Freitag, 13. Juni 2014

Getestet: Herbacin Fußpflege

Vor einigen Wochen habe ich diese beiden Produkte in Probiergröße von Herbacin zum Testen zugeschickt bekommen:




Es handelt sich um die Herbacin Foot Care

      • Fuß Creme
      • Bein Lotion

Ich war in den letzten Wochen recht beschäftigt und konnte meinem Blog leider nicht die Zeit widmen, die ich wollte. Deshalb kommt dieser Test auch etwas später als gedacht. Aber ich sage immer: besser spät als nie.

Neben diesen beiden Produkten gibt es noch weitere Fußpflegeprodukte im Herbacin-Sortiment:
      • Fuß Peeling
      • Reinigungsgel
      • Kühl Gel
      • Wärme Balsam

Herbacin gibt es schon seit 1905 und so wie damals legt man auch heute großen Wert auf hochwertige, pflanzliche Inhaltsstoffen, die in einem besonderen Verfahren schonend verarbeitet werden. Alle Produkte, zu denen auch Hand- und Hautpflegecremes, Kräutershampoos und -duschen sowie Aromabäder und Badezusätze gehören, werden im eigenen Werk in Wutha-Farnroda (Thüringen) hergestellt. Beziehen könnt ihr diese in diversen Drogerien, Supermärkten und natürlich auch online.

Kommen wir zu meinen Testprodukten:


 

 
 

Herbacin  Foot Care Fuß Creme

Intensive Feuchtigkeitspflege für sensible und stark beanspruchte Füße. Natürliche Öle, Kamillenblütenextrakt, Allantoin und Panthenol beruhigen und regenerieren die Haut. Die regelmäßige Anwendung der Creme verhindert übermäßige Hornhaut, Schwielen und Schrunden. Carnosin und Vitamin E binden freie Radikale und stärken die Zellmembran.

Die Creme ist Paraben- und Mineralölfrei, ohne PEG´s, ohne tierische Inhaltsstoffe und ohne künstliche Farbstoffe. Die Kamille ist aus kontrolliertem biologischem Anbau. Und das Produkt ist auch für Diabetiker geeignet.

Preislich liegt es bei ca. € 5,00 / 100 ml.

Herbacin Foot Care Fuß Creme

Die Konsistenz ist relativ leicht, sie kommt mir vor wie eine Mischung aus Gel und Emulsion. Duftmäßig kann man die Kamille gut raus riechen, aber auch eine frische Komponente ist enthalten. Eine kleine Menge reicht aus, um den kompletten Fuß einzucremen. Verteilen lässt sich das Produkt sehr gut und es zieht auch relativ schnell ein. Was für mich sehr wichtig ist. Ich creme meine Füße immer Abends vor dem Schlafengehen ein und da muss die Creme schnell einziehen, weil ich natürlich möchte, dass das Produkt für meine Füße bleibt und nicht auf die Bettwäsche kommt.

Die Pflege ist direkt sicht- und fühlbar. Die trockene Haut, gerade an den Fersen fühlt sich weich und gepflegt an. Die Pflege hält auch gut bis zum nächsten und übernächsten Tag an. So ist es nicht notwendig jeden Tag zu cremen, was ich in letzter Zeit immer wieder aus Zeitgründen vergesse. Aber sobald ich nicht konsequent durchcreme, wenn auch alle 2 Tage, kommen wir zur trockenen Haut zurück.

Was die Hornhautreduzierung anbetrifft, so kann ich das nicht bestätigen. Aber das mag vielleicht auch daran liegen, dass ich die Creme nicht konsequent genug auftrage und dies auch nicht über einen langen Zeitraum gemacht habe. Ich werde jetzt diese ergiebige Tube aufbrauchen und dann nochmal ein Fazit ziehen. In einem der nächsten Aufgebraucht Posts wird diese Tube dann ja wieder auftauchen.


 

 
 

Herbacin Foot Care Bein Lotion

Auch hier steht die intensive Feuchtigkeitspflege im Vordergrund, diesmal für gestresste, müde Beine. Natürliche Öle (Avocado- und Mandelöl) und Kamillenblütenextrakt beruhigen die Haut. Venenaktive Wirkstoffe aus Weinlaub und Roßkastanien unterstützen die Blutzirkulation der Beine. Carnosin und Vitamin E binden hier ebenfalls freie Radikale, stärken die Zellmembran und wirken so der Hautalterung entgegen.

Die Lotion ist Paraben- und Mineralölfrei, ohne PEG´s, ohne tierische Inhaltsstoffe und ohne künstliche Farbstoffe. Die Kamille ist aus kontrolliertem biologischem Anbau. Und das Produkt ist auch für Diabetiker geeignet.

Preislich liegt die Lotion bei ca. € 7,00 / 200 ml

Herbacin Foot Care Bein Lotion
Die Konsistenz dieser Lotion ist recht cremig. Kamille kann man auch hier gut rausriechen, zusätzlich ist noch eine frische minzige Note vorhanden. Für mich ist das der typische Fußpflegeprodukt-Duft. Nicht umbedingt mein Lieblingsduft, aber ich kann ihn trotzdem gut ertragen, gerade weil er hier nicht zu aufdringlich ist und nicht lange anhält.

Die Lotion lässt sich sehr gut verteilen und einmassieren, man spürt schon direkt die kühlende Wirkung. Dieses Produkt braucht etwas länger als die Fußcreme zum Einziehen, was mir die Möglichkeit gibt, dieses gut einzumassieren. Schon das tut müden Füßen gut. Und in Kombination mit der sofort einsetzenden kühlenden Wirkung, die aber nicht sehr stark ist, fühlen sich müde Beine gleich wieder fitter. Gerade an warmen Tagen, wenn man Abends nach Hause kommt, und die Schuhe von den Füßen streift, ist diese Lotion eine Wohltat. Eine lang anhaltende Pflege kann ich nicht bestätigen, aber das erwarte ich bei so einem Produkt auch gar nicht. Jetzt wird auch diese Tube aufgebraucht und dann ein abschließendes Fazit in einem Aufgebraucht-Post gezogen.

Kennt ihr diese Fußpflegeprodukte? Kennt ihr überhaupt Produkte von Herbacin? Ich freue mich über euer Feedback.

Danke an Herbacin, dass ich in das Fußpflege-Sortiment schnuppern konnte.



Kommentare:

  1. Die Fußcreme klingt wirklich interessant.
    Dein Blog ist wirklich toll, hast eine neue Leserin! :)

    Liebe Grüße, Vanessa
    von
    http://www.fashionoflemonade.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Vanessa :) Ich werde ganz rot, freue mich sehr über dein Kompliment.

      Ich teste noch andere Fußcremes, du wirst also noch mehr zu diesem Thema in den nächsten Wochen lesen :)

      LG
      Mimi

      Löschen
  2. Zaubertrick gegen Hornhaut: Salzwasserbäder

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider kann ich hier nicht ordentlich antworten, da der Kommentar anonym ist. Aber trotzdem danke für den Tipp. Werde ich mal ausprobieren. :)

      LG
      Mimi

      Löschen