Sonntag, 29. März 2015

Schminkbox # 3


Meine Schminkbox der Kalenderwoche 6 stand unter dem Farbmotto "Natürliches Augen-Make-up, auffällige Lippen". Es macht großen Spaß aus meinem eigenen Sortiment Produkte auszuwählen und diese dann die ganze Woche in verschiedenen Kombinationen zu verwenden. Bis jetzt bin ich auch standhaft geblieben und verwende keine anderen Produkte, die sich nicht in meiner Schminkbox befinden.

Kommen wir zum Detail meiner 3. Schminkbox:


 Bourjois Healthy Mix Foundation, 53 Light Beige

Normalerweise versuche ich nur eine Foundation mit in meine Schminkbox zu packen. Diese bewährte Bourjois Foundation habe ich eingepackt, als Ersatz für das L´Oréal Eau de Teint, sollte es bei mir nicht passen. Es war mein erster Einsatz mit dem L´Oréal Produkt. Die Healthy Mix Foundation verspricht einen perfekt strahlenden Teint und das ganze 16 Stunden lang. Das Finish ist wirklich sehr schön, bei einer mittleren Abdeckung. Sie lässt sich sehr gut einarbeiten und schaut überhaupt nicht maskenhaft aus. Eine mattierende Wirkung hat sie nicht.

L´Oreal Nude Magique Eau de Teint, 140 Pur Beige

Es war nur eine Frage der Zeit bis dieses gehypte Produkt bei mir einziehen durfte. Als Ultra-Leichtes Make-up verspricht es eine "unsichtbare" Deckkraft für einen natürlichen, ebenmäßigen Teint. Da ich mir nicht vorstellen kann, wie eine unsichtbare Deckkraft aussehen soll, war ich natürlich sehr neugierig. Man braucht nur ein paar wenige Tropfen um das ganze Gesicht zu schminken. Im Auftrag ist es sehr angenehm, irgendwie seidig und es fühlt sich auch etwas pudrig an. Hautstellen, die problemlos bei mir sind, schauen dann auch wirklich sehr schön aus: ebenmäßig und natürlich. Allerdings versagt es bei Hautstellen, die gerade Pickel oder sonstige Unreinheiten haben. Hier deckt es nicht genug ab, hebt eher hervor. Auch vergrößerte Poren lässt es nicht verschwinden. Ich kämpfe zur Zeit etwas mit Unreinheiten, meine Haut scheint sich gerade neu zu regulieren. Deshalb werde ich zu einem späteren Zeitpunkt diese Foundation erneut verwenden, in der Hoffnung, dass ich auch das schöne Ergebnis den ganzen Tag damit bekomme, von dem so viele schwärmen.



Avon Super Shock Mascara

Eine meiner neusten Mascaras. Sie verspricht ein atemberaubendes Volumen und bis zu 12 x dickere Wimpern ohne zu verklumpen. Das Gummibürstchen hat nicht so gut Farbe abgegeben, deshalb musste ich 2 - 3 Mal tuschen, bis ich ein schönes Ergebnis hatte. Ich kann aber bestätigen, dass die Wimpern nicht verklumpen. Auch möchte ich die Mascara nicht jetzt schon verurteilen. Oft ist es ja so, dass Mascaras ein paar Tage alt sein müssen, um richtig gut sein.

 Avon Lidschatten Base

Da ich nicht so viele Lidschatten-Grundierungsprodukte habe, kommt das eine odere andere häufiger zum Einsatz. So auch dieses Produkt von Avon, welches kurz vor dem Aufbrauchen steht. Sie kommt in einem Tiegelchen daher und ist von der Konsistenz her cremig, aber doch fest genug, so dass man nicht zu viel entnimmt. Es gleicht die Farbe auf dem Lid aus und bietet eine ideale Basis für den Lidschatten, der dank dieser Base sehr schön zur Geltung kommt und nicht im Laufe des Tages verrutscht. Noch dazu ist diese Base sehr ergiebig. Ich komme mit diesem Tiegelchen nun schon etwas mehr als einem Jahr aus. Bei fast täglicher Anwendung.

Clarins Augenbrauenstift "Light Brown"

Das einzige Highend-Produkt in dieser Schminkbox. Dieser Augenbrauenstift ist recht praktisch, da am anderen Ende direkt das Bürstchen für die Augenbrauen dabei ist. Die Mine ist hart, was aber auch bedeutet, dass man nicht zu viel Farbe auftragen kann und somit ein natürliches Ergebnis zaubern kann. Die Farbe Light Brown passt perfekt zu meinen Augenbrauen.


Garnier Miracle Skin Perfector Augen-Roll-on

Diese Augenpflege verwende ich als Concealer für die untere Augenpartie. Dank des Roll-ons lässt es sich wunderbar einfach auftragen. Den Rest erledigt dann mein Finger, mit dem ich sanft das Produkt einklopfe. Es verspricht Schwellungen und Augenringe zu reduzieren, Fältchen zu glätten und Feuchtigkeit zu spenden. Ich kann auf jeden Fall bestätigen, dass es auf eine natürliche Art Augenringe kaschiert und die Augenpartie nicht austrocknet. Mit Schwellungen habe ich zum Glück nicht zu kämpfen und was die Trockenheitsfältchen anbetrifft kann ich es nicht beurteilen, da ich es zu unregelmäßig verwende.

Catrice Prime and Finde Illuminating Base

Dieser Kauf war eigentlich mehr ein Fehlkauf, aber weil ich es auch nicht einfach so entsorgen möchte, habe ich diesem Produkt in dieser Schminkbox eine neue Chance gegeben. Es soll eine Base für einen ebenen und frischen Teint sein. Und Feuchtigkeitsspendend soll es auch sein. Aufgetragen soll sie der Haut einen leichten Glow geben, das liegt wohl an den lichtreflektierenden Pigmenten. Allerdings kann ich nicht bestätigen, dass die Haut dadurch strahlender oder ebener wird. Noch dazu stinkt das Produkt penetrant. Vielleicht hat jemand von euch einen Tipp, ansonsten kann ich mir gut vorstellen, dass ich es demnächst aussortieren werde.


L´Oréal Nude Magique BB Powder, Mittlerer Hauttyp

Diese Puder habe ich bestimmt schon mehr als ein Jahr und ich verwende es sehr gerne. Gerade in Kombinatin mit meiner Garnier BB Creme für Mischhaut ist es ein Traumpartner. Da diese aber aufgebraucht ist, verwende ich es zum generellen Abpudern, wenn die Foundation nicht zu deckend ist. Denn dieses Puder hat eine eigene leichte Deckkraft. Von der Konsistenz her ist es samtweich, fast schon cremig. Es lässt sich sehr gut auftragen und in die Haut einarbeiten. Es trocknet die Haut nicht aus, lässt sie einfach schön wirken. Nur leider mattiert es nicht die 8 Stunden, die auf der Verpackung angegeben sind. Trotz allem ein Produkt, welches ich sehr gerne verwende.

Rival de Loop Young Secret Romance Highlighter Powder

Ich bin echt froh, dass ich diesen Highlighter damals aus der Secret Romance LE gekauft habe. Es ist butterweich und fein, krümelt kaum und hat einen silberfarbenen, kühlen Unterton. Es schimmert genau so wie ein Highlighter schimmern soll, kein Glitzer ist vorhanden. Ich könnte das schöne Finish die ganze Zeit anschauen. Es hält zwar nicht den ganzen Tag durch, aber für den Preis, den ich damals bezahlt hatte, mehr als okay.

Rival de Loop Rouge Powder, 05 apricot blush

Dieses peachige Blush ist ein wirklicher Alles-Könner. Es passt zu so vielen Looks und Hauttypen, macht ein frisches Finish und kommt bei mir sehr gerne zum Einsatz. Die Farbabgabe ist gut, aber nicht so gut, dass man schnell over blushed ausschauen könnte. Richtig entnommen krümelt es auch nicht. Ich mag es wirklich sehr gerne, gerade weil es so gut für den Alltag geeignet ist.



Rival de Loop Eyeshadow, 04 White Coffe Matt

Diesen Lidschatten habe ich als Ersatz für den hellsten Ton aus meiner Au Naturel Palerte von Sleek verwendet (oben links). Es ist ein mattes eierschallenweiß mit guter Pigmentierung, butterweicher Konsistenz, die aber leicht zum Krümeln neigt. Ich habe es entweder als Fixierung meiner Lidschatten-Base, und somit als Unterlage für den Lidschatten, verwendet oder als Hilfe beim Verblenden von dunkleren Lidschattenfarben.

Sleek Lidschatten Palette, Au Naturel

Diese Woche hatte ich Lust auf natürliche, erdige Töne auf meinen Augen. Da kommt die Sleek Au Naturel Palette genau richtig. 8 matte Töne und 4 schimmernde Töne zaubern ein fabelhaftes Ergebnis auf dem Augenlid. Die Pigemtierung ist sehr gut, sie sind butterweich und nur die schimmernden Töne neigen leicht zu Fallout. Die helleren Töne brauchen eine Lidschattenbase, um richtig schön zur Geltung zur kommen. Eine tolle Palette zu einem tollen Preis (knapp € 10,00)


Aden Cosmetics, wasserfester Eyeliner in schwarz

Ein weiterer Kajalstift aus meiner Sammlung, der eine relativ gute Haltbarkeit hat. Ich hatte den Stift vor zwei Jahren auf der Beautymesse in Düsseldorf gekauft. An Aden Cosmetics kommt man, glaube ich, nur Online. Er gibt eine satte, tiefschwarze Farbe ab, die eher matt ist. Er hält gut auf dem Lid, als auch auf der Wasserlinie. Was möchte man von einem schwarzen Kajalstift auch mehr. Frisch aufgetragen lässt es sich auch gut verblenden, z. B. für ein rauchiges AMU.

p2 Intensive Khol Eyeliner, Farbe kann ich nicht mehr lesen

Bei einem natürlichen Augen-Make-up darf natürlich auch ein hautfarbener Kajalstift nicht fehlen. Dieser soll ja, auf der Wasserlinie aufgetragen, für ein wacheres und größeres Augen sorgen. Auch das brauche ich ab und an mal ;). Leider hält dieser Stift nicht lange, so dass man immer wieder nachbessern muss, um mit diesem schönen Ergebnis durch den Tag zu kommen.

 p2 impressive gel Kajal "010 dramatic black" & 030 dramtic taupe

Dieser Kajalstift ist noch einer von den alten, die Formulierung wurde leider geändert und soll ja jetzt nicht mehr so gut halten. Der schwarze Stift gibt sehr gut Farbe ab, in diesem Fall ein sattes Tiefschwarz. Auch die Haltbarkeit ist enorm gut, sogar auf der Wasserlinie. Die dramatic taupe-Version gibt auch gut Farbe ab, aber nicht so gut auf der Wasserlinie wie bei dem schwarzen. Schade, dass die neuen Stifte nicht mehr so gut halten, denn so gute  Kajalstifte finden man nicht häufig in der Drogerie.


Kaufmann´s Haut- und Kinder-Creme

Die Lippen müssen natürlich gut gepflegt werden, damit der Lippenstift auch so richtig gut ausschaut. Ich hasse es auf trockenen Lippen Lippenstift aufzutragen. Eines meiner Pflegeprodukte ist diese Creme. Sie verspricht empfindliche Haut zu pflegen und spröde Lippen zart zu machen. Außerdem ist sie ohne Konservierungsstoffe. Ich kann nur eine minimale Portion auf meinen Lippen auftragen. Sonst fühlt man eine dicke Schicht, die ich als recht unangenehm empfinde. Aber richtig dosiert bietet sie eine ideale Vorbereitung für den nachfolgenden Lippenstift.

p2 pure color Lipstick, 011 Via Medici

Diese Lippnstiftfarbe geht ins bräunliche Nude und lässt sich sehr gut zu einem natürlichen Make-up kombinieren. Die pure Color Lipsticks von p2 sind sehr cremig, geben sehr gut Farbe ab, halten aber aufgrund Ihrer Konsistenz auch nicht sehr lange auf den Lippen. Diese Farbe ist aber so unproblematisch, sie kann einfach und ohne Spiegel zwischendurch aufgefrischt werden.

essence Lipstick, 04 On the Catwalk

Auch die essence Lippenstifte aus dieser Serie mag ich sehr gerne. Sie geben gut Farbe ab, trocknen die Lippen überhaupt nicht aus und halten auch einen Ticken besser als so die Durchschnitt-Lippenstifte aus der Drogerie. Die Farbe "On the Catwalk" ist ein bräunliches Rot, welches auch sehr gut im Alltag zu tragen ist.

Avon Ultra Colour Indulgence Lippenstift, Red Tulip

Dieser Lippenstift ist erst im Januar bei mir eingezogen. Er kommt aus der neuen Lippenstiftserie von Avon, die mit einer Gelformulierung für glänzende Farbe und effektiver Feuchtigkeitspflege sorgen soll. Die Farbe Red Tulip ist ein knalliges Himbeer-Rot, den man am besten mit einem Lipliner aufträgt. Generell sollte ich mir angewöhnen Lippenstifte mit Lipliner zu tragen. Er fühlt sich auf den Lippen leicht an, so als hätte man nur eine leichte Pflege, und keinen Lippenstift.

So, das war es erst mal mit Produkten aus meiner Schminkbox. Kennt ihr eines oder mehrere Produkte? Ist eines dieser Produkte so interessant, dass ihr eine ausführliche Review habem möchtet?


Freitag, 20. März 2015

Sagrotan profresch Verlosung: Gewonnen hat...



Meine Sagrotan profresh Verlosung endete ja bereits vor fast 2 Wochen, ich komme aber leider erst heute dazu, die Gewinnerin zu verkünden.

Zu gewinnen gab es:

      • alle vier Sagrotan profresh Duschgele
      • ein großes Badetuch
      • einen Edelstahl Coffee to go Becher

Ich habe ganz klassisch ausgelost. Meine ältere Tochter hat die Lose mit den Namen beschriftet und meine kleine Tochter hat dann die Gewinnerin gezogen. Diese Art der Gewinner-Ermittlung ist besonders sicher, da die Kinder mit involviert sind. Kinder nehmen so etwas total ernst, was ich toll finde und deshalb wähle ich auch immer diese Methode. Ihr könnt also sicher sein, die Auslosung ist fair und ehrlich.



Aber genug gesprochen, gewonnen hat....



Liebe Angie Wagner, schick mir bitte eine E-Mail mit deiner Adresse und einem kurzen Sätzchen, dass ich deine Adresse an Sagrotan weitergeben darf, an mimisunshineblog@yahoo.de. Natürlich wird deine Adresse nur für den Versand des Gewinns verwendet.

Ich hoffe, dein Gewinn macht dir genau so viel Freue wie mir :)

Alle anderen bitte nicht traurig sein, es werden noch weitere Verlosungen folgen.

Freitag, 13. März 2015

Blogparade "Zeig mir deinen Wohnort": Willkommen in Meerbusch

Normalerweise berichte ich euch über Produkte rund um das Thema Beauty, Wellness und was es noch so Schönes im Alltag gibt. Aber heute geht es um etwas ganz anderes, nämlich meinem Wohnort. Im Rahmen der Blogparade "Zeig mir deinen Wohnort" stellen insgesamt 28 Blogger ihren Wohnorte vor. Lasst euch einfach inspirieren und vielleicht besucht ihr ja mal die eine oder andere Stadt :)

Diese Blogger und Städte sind vertreten:
Gestern war Lia und morgen ist Sabrina an der Reihe. Heute bin ich dran und möchte euch in Meerbusch, meinem Wohnort seit mehr als 35 Jahren, willkommen heißen. Übrigens, die Bilder in diesem Post sind von Ulf Ziebarth, dem Herausgeber des Fußballmagazings Gelb-Rot. Im Laufe des Tages bekomme ich weitere Bilder, dann füge ich diese hier noch ein.

Willkommen in Meerbusch

Ein paar Zahlen und Fakten:

Meerbusch ist eine kleine Stadt mit ca. 55.800 Einwohnern. Sie gehört zum Rhein-Kreis Neuss, liegt auf der linken Seite des Rheins und befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens, Düsseldorf. Von der 64,3 km² großen Fläche wird ca. nur ein Drittel bewohnt. Die übrigen 2/3 sind entweder Wald, Grün- oder Ackerflächen, deshalb nennen wir unsere Stadt auch "die Stadt im Grünen". Neben dem bevölkerungsstärksten Stadtteil Büderich, gibt es noch folgende Stadtteile: Osterath, Lank-Latum, Strümp, Nierst, Langst-Kierst, Ilverich, Bovert und Ossum-Bösinghoven. Trotz dass Meerbusch so klein ist, verfügen wir über ganze drei Ortsvorwahlen. Mehr als die größten Städte Deutschlands :)



Und historisch gesehen?

Die ältesten, menschlichen Spuren im Raum Meerbusch führen bis ins Jahr 7000 v. Chr. Diverse Herrschaften, angefangen von den Römern über den Franken bis hin zu den Franzosen und Preußen, mehrere Kriege (z. B. Dreißigjährige Krieg, erster und zweiter Weltkrieg) und kommunale Umstrukturierung mussten erst stattfinden, bis dann endlich 1970 die Stadt Meerbusch mit ihren oben genannten Gemeinden gegründet werden konnte. Allerdings hat der Landtag von NRW 1974 die Auflösung der Stadt und die Zuordnung der Stadtteile zu den umliegenden Städten beschlossen. Die Meerbuscher haben das natürlich nicht so hingenommen, zog vor das Landesverfassungsgericht und der Landtag hat dann, mit einer knappen Mehrheit, 1976 die Existenz der Stadt Meerbusch bestätigt. Wenn ihr mehr historische Informationen haben möchtet, verweise ich euch gerne auf die Homepage der Stadt Meerbusch.

Was gibt es bei uns zu sehen?

Das Teehäuschen am Haus Meer

Auch eine kleine Stadt wie Meerbusch hat einige historische Sehenswürdigkeiten zu bieten, wie z. B.

  • Haus Meer: Gräfin Hildegunde von Meer hat hier 1166 ein Kloster gegründet, welches ab 1804 von der Krefelder Seidenweberfamilie von der Leyen als Familienschloss verwendet wurde. Im 2. Weltkrieg wurde das Hauptgebäude leider zerstört. Erhalten wurde nur der ehemalige Gutshof, der heute bewohnt und gewerblich genutzt wird, und ein Teepavillion, welches wir Teehäuschen nennen und heute als Wahrzeichen Meerbusch bezeichnet wird.
  • Dyckhof: eine Wasser-Burganlage, die bereits 1393 existierte und über mehrere Inhaber zu dem heutigen Gut Dyckhof wurde. Heute befindet sich ein Hotel und ein Restaurant in dem Gebäude, welches eine beliebte Location für Familienfeiern, besonders Hochzeiten, ist.
  • Wasserturm: 1912 erbaut und Teil einer Zelluloidfabrik hat diese Stahlkonstruktion heute kulturellen Nutzen. Als Location für Kabarett, Konzerte, Theater und Kino gehört das Forum Wasserturm zu unseren wichtigsten Adressen.

Und wo bleibt die Kultur?

Diese kommt in Meerbusch nicht zu kurz. Wir hätten da z. B. unser Forum Wasserturm in Lank. Hier finden regelmäßig Theater-, Musik- und Kabarettveranstaltungen statt. Rock am Turm ist ein Musikfestival, welches am dritten Weihnachtstag tausende von Besuchern anlockt. Seit einigen Jahren sorgt die Winterwelt für weihnachtliche Stimmung in Büderich. Eine Schlittschuhbahn und diverse Weichnachtsmarkt-Buden erfreuen groß und klein. Ein ganz wichtiger Punkt ist das Schützenfest. Brauchtum wird in Meerbusch großgeschrieben. Mehrere Brüderschaften begleiten die St. Sebastianus Schützenbrüderschaft (größte Meerbuscher Schützenschaft mit über 750 Mitgliedern) z. B. während der Kirmes, die am Pfingstwochenende stattfindet.

Wie schaut es mit der kulinarischen Seite aus?



Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Neben diversen Gaststätten und Cafés, haben wir eine große Auswahl an Restaurants, wie z. B.

Und was gibt es noch zu berichten?

Meerbusch wird inoffiziell auch als die "Stadt der Millionäre" genannt. Hier leben die meisten Einkommensmillionäre NRWs. Unternehmer und Prominente haben hier ihr Heim gefunden. Neben Verona Pooth, leben oder lebten hier auch Michael Ballack, Ralf Schumacher, einer der Boateng Brüder und andere Sternchen. Hauptsächlich leben diese Herrschaften im Villenviertel "Meererbusch". Eines der Viertel, die so gut wie menschenleer sind und wo die Häuser von hohen Mauern oder Hecken umgeben sind.

Das ist aber nicht der Grund, warum ich sehr gerne in Meerbusch lebe und auch jedem empfehlen kann, hierhin zu ziehen. Meerbusch liegt in unmittelbarer Nähe von Düsseldorf. Die Infrastruktur ist einfach top. Man wohnt im Grünen, auch zum Teil sehr ländlich, ist aber in nur ein paar Minuten Autofahrt in Düsseldorf, Stau natürlich ausgenommen. Drei Autobahnen führen an Meerbusch vorbei und bieten so die Möglichkeit schnell von A nach B zu kommen. Auch der Flughafen Düsseldorf ist nur, je nachdem wo man in Meerbusch lebt, einige Minuten Autofahrt entfernt. Das ist gleichzeitig aber auch ein Nachteil, je nachdem wo man im größten Stadtteil Büderich lebt, ist der Fluglärm teilweise sehr laut.

Übrigens, seitdem ich mich erinnern kann, wird Meerbusch politisch von der CDU regiert, mit Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage an der Spitze (seit 2014).

Ich bin in Meerbusch aufgewachsen und werde, freiwillig, nicht so schnell hier wegziehen. Zugegeben, ich habe mir die Stadt nicht bewusst ausgesucht, sondern meine Eltern. Ich bin aber froh, dass sie Meerbusch zu ihrer neuen Heimat gemacht haben, nach einem kurzen Stopp in Kaarst. In Meerbusch wohnt es sich einfach himmlisch. Die Ruhe in meinem Stadtteil ist wirklich ein Luxus, den ich sehr gerne genieße. Auch wenn ich in meinen Shopping-Möglichkeiten eingeschränkt bin (dafür muss ich dann z. B. nach Düsseldorf, Neuss oder Krefeld), ich fühle mich hier wohl und möchte mit keinem Großstädter tauschen. Neben dem ruhigen Wohnen, kann man herrliche Spaziergänge im Grünen machen. Sei es am Rhein entlang, über Feldwege oder einfach in den Wald. Nicht nur Erwachsene fühlen sich hier wohl, auch Kinder lieben diese Möglichkeit.

Ich lebe in dem Stadtteil Strümp und was mir hier besonders gefällt, ist die Freundlichkeit der meisten Menschen. Wenn ich so durch die Straßen laufe, begegne ich Menschen, die einfach grüßen oder ein Lächeln auf den Lippen haben. Das findet man gewiss nicht immer und überall in Meerbusch, aber in meinem Stadtteil schon und das freut mich umso mehr.



Und das sind meine abschließenden Worte zu meinem Blogpost über Meerbusch, der kleinen beschaulichen Stadt am linken Niederrhein.Wenn ihr noch eine Information braucht oder Fragen habt, freue ich mich über eure Kommentare, die ich sehr gerne beantworten werde.

Zum Schluss möchte ich mich noch bei einigen Personen bedanken:

  •  Natalie hat diese Blogparade ins Leben gerufen und organiesiert
  • Jana hat die Imagemap für diese Blogparade erstellt
  • Alexander hat das Bild in ein Iframe umgewandelt
  • Ulf Ziebarth, der die Bilder zu diesem Blog zur Verfügung gestellt hat. Er ist Herausgeber des Fußballmagazins Gelb-Rot. Danke Ulf für deinen tollen Einsatz :)
Bis bald, vielleicht sogar in Meerbusch?!?


 



Sonntag, 8. März 2015

Mein Avon Haul im Februar 2015

Diesmal berichte ich euch relativ pünktlich über meine Avon Einkäufe im Februar 2015. Es gibt einige bewährte Produkte, die ich mir nachgekauft habe, aber auch neue, die ich gerne für euch testen möchte. Ich schreibe euch die Preise der aktuellen Kampagne dazu, die noch bis zum 25. März 2015 läuft (C 19).

Los geht´s


Naturals Körpersprays "Granatapfel & Mango" und "Apfel und Apfelblüte"

Diese Körpersprays sind sehr praktisch. Entweder sie werden direkt auf die Haut als "Parfum" aufgetragen oder, und das mache ich ganz gerne, man verwendet sie als Raumspray. Ja, richtig gehört. Sie sind zwar für den Körper, aber sie können auch ebenso einen leckeren Duft im Raum verbreiten. Die Granatapfel & Mango - Version ist für meine Tochter. Sie hat bereits eine Flasche aufgebraucht, diese ist ihre zweite und sie liebt es. Es duftet fruchtig und süß, genau der richtige Duft, den Mädels in ihrem Alter gerne mögen. Die Apfel-Version ist für mich und hier hat meine Neugier gesiegt. Es handelt sich nämlich um eine neue Duftrichtung in der Welt der Körpersprays. Es duftet frisch und blumig und nachdem der erste Duft verflogen ist, bleibt eine zarte, angenehme Note auf der Haut.

€ 2,49


Advance Techniques Supreme Oils 2-Phasen-Intensivpflegespray

Dieses Pflegeprodukt aus der neuen Supreme Oils Serie soll mit Macadamiaöl, Kamelienöl, Mandelöl, Traubenkernöl und Marulaöl die Haare kräftigen, pflegen und wunderbar glänzend machen. Es duftet recht herb und es ist überhaupt nicht fettend. Es kann entweder in das trockene, oder auch feuchte, Haar aufgetragen werden. Auf dieses Produkt bin ich sehr gespannt.

€ 4,99

Planet Spa Kissenspray mit Kamille und Lavendel

Auf dem Kopfkissen aufgesprüht, soll dieses Spray mit beruhigendem Lavendel für einen erholsamen Schlaf sorgen. Nachdem ich so viel Positives über das Produkt gehört habe, musste ich es mir nun jetzt auch kaufen. Es duftet nur dezent nach Lavendel, dafür aber recht cremig und pudrig. Als Gesamtduft ist dieser recht angenehm, ich weiß aber noch nicht, ob dieser Duft mir beim Einschlafen helfen kann. Ich werde es testen.



On Duty Deoroller "Invisible Protection" und "Men´s Active"

Nachdem ich schon gute Erfahrung mit dem Avon Care Deoroller gemacht habe, wollte ich auch die andere Deoroller-Serie testen. Leider sind sie mit Aluminium, ich bin noch auf der Suche nach einem Deo ohne Aluminium, was auch einen guten Schutz bietet. Invisible Protection ist ein Frauenduft und duftet frisch, leicht blumig mit einem Touch Seife. Die Herrenversion "Men´s Active" duftet ebenfalls frisch, aber mit einem maskulinen Touch. Genau das richtige für einen Mann.

€ 2,49


Luxe Kompaktpuder "Light Medium Silk"

In dem Puder wurde weißer Saphier verarbeitet, wenn das kein Grund für einen Kauf ist :). Mit Weichzeichner-Effekt soll es Unregelmäßigkeiten und Pigmentflecken kaschieren, die Haut glätten und sie mattieren. Schon die Verpackung macht einen edlen Eindruck, da bin ich gespannt auf das Produkt an sich. Es fühlt sich seidig-zart an, was daran liegt, dass es sehr fein gemahlen ist. Und es scheint nicht zu krümeln.

€ 10,95

Und hier dieSwatches
Ultra Colour Indulgence Lippenstift "Garden Rose"

Da ich mit meinem ersten Ultra Colour Indulgence Lippenstift so zufrieden bin, habe ich mir gleich einen zweiten gekauft, diesmal etwas dezenter ;) in der Farbe. Diese Lippenstifte versprechen ja mit iher Gelformulierung viel Feuchtigkeit für die Lippen, einen angenehmen Auftrag und ein samtweiches Lippengefühl. All das kann ich bestätigen. Garden Rose ist ein kraftiger Pink-Ton, der aber noch gut für den Alltag geeignet ist. Der Frühling kann kommen.

€ 5,99


Super Extend Mascara "Raven Black"

Auch diese Mascara ist neu im Avon Sortiment. Sie verspricht die Wimpern zu verlängern und ihnen eine intensive Farbe zu geben. Selbst die kleinsten Wimpern sollen erfasst und verlängert werden. Wir haben hier ein Gummibürstchen. Ich mag Gummibürsten gerne, mal schauen, wie sich diese Mascara schlagen wird.

€ 4,99

Glimmerstick wasserfester Augenkonturenstift "Teal Waters"

Diesen Kajalstift habe ich mir nachgekauft, nachdem ich diesen letztes Jahr gern und viel verwendet habe. Die Farbe "Teal" war ja 2014 Farbe des Jahres und man sah sie überall. Es ist eine Mischung aus petrol und dunkelgrün und sehr schön. Er haftet gut auf dem Lid, aber auch auf der Wasserlinie. Und er hält gut den Tag durch. Generell sind die Glimmerstick Augenkonturenstifte immer eine Empfehlung wert.

€ 4,99 (2 für € 7,00)


Schmuckset

Diese Schmuckset geht leider aus dem Sortiment und ist nicht mehr im aktuellen Katalog zu finden. Ich mag dieses filigrane Ornament, welches mich an orientalische Schmuckstücke aus der Heimat erinnert. Sowohl die Kette als auch die Ohrringe machen qualitativ einen sehr guten Eindruck und lassen sich gut tragen. Getragen schauen sie elegant und festlich aus.

So, das war es schon. Wie findet ihr meinen aktuellen Einkauf? Gibt es ein oder mehrere Produkte, die besonders interessant sind und die ich euch ausführlicher vorstellen kann?

Freitag, 6. März 2015

Aufgebraucht und Nachgekauft? Badezusätze...

Ich bade sehr gerne, hier kann ich mir meine persönliche Auszeit nehmen. Und im Winter umso mehr, da es sich einfach wunderbar anfühlt, wenn man im warmen Wasser entspannen kann, während es draußen kalt und trüb ist. Deshalb sind in den letzten Wochen auch ein paar mehr Badezusätze leer gegangen :)


Avon Mr & Mrs Frosty Bubblebath, Spiced Apple und Spiced Cranberry & Orange

Diese Fläschchen habe ich mir mehr wegen der Optik als dem Inhalt gekauft. Sie schauen einfach herzallerliebst aus, wie sie so im Bad stehen. In diesen süßen Schneemännern befindet sich ein Badezusatz in der Duftrichtung Winterapfel (Mr Frosty) und Cranberry & Orange (Mrs Frosty). Beide Zusätze duften herrlich nach Weihnachten und den Gewürzen, die einen während der Weihnachtszeit begleiten. Aber auch nach der Weihnachtszeit können sie verwendet werden, denn die Duftentwicklung während des Badens war nicht sehr stark. Sie dufteten einfach nach würzigen Zutaten, Mrs Frosty mehr nach Orange. Aber dafür war die Schaumbildung einfach phänomenal. Alle Schaumfans während des Badens sind generell bei den Avon-Schaumbäder gut aufgehoben. Da diese beiden Schneemänner limitiert waren, kann ich sie mir nicht nachkaufen, dafür greife ich aber gerne auf andere Schaumbäder dieser Marke zurück. (€ 3,99 pro Flasche)


Balea Badezauber Frische Orange

Ganz selten greife ich zu den Balea Badezusätzen, und wollte mit diesem hier mal eine "Routine" einläuten. Mit frischer Orange verspricht es den Körper und den Geist zu beleben, außerdem soll die milde Formulierung die Haut verwöhnen und sie samtweich machen. Für mich duftete dieses Schaumbad eher nach was Seifigem als nach leckerer Orange. Und neben der Schaumbildung kann ich diesem Schaumbad auch nichts abgewinnen.Schade eigentlich, denn ich höre viel Positives von den Baleazusätzen. Aber ich werde nicht aufgeben, ich teste mich weiter durch. Ich werde bestimmt mein Balea-Lieblingsbadeprodukt finden. Gekauft hatte ich es für € 1,75.

Yves Rocher Duschbad "Olivenöl aus der Provence"

Dieses 2in1 Produkt kann sowohl zum Duschen, als auch zum Baden verwendet werden. Ich hatte es hauptsächlich als Badezusatz gekauft. Dieses Duschbad mit Olivenöl aus der Provence - eine wunderschöne Region in Frankreich - soll das Badezimmer in einen Ort der Entspannung verwandeln. Es duftet frisch und grün und ich habe mir viel erhofft. Gerade weil mir Olivenöl mit seinen pflegenden Eigenschaften im Winter sehr entgegenkam. Bei dem Duft blieb es auch. Weder habe ich es während des Badens geruchlich wahrgenommen, noch hat es gepflegt, es hat eher meine Haut ausgetrocknet. Einzig allein die Schaumwirkung war in Ordnung. Das letzte Drittel habe ich dann auch als Flüssigseife für die Hände verwendet. Nachkaufen werde ich es mir deshalb nicht, auch wenn es meistens für knapp € 5,00 im Angebot ist.

Kneipp Aroma-Pflegeschaumbad Glückliche Auszeit

Was kann es für einen schöneren Namen für ein Schaumbad als "Glückliche Auszeit" geben? Dieses Produkt hatte ich in diesem Tauschpaket dessen Motto "Lieblingsfarbe" war. Und da Rot meine Lieblingsfarbe hat die liebe Claudia mir unter anderem dieses Schaumbad eingepackt. Mit Rotem Mohn, Hanf und einem stimmungsvollen und heiteren Duft soll es Körper und Geist entspannen und für Entspannung im stressigen Alltag sorgen. Der Duft war ganz angenehm, blumig mit einer seifigen Note. Dieser war auch während des Badens gut wahrnehmbar.Die Schaumbildung war excellent und das Wasser wurde hellrot eingefärbt. Und was mir sehr gut gefallen hat, war, dass es meine Haut trotz fast heißem Badens nicht ausgetrocknet hat. Also scheint die pflegende Komponente auch  zu stimmen. Für € 3,99 würde ich mir dieses Schaumbad nachkaufen, aber in einer anderen Duftrichtung (der Neugier wegen).


The Body Shop Divine Calm Beruhigendes Milchbad

Baden wie Cleopatra in der Provence lässt sich mit diesem Produkt erfüllen. Dieser Badezusatz in Pulverform soll aus dem Badewasser ein Milchbad für Körper und Sinne machen. Dafür sorgt reines ätherisches Lavendelöl aus Frankreich, welches auch ganz deutlich aus dem Produkt zu riechen ist und während der gesamten Badezeit vorhanden war. Das Badewasser selber wurde leicht milchig, Schaum hat sich nicht gebildet. Während ich so mein Bad genossen habe, fühlte sich meine Haut richtig gut gepflegt an, ich konnte das Lavendelöl so richtig spüren. Ich habe das Produkt geliebt, schade, dass es nicht mehr im Sortiment gibt, ich hätte es mir sonst ganz sicher nachgekauft.

Fa Glamorous Moments Cremebad Amaranth Elixier & Schwarze Orchidee

Dieses Cremebad soll das Badezimmer in eine Wohlfühloase verwandeln. Die Haut soll dabei sanft gepflegt werdeb. Der Duft ist blumig, mit einem frischen Touch. Aber auch eine warme Komponente in Form von Vanille ist mit im Spiel. Ich kann behaupten, dass es sich hier um ein solides Schaumbad handelt. Die Schaumbildung ist sehr gut, der Duft gut wahrzunehmen und es trocknet die Haut nicht aus. Ein Nachkauf ist nicht ausgeschlossen. Für knapp € 2,00 gibt es nichts auszusetzen.

Liebt ihr es auch zu baden, so wie ich? Welches ist euer Lieblings-Badezusatz?

Sonntag, 1. März 2015

Meine Schminkbox # 2


 Heute zeige ich euch meine Schminkbox der Kalenderwoche 5 (ich weiß, ich bin ein wenig im Rückstand). Ziel dieses Projekts ist es, peu à peu meine Schminkprodukte zu verwenden und keine mehr links liegen zu lassen. Jede Woche stelle ich mir eine Auswahl an Produkten zusammen, die ich dann auch ausschließlich verwende.

Lidschatten sind ohne Base aufgetragen

MNY Lidschatten in verschiedenen Farben

Schade, dass es die Marke MNY nicht mehr bei uns zu kaufen gibt. Sie gehört zu Maybelline und hat günstige Produkte mit einer guten Qualität angeboten. Diese Lidschatten hatte ich mir vor einigen Jahren mal gekauft und sie kommen immer wieder zum Einsatz. Die Farbabgabe ist je nach Farbe sehr gut, sie krümeln nicht und lassen sich gut verblenden. Was möchte man von einem Lidschatten mehr?


Avon Calming Effects Foundation "light nude"

Diese Foundation ist eigentlich für die trockene Haut, die auch empfindlich ist. Sie beruhigt und spendet Feuchtigkeit. Sie lässt sich sehr gut auftragen und einarbeiten und hat eine mittlere, natürliche Abdeckung. Mir gefällt das Finish sehr gut, aber meine Mischhaut fängt im Laufe der nachfolgenden Stunden an zu glänzen. Naja, ist ja auch keine mattierende Foundation. Avon bringt aber demnächst eine mattierende Version raus, die ich auf jeden Fall testen werde.

essence I love stage eyshadow base

Diese Produkt wird so gehypt, dass ich es natürlich auch mal kaufen musste. Es verspricht dem Augen-Make-up einen langen Halt zu geben. Ich muss aber sagen, dass sie mich enttäuscht hat. Bei mir funktioniert sie nicht. Der Lidschatten verrutscht schon nach kurzer Zeit. Ich bin froh, wenn dieses Produkt aufgebraucht ist.

Avon Ideal Flawless Abdeckstift

Ein weiteres Avon Produkt in meiner Make-up Sammlung, welches einen guten Job leistet. Es deckt gut ab und trotz dass es in einer Stiftform daher kommt, ist es cremig genug, um auch unter dem Auge aufgetragen zu werden. Wenn die Augenpartie gut mit Feuchtigkeit versorgt ist, kriecht es auch nicht in die Augenfältchen.


essence eyebrow set aus der Wild Craft LE

In diesem Kit sind zwei verschiedene Augenbrauenpuder, sowie ein Highlighter enthalten. Für mich kommt die helle Nuance in Frage, manchmal vermische ich sie auch mit der dunklen Nuance. Die Augenbrauen lassen sich gut damit nachzeichnen und ich verwende es sehr gerne. Der Highlighter kommt eher selten zum Einsatz.

Clarins Instang Definition Mascara "01 intense black"

Ich habe mich diese Woche für diese Mini-Größe einer Highend-Mascara entschieden. Sie verspricht beeindruckendes Volumen und perfekt definierte Wimpern. Ich finde den Auftrag etwas schwierig. Das mag natürlich daran liegen, dass die Mascara so klein ist, muss aber nicht. Ich finde, man muss sich viel Zeit bei dieser Mascara nehmen und mehrmals tuschen, bis ich man ein zufriedenstellendes Ergebnis bekommt.


Rival de Loop Terra Powder "01 natural sun"

Diesmal habe ich mich für ein leichtes Bronzing-Puder entschieden. Es zaubert nur einen Hauch von Farbe auf der Haut und mattiert diese auch gleich. Schimmer oder Glitzer sind nicht vorhanden. Im Sommer verwende ich es zum Beispiel auch über einer leichten BB Creme. Es ist zwar kein Puder, welches den ganzen Tag matt hält, aber dafür lässt es sich dank des integrierten Spiegels auch gut unterwegs mitnehmen und auffrischen.

essence silky touch blush "40 natural beauty"

Wer auf der Suche nach günstigen und guten Blushes ist, kann sich gerne bei essence umschauen. Dieses hier ist cremig weich und lässt sich sehr gut verblenden. Es tendiert leicht ins bräunliche und hat einen ganz leichten Glow. Und es lässt sich gut schichten, wenn man ein intensiveres Ergebnis wünscht.


Catrice Smokey Eyes Pencil "020 Gloria Greynor"

Da ich bei meiner Lidschattenauswahl einen grauen Lidschatten dabei hatte, habe ich mich für diesen grauen Kajalstift entschieden. Das Pinselchen am anderen Ende hilft beim Ausblenden der Farbe. Der Stift gibt eine gute Farbe ab, stahlgrau mit Schimmer. Mit den Fingern kann man diese kaum verblenden, aber der Pinsel leistet einen guten Job. Auf dem oberen und unteren Lid kann man damit arbeiten, auf der Wasserlinie bei mir leider nicht.

p2 perfect look Kajal "010 black" und "020 brown"

Mein absoluter Lieblinskajal aus der Drogerie - bis jetzt. Die schwarze Version gibt sehr gut Farbe ab, hält den ganzen Tag, sowohl auf dem Lid, als auch auch auf der Wasserlinie. Und sie lassen sich auch gut verblenden, wenn man ein etwas softeres Ergebnis wünscht. Auch der braune Stift gibt ein sattes, dunkles braun an, welches gut den Tag übersteht.


Avon Care Lippenpflegestift in der Weihnachts-Edition

Bei diesem Lippenpflegestift handelt es sich um ein Produkt, das sein Versprechen hält. Mit Sheabutter und Mandelöl versorgt es die Lippen mit der notwendigen Pflege, auch langfristig. Ich trage diesen Pflegestift sehr gerne zu Beginn meiner Schminkaktion auf, so dass meine Lippen am Ende genau richtig für den Lippenstift vorbehandelt sind.

Rimmel London Lipstick by Kate, Nr. 26

Eigentlich mag ich diesen Lippenstift nicht so gerne. Erstens riecht er recht chemisch und zweitens ist die Farbe nicht meine. Auf meinen Lippen schaut sie nur leblos aus. Das ist keine Farbe mit Charakter, die ich so gerne trage. In der ganzen Woche kam es nur einmal zum Einsatz, aber auch nur in Kombination mit dem nachfolgenden Kiko Lippenstift, um die Farbe etwas aufzuhellen. Ich werde ihn, wenn überhaupt, in Zukunft auch nur in Kombination mit einer anderen Farbe verwenden. Solo geht bei mir gar nicht.

Kiko Lipstick, Nr. 87

Ich meine, ich hätte schon mal gesagt, dass ich die Kiko Produkte sehr gerne verwende. So auch die Lippenstifte. Die Nr. 87 ist von der Konsistenz her etwas fester, gibt aber sehr gut Farbe ab. Den Farbton kann man als intensiv beerig bezeichnen. Er läuft nicht aus und hält gut mehrere Stunden, wenn man nichts isst.

essence stay with me longlasting lipgloss "07 kiss kiss kiss"

Diese Lipglosse gibt es nicht mehr im essence Sortiment. Die Farbabgabe bei diesem Himbeer-Rot ist gut, wenn auch etwas ungleichmäßig. Ich muss mit dem Applikator schon ein paar mal über die Lippen gehen um ein schönes Ergebnis zu bekommen. Neben der Farbe gefällt mit gut, dass er kein klebriges Gefühl auf den Lippen hinterlässt. Aber leider neigt er dazu aus, auszulaufen. Mit einem Lippenkonturenstift kann man das aber in den Griff bekommen.

So, das waren meine Produkte aus meiner Schminkbox Nr. 2. Wie gefallen euch die Produkte? Kennt ihr eines dieser Produkte?

Und wünscht ihr euch zu einem bestimmten Produkt eine ausführlichere Review?