Montag, 25. August 2014

Mein erster Technik-Test: Samsung Galaxy K zoom

Als ich ein Bewerbungsticket bei TRND für diesen Produkttest bekam, habe ich ehrlich gesagt nicht viel Hoffnung auf einen Test gehabt. Da ich aber ein großer Fan der Samsung Galaxy Smartphones bin, habe ich doch mein Glück versucht. Nach einer Ideenphase, in der man sich über das Gerät informieren konnte, kam ein Wissenstest, an dem ich natürlich teilgenommen habe. Und kurz darauf kam die Zusage dieses Gerät testen zu dürfen:



Noch heißt es nicht, dass ich es behalten darf. Von 100 Testern werden am Ende 25 ausgewählt, die das Smartphone behalten dürfen. Vielleicht gehöre ich ja zu den Glücklichen?!?

Ich werde mehrere Posts zu diesem Test veröffentlichen, da er zu umfangreich ist, alles in einen Post zu packen. Heute möchte ich euch das Handy erst mal zeigen und kurz das Besondere an dem Gerät erwähnen.


Größter Pluspunkt an diesem Telefon ist die Kombination zwischen hochwertigem Smartphone und Digitalkamera. Als Smartphone kenne ich das Samsung Galaxy ganz gut, wenn auch in einer älteren Version. Aber die Idee dieses Smartphone mit ausgeklügelter Fototechnik zu kombinieren, gefällt mir sehr gut. Denn auch ich habe keine Lust immer meine Kamera mitzuschleppen und verwende immer mehr meine Fotokamera. Allerdings stoße ich hier immer wieder auf Grenzen.

Aber was kann dieses Handy, was andere nicht können? Das möchte ich im Laufe des Test rausfinden. Hier nur einige Fakten zu diesem Gerätes:

      • Stylisches Smartphone und leistungsfähige Kamera
      • Ausfahrbares Objektiv mit 10-fach optischem Zoom
      • Hohe Auflösung von 20,7 Megapixlen
      • Ist mit einem Xenon-Blitz und einem optischen Bildstabilisator ausgerüstet
      • 1,3 GHz Quad-Core und 1,7 GHz Dual-Core Prozessor
      • 2 GB Arbeitsspeicher
      • Android TM 4.4
      • leistungsstarkes 2.430 mAh Akku
      • 12,19 cm HD Super AMOLED Display
      • drei verschiedene Farben: charcoal-black, shimmery-whiter, electric blue

Was das nun alles bedeutet, erzähle ich euch bald in einem weiteren Post. Bis dahin könnt ihr  schon mal auf die Meinung anderer Tester auf der TRND Homepage zurückgreifen.

Wie findet ihr diese Kombination zweier Geräte?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen