Mittwoch, 14. August 2013

Getestet: Florena Mattierende Tagespflege

Vor einiger Zeit bekam ich von Florena diesen Probetiegel der Mattierenden Tagespflege für die Mischhaut zugeschickt. Die Creme hat geduldig gewartet, bis sie nun zum Einsatz kommen konnte. Bitte entschuldigt, dass dieser Post recht lang ist, aber all das wollte ich euch umbedingt mitteilen :)



Florena sagt bestimmt vielen von euch was. Mit dem Slogan "Natur hautnah erleben" geht diese Marke ihren Weg. Hier kommen natürliche Inhaltsstoffe wie Aloe Vera, Grüner Tee & Reis, Arganöl, Klettenfrucht und Olivenöl zum Einsatz. Gesichtspflegeprodukte als auch Körper- und Handpflege findet man im Florena Sortiment, welches ihr in Drogerien und einige Supermärkten kaufen könnt. Dabei blickt das Unternehmen auf eine lange Historie zurück:

Alles began mit der Gründung der Firma A.H.A. Bergmann (Waldheimer Parfümerie- und Toilettenseifenfabrik) vor 151 Jahren. Die Marke Florena selber wurde 1920 als "Marke für pflegende Kosmetik" registriert. Die komplette Historie könnt ihr hier nachlesen. Denn zuviel möchte ich euch auch nicht von dem Produkt, um welches es heute geht, ablenken. Nur erlaubt mir noch einen Hinweis auf die Florena Homepage www.florena.de. Diese Seite strotzt nur so vor Informationen, nicht nur über die Produkte, sondern auch um allgemeine Informationen zu den Hauttypen, Wirkstoffen oder der Gesichtspflege. Ein Klick lohnt sich allemal.

Die mattierende Tagespflege mit Bio-Grünem-Tee und Reispuder wurde für die Mischhaut konzipiert. Aus dieser Reihe gibt es noch eine Nachtpflege, ein 2in1 Waschgel sowie ein mattierendes Gesichtswasser. Florena definiert Mischhaut wie folgt:

"Mischhaut ist der häufigste Hauttyp. Bei ihr finden sich an Nase, Stirn und Kinn (der "T-Zone") fettig glänzende Partien. Dort treten zuweilen auch Pickel und Mitesser auf. Auf den Wangen ist die Haut dagegen trocken und feinporiger." Deshalb ist eine Pflege, die den Fett- und Feuchtigkeitsgehalt der Haut reguliert besonders wichtig. Florena setzt hier auf Grünem Tee und Reispuder.

Grüner Tee wirkt entzündungshemmend, ausgleichen und verfeienrt das Hautbild. Die enthaltenen Polyphenole bekämpfen freie Radikale bis zu 20 mal wirksamer als Vitamin E, somit ideal um der Hautalterung vorzubeugen. Weiterhin sind Xanthine im Tee enthalten (anregende Substanz), die Entzündungen und Reizungen entgegen wirken. Mineralstoffe und Vitamine (wie A, B1, B2, B12 und C) spenden Nährstoffe und wirken strukturverbessernd. Der Grüne Tee, den Florena einsetzt, kommt als Fair-Trade Produkt aus Sri Lanka.

Reispuder absorbiert überschüssiges Hautfett und sorgt für ein mattiertes Hautbild, ohne die Poren zu verstopfen. Zusätzlich wirkt es antioxidativ, regt die Kollagen-Produktion an und verbessert somit die Geschmeidigkeit und Elastizität der Haut. Die Vitamine A, B, D, E und F sowie Zink, Magnesium, Eisen und Aminosäure unterstützen diesen Effekt. Das hier verwendete Reispuder wird aus dem Roten Reis hergestellt, welche in der Camargue / Frankreich angebaut wird.

Weiterhin sind keine künstlichen Farbstoffe, keine Mineralöle, keine Silikone und keine PEGs enthalten.

Die Creme wird für die Haut zwischen 20 und 59 Jahren empfohlen.

Diese Informationen stammen übrigens von der Florena Homepage www.florena.de.

Der leicht parfümierte Duft dieser Creme ist sehr angenehm. Sie duftet cremig, grün, und frisch gleichzeitig. Die leichte cremige Konsistenz erleichtert das Auftragen und Einmassieren. Meine Haut hat die Creme recht schnell aufgenommen, nur einige Sekunden nach dem Auftragen war sie vollkommen eingezogen. Zurück bleibt eine weiche und spürbar gepflegte Haut. Aber auch eine erfrischte Haut. Das Auftragen von Make-up war absolut kein Problem. Und nun komme ich zu der Wirkung, die mich absolut überzeugt hat: die Creme hat eine mattiernde Wirkung und zwar nachhaltig. Meine Haut war den ganzen Tag über mattiert, Puder war nicht notwendig. Bei meiner Mischhaut, die schon gegen Mittag anfängt zu glänzen, war dies ein wunderbares Ergebnis.

Die Creme kostet um die € 4,00 und ich kann sie euch absolut empfehlen. Ich selber würde mir diese Creme sofort nachkaufen, wenn ich nicht schon eine andere im Test habe und eh meine Gesichtspflegeprodukte in Zukunft von einer anderen Marke kaufen möchte. Welche das ist, erzähle ich euch, wenn es soweit ist.

Solltet ihr auf der Suche nach einer mattierenden und pflegenden Gesichtspflege sein, so lege ich euch diese Creme ans Herz.

Oder gibt es hier schon jemand, der diese Creme kennt? Ich freue mich auf eure Meinung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen