Freitag, 27. Februar 2015

Getestet: lavera Klärendes Peeling

Bei einem lavera Gewinnspiel habe ich vor langer Zeit ein Peeling gewonnen, von dem ich euch heute berichten möchte:

Klärendes Peeling

Lavera Klärendes Peeling
Sorry für das abgenutze Produkt, aber es stand im Bad und wurde fleißig verwendet

Ich hatte noch ein anderes in Verwendung und da ich ungern mehrere Peelings offen stehen lasse, brauche ich erst eins auf, bevor das nächste zum Einsatz kommt.



Es handelt sich hier um ein Peeling für alle Hauttypen. Es beinhaltet Jojoba-Peelinkörner und soll die Haut porentief reinigen. Überschüssige Hautschüppchen werden dabei abgetragen.

Zwei Inhaltsstoffe spielen bei diesem Produkt eine wichtige Rolle:
      • Ginkgo: der eingesetzte Gingoextrakt wird aus den Blättern des Ginkgobaumes gewonnen. Angebaut wird dieser in China. Ginkgoextrakt wirkt durchblutungsfördernd und unterstützt die Zellregenerierung. Somit wirkt die Haut frisch und klar.
      • Jojobaperlen: Die Körner in diesem Peeling sind auf Basis von Jojobaöl. Diese sind somit besonders schonend und zart zur Haut.
Die kompletten Inhaltsstoffe wären (Quelle:www.lavera.de):

Wässrig-alkoholischer Hamamelisauszug (Bio-Alkohol)*, pflanzliches Glycerin, Zuckertensid, Feuchtigkeitsfaktor auf Weizenbasis, Kieselsäure-Peelingkörper, Xanthan, Jojobaperlen, Kokostenside, mineralischer Grünton, Reisextrakt*, Ginkgoextrakt, Weidenrindenextrakt*, Distelextrakt, Maltodextrin, Mischung natürlicher ätherischer Öle
*Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau


Es kann 1 - 2 Mal pro Woche angewendet werden. Es wird auf das gereinigte und feuchte Gesicht, dem Hals und dem Dekolleté aufgetragen und einmassiert. Abschließend wird es mit warmem Wasser abgenommen.


Das transparente Gel beinhaltet blaue Perlchen, die mit den Fingern gut fühlbar sind. Der Duft ist frisch und typisch lavera Naturkosmetik. Alle, die lavera Pflegeprodukte verwenden, kennen den Duft. Ich finde, es hat auch einen Touch Babypuder-Duft.

Wenn man das Gel zwischen den Fingern verreibt, spürt man die Körner recht gut und es könnte der Eindruck entstehen, das Peeling wäre zu grob für die zarte Gesichtshaut. Auf dem Gesicht fühlt es sich aber sanft an, gar nicht reizend oder gar grob. Nach dem Abwaschen fühlt sich die Haut weich und wunderbar gepeelt an. Sie spannt nicht und fühlt sich auch nicht trocken oder gereizt an. Ich kann mir also gut vorstellen, dass sogar empfindliche Häutchen gut damit zurecht kommen.

Im Anschluss kommt immer entweder eine Feuchtigkeitsmaske oder mein Caudalie Huile Divine (ein Öl) zum Einsatz. Am nächsten Tag (ich wende das Peeling + die nachfolgende Pflege meistens Abends an) habe ich eine babyzarte Haut.

Da Peelings für mich sehr wichtig sind und zu meiner Gesichtspflegeroutine gehören, werde ich immer mindestens ein Peeling zu Hause haben.

Wie schaut es bei euch aus, verwendet ihr Gesichtspeelings?

Kommentare:

  1. Klingt interessant, danke fürs Vorstellen! :)

    AntwortenLöschen
  2. Toller Post!
    Werde ich mir auf jeden Fall zulegen, wenn mein Peeling leer ist. :)

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir hihi, es ist auch wirklich ein tolles Produkt :)

      Liebe Grüße
      Mimi

      Löschen
  3. Genau das ist auch mein Peeling. Immer wenn ich merke, dass meine Haut nicht mehr so zart ist, kommt es zur Anwendung. Ein wirklich tolles Produkt. Und wer es nicht kennt, kann sich aus deinem Bericht und den Fotos echt gute Anregungen holen.

    LG Sabine.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Sabine :). Freut mich, dass du es auch verwendest und du genau so begeistert bist. Es ist aber auch ein gutes Produkt.

      Liebe Grüße
      Mimi

      Löschen