Dienstag, 2. September 2014

Techniktest die 2. : Samsung Galaxy K zoom - das Smartphone

Ich hatte euch ja bereits hier von meinem ersten Technik-Produkttest erzählt. Es handelt sich um das

Samsung Galaxy K zoom 


Es ist eine Kombination aus hochwertigem Smartphone und leistungsfähiger Digitalkamera. Heute möchte ich auf das Smartphone an sich eingehen. In einem separaten Post komme ich nochmal auf die Digitalkamera zurück.

Aber zuerst einige Fakten:

      • 1,3 GHz Quad-Core und 1,7 GHz Dual-Core Prozessor
      • 2 GB Arbeitsspeicher
      • Android TM 4.4
      • leistungsstarkes 2.430 mAh Akku
      • 12,19 cm HD Super AMOLED Display
      • drei verschiedene Farben: charcoal-black, shimmery-whiter, electric blue

Ich bin ein großer Fan der Samsung Galaxy Smartphones und habe noch ein Samsung Galaxy S3 in meinem Besitz und somit eine gute Ausgangsposition. Ich musste mich nicht lange in irgendwelche Bedienungsanleitungen einlesen, da die Bedienung des Galaxy K zoom Handy sehr dem Galaxy S3 ähnelt.


Was das Design anbetrifft, war ich zuerst etwas skeptisch. Im Vergleich zu meinem Galaxy S3 ist das Galaxy K zoom doch etwas kompakter. Auch das Gewicht schien mir höher als bei dem S3 zu sein, was aber durch den ausfahrbaren, optische Zoom erklärt wird. Im Endeffekt sind hier nur knapp 70g Unterschied im Gewicht. Ich kann mir vorstellen, dass längere Gespräche vielleicht etwas anstrengend für das Handgelenk sein könnten. Aber das Galaxy K zoom liegt sehr gut in der Hand. Durch die leicht gummierte Rückseite hat man das Gefühl, dass es einem nicht so schnell aus der Hand gleiten kann.


Wie bei allen Smartphones heutzutage kann man sich viele, viele Apps aus Handy laden, in Ordnern organisieren und nach Wichtigkeit / Häufigkeit der Nutzung entweder im Menü oder auf der Startseite ablegen. Ich finde diese Möglichkeit meine Apps zu organisieren toll. Denn so kann ich mir die Apps, die ich häufig brauche, so "griffbereit" zurechtlegen, da mir dies zeitraubendes hin und her Wischen und Klicken erspart bleibt. Auf die einzelnen Apps und Möglichkeiten Daten abzuspeichern möchte ich nicht näher eingehen, da dies den Rahmen sprengen würde.

Aber eine Sache möchte ich auf jeden Fall erwähnen, und hier wurde ich mehr als positiv überrascht, ich bin sozusagen begeistert. Die Geschwindigkeit ist einfach erste Klasse. Der 1,3 GHz Quad-Core- und der 1,7 GHz Dual-Core-Prozessor ermöglichen ein schnelles Surfen und Aufrufen der einzelnen Funktionen / Apps. Hier merke ich, dass es dringend notwendig ist, mein Samsung Galaxy S3 durch ein neues Handy zu ersetzen. Im Vergleich zum Galaxy K zoom ist das S3 wirklich lahm. Keine langen Ladezeiten, kein Aufhängen, keine Verzörgern, alles läuft sehr reibungslos und einfach nur schnell. Der 2 GB Arbeitsspeicher bzw. 8 GB interner Gerätespeicher kann per Micro SD auf 64 GB erweitert werden.

Das Display ist mit 4,8" angenehm groß, so fällt nicht nur das Fotografieren recht leicht. Auch das Surfen im Internet und das Schauen von z. B. Youtube Videos ist eine Wohltat für die Augen. Ebenfalls spielt das HD Super AMOLED Display eine große Rolle was die Bildqualität anbetrifft. Es bietet ein gestochen scharfes Bild.

Ich denke, das reicht erst mal an Infos zu der technischen Seite des Smartphones. Ich für meinen Teil bin weiterhin ein großer Fan der Samsung Smartphones. Aber die Überraschung kam dann mit der integrierten Kamera. Dazu aber in einem separaten Post  mehr.

Ach, und übrigens, auch zum Telefonieren ist das Gerät sehr gut geeignet :).

Wer von euch kennt dieses Smartphone und wie ist eure Erfahrung damit?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen