Freitag, 13. März 2015

Blogparade "Zeig mir deinen Wohnort": Willkommen in Meerbusch

Normalerweise berichte ich euch über Produkte rund um das Thema Beauty, Wellness und was es noch so Schönes im Alltag gibt. Aber heute geht es um etwas ganz anderes, nämlich meinem Wohnort. Im Rahmen der Blogparade "Zeig mir deinen Wohnort" stellen insgesamt 28 Blogger ihren Wohnorte vor. Lasst euch einfach inspirieren und vielleicht besucht ihr ja mal die eine oder andere Stadt :)

Diese Blogger und Städte sind vertreten:
Gestern war Lia und morgen ist Sabrina an der Reihe. Heute bin ich dran und möchte euch in Meerbusch, meinem Wohnort seit mehr als 35 Jahren, willkommen heißen. Übrigens, die Bilder in diesem Post sind von Ulf Ziebarth, dem Herausgeber des Fußballmagazings Gelb-Rot. Im Laufe des Tages bekomme ich weitere Bilder, dann füge ich diese hier noch ein.

Willkommen in Meerbusch

Ein paar Zahlen und Fakten:

Meerbusch ist eine kleine Stadt mit ca. 55.800 Einwohnern. Sie gehört zum Rhein-Kreis Neuss, liegt auf der linken Seite des Rheins und befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens, Düsseldorf. Von der 64,3 km² großen Fläche wird ca. nur ein Drittel bewohnt. Die übrigen 2/3 sind entweder Wald, Grün- oder Ackerflächen, deshalb nennen wir unsere Stadt auch "die Stadt im Grünen". Neben dem bevölkerungsstärksten Stadtteil Büderich, gibt es noch folgende Stadtteile: Osterath, Lank-Latum, Strümp, Nierst, Langst-Kierst, Ilverich, Bovert und Ossum-Bösinghoven. Trotz dass Meerbusch so klein ist, verfügen wir über ganze drei Ortsvorwahlen. Mehr als die größten Städte Deutschlands :)



Und historisch gesehen?

Die ältesten, menschlichen Spuren im Raum Meerbusch führen bis ins Jahr 7000 v. Chr. Diverse Herrschaften, angefangen von den Römern über den Franken bis hin zu den Franzosen und Preußen, mehrere Kriege (z. B. Dreißigjährige Krieg, erster und zweiter Weltkrieg) und kommunale Umstrukturierung mussten erst stattfinden, bis dann endlich 1970 die Stadt Meerbusch mit ihren oben genannten Gemeinden gegründet werden konnte. Allerdings hat der Landtag von NRW 1974 die Auflösung der Stadt und die Zuordnung der Stadtteile zu den umliegenden Städten beschlossen. Die Meerbuscher haben das natürlich nicht so hingenommen, zog vor das Landesverfassungsgericht und der Landtag hat dann, mit einer knappen Mehrheit, 1976 die Existenz der Stadt Meerbusch bestätigt. Wenn ihr mehr historische Informationen haben möchtet, verweise ich euch gerne auf die Homepage der Stadt Meerbusch.

Was gibt es bei uns zu sehen?

Das Teehäuschen am Haus Meer

Auch eine kleine Stadt wie Meerbusch hat einige historische Sehenswürdigkeiten zu bieten, wie z. B.

  • Haus Meer: Gräfin Hildegunde von Meer hat hier 1166 ein Kloster gegründet, welches ab 1804 von der Krefelder Seidenweberfamilie von der Leyen als Familienschloss verwendet wurde. Im 2. Weltkrieg wurde das Hauptgebäude leider zerstört. Erhalten wurde nur der ehemalige Gutshof, der heute bewohnt und gewerblich genutzt wird, und ein Teepavillion, welches wir Teehäuschen nennen und heute als Wahrzeichen Meerbusch bezeichnet wird.
  • Dyckhof: eine Wasser-Burganlage, die bereits 1393 existierte und über mehrere Inhaber zu dem heutigen Gut Dyckhof wurde. Heute befindet sich ein Hotel und ein Restaurant in dem Gebäude, welches eine beliebte Location für Familienfeiern, besonders Hochzeiten, ist.
  • Wasserturm: 1912 erbaut und Teil einer Zelluloidfabrik hat diese Stahlkonstruktion heute kulturellen Nutzen. Als Location für Kabarett, Konzerte, Theater und Kino gehört das Forum Wasserturm zu unseren wichtigsten Adressen.

Und wo bleibt die Kultur?

Diese kommt in Meerbusch nicht zu kurz. Wir hätten da z. B. unser Forum Wasserturm in Lank. Hier finden regelmäßig Theater-, Musik- und Kabarettveranstaltungen statt. Rock am Turm ist ein Musikfestival, welches am dritten Weihnachtstag tausende von Besuchern anlockt. Seit einigen Jahren sorgt die Winterwelt für weihnachtliche Stimmung in Büderich. Eine Schlittschuhbahn und diverse Weichnachtsmarkt-Buden erfreuen groß und klein. Ein ganz wichtiger Punkt ist das Schützenfest. Brauchtum wird in Meerbusch großgeschrieben. Mehrere Brüderschaften begleiten die St. Sebastianus Schützenbrüderschaft (größte Meerbuscher Schützenschaft mit über 750 Mitgliedern) z. B. während der Kirmes, die am Pfingstwochenende stattfindet.

Wie schaut es mit der kulinarischen Seite aus?



Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Neben diversen Gaststätten und Cafés, haben wir eine große Auswahl an Restaurants, wie z. B.

Und was gibt es noch zu berichten?

Meerbusch wird inoffiziell auch als die "Stadt der Millionäre" genannt. Hier leben die meisten Einkommensmillionäre NRWs. Unternehmer und Prominente haben hier ihr Heim gefunden. Neben Verona Pooth, leben oder lebten hier auch Michael Ballack, Ralf Schumacher, einer der Boateng Brüder und andere Sternchen. Hauptsächlich leben diese Herrschaften im Villenviertel "Meererbusch". Eines der Viertel, die so gut wie menschenleer sind und wo die Häuser von hohen Mauern oder Hecken umgeben sind.

Das ist aber nicht der Grund, warum ich sehr gerne in Meerbusch lebe und auch jedem empfehlen kann, hierhin zu ziehen. Meerbusch liegt in unmittelbarer Nähe von Düsseldorf. Die Infrastruktur ist einfach top. Man wohnt im Grünen, auch zum Teil sehr ländlich, ist aber in nur ein paar Minuten Autofahrt in Düsseldorf, Stau natürlich ausgenommen. Drei Autobahnen führen an Meerbusch vorbei und bieten so die Möglichkeit schnell von A nach B zu kommen. Auch der Flughafen Düsseldorf ist nur, je nachdem wo man in Meerbusch lebt, einige Minuten Autofahrt entfernt. Das ist gleichzeitig aber auch ein Nachteil, je nachdem wo man im größten Stadtteil Büderich lebt, ist der Fluglärm teilweise sehr laut.

Übrigens, seitdem ich mich erinnern kann, wird Meerbusch politisch von der CDU regiert, mit Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage an der Spitze (seit 2014).

Ich bin in Meerbusch aufgewachsen und werde, freiwillig, nicht so schnell hier wegziehen. Zugegeben, ich habe mir die Stadt nicht bewusst ausgesucht, sondern meine Eltern. Ich bin aber froh, dass sie Meerbusch zu ihrer neuen Heimat gemacht haben, nach einem kurzen Stopp in Kaarst. In Meerbusch wohnt es sich einfach himmlisch. Die Ruhe in meinem Stadtteil ist wirklich ein Luxus, den ich sehr gerne genieße. Auch wenn ich in meinen Shopping-Möglichkeiten eingeschränkt bin (dafür muss ich dann z. B. nach Düsseldorf, Neuss oder Krefeld), ich fühle mich hier wohl und möchte mit keinem Großstädter tauschen. Neben dem ruhigen Wohnen, kann man herrliche Spaziergänge im Grünen machen. Sei es am Rhein entlang, über Feldwege oder einfach in den Wald. Nicht nur Erwachsene fühlen sich hier wohl, auch Kinder lieben diese Möglichkeit.

Ich lebe in dem Stadtteil Strümp und was mir hier besonders gefällt, ist die Freundlichkeit der meisten Menschen. Wenn ich so durch die Straßen laufe, begegne ich Menschen, die einfach grüßen oder ein Lächeln auf den Lippen haben. Das findet man gewiss nicht immer und überall in Meerbusch, aber in meinem Stadtteil schon und das freut mich umso mehr.



Und das sind meine abschließenden Worte zu meinem Blogpost über Meerbusch, der kleinen beschaulichen Stadt am linken Niederrhein.Wenn ihr noch eine Information braucht oder Fragen habt, freue ich mich über eure Kommentare, die ich sehr gerne beantworten werde.

Zum Schluss möchte ich mich noch bei einigen Personen bedanken:

  •  Natalie hat diese Blogparade ins Leben gerufen und organiesiert
  • Jana hat die Imagemap für diese Blogparade erstellt
  • Alexander hat das Bild in ein Iframe umgewandelt
  • Ulf Ziebarth, der die Bilder zu diesem Blog zur Verfügung gestellt hat. Er ist Herausgeber des Fußballmagazins Gelb-Rot. Danke Ulf für deinen tollen Einsatz :)
Bis bald, vielleicht sogar in Meerbusch?!?


 



Kommentare:

  1. Liebe Mimi,
    Toll, was du da alles raus gefunden hast zu Meerbusch.
    Wir war es denn für dich - so abseits von Beauty zu schreiben? Ich finde es sehr gelungen.
    Liebe Grüße, Bee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bee,

      vielen lieben Dank für dein Feedback. Ich muss zugeben, es hat Spaß gemacht. Es ist doch eine ganz andere Art von Posts, die mir aber sehr gefallen hat. Ich muss so etwas in Zukunft öfters machen :)

      Liebe Grüße
      Mimi

      Löschen
    2. .... auf jeden Fall, Mimi <3

      Löschen
  2. Hallo,
    dann wohnt du ja quasi bei mir um die Ecke (Düsseldorf Heerdt) besonders lecker finde ich in Meerbusch die Eisdiele auf dem Marktplatz in Büderich war auf jeden Fall sehr interessant was du alles über rausfinden könntest.
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra,

      dann sind wir ja praktisch Nachbarn :). Ja, die Eisdiele mögen wir auch sehr gerne, das Eis ist richtig lecker. Ehrlich gesagt, weiß ich gerade gar nicht, ob die Inhaber schon aus der Winterpause zurück sind. Ich sollte mal wieder vorbei fahren :)

      Liebe Grüße
      Mimi

      Löschen
  3. Hallo,

    das sieht ja toll und einladend idyllisch aus. Sehr schön hast du es.
    Liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tanja,

      bei uns ist es auch wirklich schön :)

      Liebe Grüße
      Mimi

      Löschen
  4. Respekt! Sehr schön gestaltete Seite, komme sicher erneut auf einen Besuch vorbei. Weiterhin viel Freude an der Homepage!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Dirk,

      vielen Dank für dein Kompliment. Du bist jederzeit auf meiner Seite willkommen :)

      LG
      Mimount

      Löschen
  5. Ein wirklich toller Einblick in deinen Wohnort. Klingt super zum Wohnen :)


    Liebe Grüße
    Anna
    Bloggerin bei canistecture.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna,

      da hast du vollkommen Recht, es ist super zum Wohnen hier. Ruhig, manchmal auch ländlich, aber dennoch perfekt gelegen. In kurzer Zeit ist man in einer Großstadt und kann hier die Vorzüge genießen :)

      Liebe Grüße
      Mimi

      Löschen
  6. Eine total schöne Idee eure Blogparade!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt. Etwas ganz anderes als ich bisher so veröffentlicht habe. Am Anfang ist es mir etwas schwer gefallen, da ich nicht genau wusste, wie ich anfangen soll, aber dann hat es doch sehr gut funktioniert und es hat mir viel Spaß gemacht :)

      LG
      Mimi

      Löschen