Sonntag, 17. August 2014

Im Schnuppertest: Bulgari Omnia Coral

Wieder konnte ich in meine Parfumprobenkiste greifen, zum Vorschein kam dieser Duft:

Bulgari Omnia Coral


Ihr wisst ja, ich möchte meine Parfumproben aufbrauchen und neue Düfte entdecken. Ob dieses Parfum wohl dazu gehört?

Das Parfum Bulgari Omnia Coral ist Teil einer Serie, die aus vier Parfums besteht:

        • Indian Garnet
        • Crystaline
        • Améthyste
        • Coral

Laut Bulgari selber, handelt es sich hier um einen Duft, der von der Koralle inspiriert wurde und in die florale-fruchtige Richtung geht. Tropischer Hibiskus und Granatapfel sind hier besonders zu erwähnen. Da hier die Koralle als Vorbild - zumindest für die Verpackung -  genommen wurde, erinnert mich das Ganze ans Meer und Meer ist für mich Urlaub und Sommer. Ob das dann wohl der ideale Sommerduft ist?



Die Kopfnote ist der Duft, den wir als erstes wahrnehmen, wenn wir an einem Parfum schnuppern und verantwortlich für den ersten Eindruck. Bei diesem Duft wären es Bergamotte, Goji-Beere und Hibiskus. Da ich nicht weiß, wie eines dieser "Pflanzen" duftet, kann ich nur bestätigen, dass die florale Note hier sehr gut zum Vorschein kommt. Aber mit einem frischen Touch, sehr angenehm, nicht zu überladen. Und wenn ich intensiver schnuppere, merke ich eine zitronige Note, die wahrscheinlich von der Bergamotte kommt.

Die Herznote prägt den Charakter des Duftes. Hier hätten wie den Granatapfel und die Wasserlilie. Für mein Näschen wäre es dann was Süßes und Frisches. Was auch gut zu den beiden Komponenten dieser Duftnote passt.

Die Basisnote ist der Duft, der Stunden später noch wahrgenommen wird und meistens ist das auch der schwerste Teil des Duftes. Bei Omnia Coral wären es Moschus und Zeder. Ich bin aber der Meinung, dass weder der schwere Duft des Moschus noch die holzige Note des Zedernbaumes zum Vorschein kommt. Eher ist der Restduft noch zart und ganz leicht süß.

Insgesamt kann ich sagen, dass dieser Duft sehr gut in den Sommer passt, nicht zu aufdringlich oder dominant ist und eine gewisse Leichtigkeit aufweist. Auch wenn diese bei dem ersten Sprühstoß erst mal nicht absehbar ist. Da finde ich den Duft eher dominant und luxuriös. Das hält aber nur kurz an. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass dieser Duft gut in den Herbst passt - besonders in den goldenen Oktober.

Auf der Haut bleibt der Duft gut mehrere Stunden, auf der Kleidung hält er aber noch länger. Da kann man ihn noch am nächsten Tag gut wahrnehmen.

Dieser Test hat mir mal wieder gezeigt, öfters offen für neue Düfte zu sein und sich nicht auf eine kleine Gruppe von Düften zu konzentrieren. Ich mag dieses Parfum sehr gerne und somit kommt dieser Duft mit auf die Liste "hätte ich gerne" :)

Übrigens, 25 ml dieses Schätzchens kosten z. B. bei Douglas € 48,00.

Kennt jemand von euch diesen Duft und wie ist eure Meinung?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen