Samstag, 25. April 2015

Neue ebelin "Beauty-Helfer" im Test...

Vielleicht habt ihr ja schon von den neuen ebelin Beauty-Helfern gehört, entweder über eine Pressemitteilung oder über einen Blogpost. Vielleicht habt ihr sie auch schon im dm entdeckt. Falls nicht, möchte ich euch heute diese kurz vorstellen, inklusive einem kleinen Praxistest.

Ebelin Pinsel Sortiment Frühjahr 2015


ebelin ist eine dm Eigenmarke und ihr bekommt die Produkte aus diesem Sortiment nur im dm. Neben Schminkzubehör wie Pinsel, Kosmetiktücher und Co, findet man zum Beispiel auch Haaraccessoires, Schmuck, Haarbürsten oder Produkte für die Körperpflege (wie Schwämme) im ebelin Sortiment. Ich selber habe die Erfahrung gemacht, dass man hier günstige Produkte mit einer guten Qualität bekommt. Meistens zumindest. Ob diese hier auch dazu gehören, möchte ich euch heute gerne berichten.

Die Pinsel kommen alle in einer praktischen Verpackung daher, die sich dank des Zipp-Verschlusses gut schließen und öffnen kann. Eine praktische Verpackung, um die Pinsel zum Beispiel auf Reisen zu nehmen.

ebelin Eyeliner Pinsel

Eyeliner Pinsel

Dieser Pinsel soll mit seiner speziell geformten, angewinkelten Spitze für einen makellosen und präzisen Lidstrich sorgen. Er ist sowohl für Gel-, als auch Creme-Eyeliner gedacht. Die Pinselhaare sind Nylonhaare. Der Pinsel kostet € 2,45.

ebelin Eyeliner Pinsel mit Gel Eyeliner

Der Pinsel liegt gut in der Hand und die feinen, langen Haare fühlen sich weich und flexibel an. Ich persönlich kann aber keine feine Linie mit Gel Eyeliner damit ziehen, dafür sind zu viele Haare zu buschig. Aber um einen verrauchten Lidstrich mit Lidschatten zu ziehen, finde ich ihn sehr gut. Auch zum Verblenden von Kajal eignet er sich gut, da er so fluffig ist.

ebelin Präzisions Lidschatten-Pinsel

 Präzisions Lidschatten-Pinsel

Auch dieser Pinsel besteht aus Nylonhaaren und soll sich perfekt zum Verblenden von Lidschatten, gerade in der Lidfalte, eignen. Der Pinselkopf ist recht fest gebunden und läuft nach vorne schmaler aus, behält dabei seine abgerundete Form. Die Haare geben gut Wiederstand ab, so dass man damit relativ präzise arbeiten kann. Der Pinsel kostet € 2,95.

ebelin Präzisions Lidschatten-Pinsel mit Lidschatten

Am Auge fühlt sich dieser Pinsel gut an, er kratzt nicht, aber man spürt schon, dass es sich hier um einen fester gebundenen Pinsel handelt. Er passt perfekt in meine Lidfalte und leistet dort sehr gute Arbeit. Die Lidfalte lässt sich wunderbar damit betonen, wenn es ums Verblenden geht, komme ich hier etwas an meine Grenzen, da er doch dafür zu fest gebunden ist.


ebelin 6in1 Lidschattenapplikator

6in1 Lidschattenapplikator

Dieses Set besteht aus einem Griff und 6 Schaumstoff-Applikatoren: 2 flache, recht große, 2 abgeschrägte und 2 spitz zulaufende Applikatoren sollen hier auf eine platzsparende Art und Weise alles für ein perfektes Augen-Make-up bieten. Es kann sowohl pudriger , als auch cremiger Lidschatten aufgenommen werden. Das Set kostet € 3,45.

Ich verwende schon lange keine Schaumstoffapplikatoren mehr, die meisten taugen leider einfach nichts. Es sei denn, man möchte ganz nah am Augenlid einen Lidstrich mit einem Lidschatten auftragen, das könnte bei mir noch funktionieren. Die Idee hinter diesem Set finde ich gar nicht schlecht, denn für Kurzreisen könnte so ein Set eine Alternative sein.

ebelin 6in1 Lidschattenapplikator mit Lidschatten


Die Applikatoren lassen sich einfach auf den Griff aufsetzen, sind aber etwas wackelig, was man beim Arbeiten etwas merkt. Auch verliere ich die Applikatoren relativ schnell, sie rutschen einfach aus dem Griff. Die Köpfe der flachen, großen Aufsätze sind recht starr, bei den anderen eher flexibel. Ich persönlich kann diese Pinsel höchstens zum Auftupfen des Lidschattens verwenden, aber richtig damit arbeiten kann ich nicht. Das trifft aber auf alle Applikatoren dieser Art zu.

ebelin Mini Kabuki

Mini Kabuki

Hier werden Naturhaare eingesetzt, welche kann ich der Verpackung leider nicht entnehmen. So ein Kabuki eignet sich hervorragend um losen Puder oder auch Bronzer aufzutragen. Aber auch feste Puderprodukte (auch Blush) sollen sich damit auftragen lassen. Preislich liegt dieser Pinsel bei € 3,95.

ebelin Mini Kabuki mit Bronzer


Ich finde den Pinsel nicht sehr sauber gebunden. Es hängen zu viele Haare seitlich raus, die auch unterschiedliche Längen haben. Auf der Haut fühlt er sich kratzig an. Dafür dass er dicht gebunden sein soll, finde ich ihn zu fluffig und locker. Wenn man großflächig über das ganze Gesicht Produkt auftragen möchte, klappt das ganz gut. Gezielter Auftrag, von z. B. Bronzer oder Rouge finde ich etwas schwierig, aber vielleicht sollte ich einfach etwas üben :).

ebelin Doppelspitzer

Doppelspitzer

Zu einem Anspitzer muss man ja nicht viel sagen.  Dieser hier bietes sowohl dicken und dünnen Stiften die Möglichkeit sich anspitzen zu lassen. Der Doppelspitzer kostet € 1,25

Der Deckel dieses Kunststoff-Anspitzers ist beim Öffnen trotzdem mit dem Anspitzer verbunden, was ich wirklich toll finde. Wie oft passiert einem das, dass der Deckel abfällt und verloren geht. Oder noch viel schlimmer, der Deckel geht auf, und die ganzen abgespitzten Reste liegen dann überall und verdrecken alles um den Spitzer herum. Bei diesem Anspitzer kann dies nicht passieren, denn der Deckel ist mit der Unterseite und der Vorderseite verbunden und bietet einen sicheren Schutz.

Auch gut finde ich den integrierten Reinigungsstift. Mit diesem kann man die Klingen reinigen und von klebrigen Rückständen der Kajal- bzw. Lidschattenstifte befreien.

Ich kann euch die Pinsel absolut empfehlen, sie leisten einen wirklich guten Job zu einem sehr fairen Preis. Ich habe auch noch einige andere in meiner Sammlung. Auch der Anspitzer ist top. Weniger überzeugt hat der 6in1 Applikator und der Mini-Kabuki. Schade eigentlich, denn die Idee hinter dem Mehrfach-Applikator finde ich toll und der Mini-Kabuki hat eine angenehme Größe um z. B. zu Konturieren.

Habt ihr euch auch schon etwas aus dem neuen ebelin Sortiment gekauft? Verwendet ihr überhaupt die ebelin Pinsel? Ich freue mich über euer Feedback.

Mittwoch, 22. April 2015

Aufgebraucht und Nachgekauft? Haarcolorationen...

Ich hatte ja mal erwähnt, dass ich leider schon sehr früh mit grauen Haaren konfroniert wurde. Ich glaube, mein erstes war mit 16. Das habe ich von meiner Mutter geerbt, wenn ich alle ihre anderen tollen Eigenschaften auch vererbt bekommen habe, dann möchte ich mich über die grauen Haare nicht beschweren :)

Und da ich nicht jetzt schon mit grauen Haaren durch die Weltgeschichte laufen möchte, bleibt mir nichts anderes übrig, als diese zu färben. Entweder kostenintensiv beim Friseur, oder bei mir zu Hause. Ich mache mir keine Strähnen, noch arbeite ich mit verschiedenen Farbreflexen. Bei mir kommt einfach eine Farbe in die Haare und fertig. Das kann ich auch gut zu Hause selber machen. Zum Beispiel mit den nachfolgenden Produkten:



Avon Advance Techniques Professional Hair Colour "6.7 Chocolate Brown"

Es verspricht perfekte Grauabdeckung, Glanz und eine lang anhaltende Farbe. Es ist die erste Coloration, die ich verwende, bei der ein Produkt für eine Vorbehandlung dabei ist. Dieses wird vor dem Färben in das Haar gegeben. Es soll die Haare schützen und für eine optimale Farbaufnahme sorgen. Wie das genau funktionieren soll, weiß ich leider nicht. Aber ich fühlte mich besser bei dem Gedanken, dass ich meinen Haaren vor dem Färben eine Portion Pflege gegeben habe. Die Coloration an sich ließ sich einfach auftragen, Geruch war angenehm, sie ließ sich gut verteilen und hat nicht getropft. Auch hat es meine Kopfhaut nicht verfärbt, wie das einige Colorationen so an sich haben. Nach dem Auswaschen der Haarfarbe gab es noch ein Pflegeprodukt mit Sheabutter, welches erstens pflegen und zweitens die Farbe versiegeln soll. Dar Ergebnis war sehr gut, kein graues Haar zu sehen, dafür aber eine einheitliche Haarfarbe. Komischerweise waren meine Haare leicht aufgehellt, was mir persönlich nicht so gut gefallen hat. Die Coloration hielt so ca 3 Wochen bis die ersten grauen Haare wieder sichtbar waren. Ansatz ist hiervon ausgeschlossen. Ich würde mir die Coloration nachkaufen, allerdings in einer anderen, etwas dunkleren Farbe, die mir mehr zusagt.

Schwarzkopf Perfect Mousse "388 Dunkles Rotbraun"

Hier habe ich mal eine ganz andere Textur als sonst getestet. Es handelt sich um eine Schaumcoloration ohne Ammoniak, die eine perfekte Grauabdeckung und eine intensive Farbe verspricht. Durch den Schaum soll nichts tropfen. Nachdem die Mischung vorbereitet wurde, wird der Schaum mittels Pumpstoß auf die Hände oder direkt in die Haare gegeben. Ich fand diese Anwendung etwas umständlich, das mag aber an der ungewohnten Konsistenz liegen. Auch hier lag  kein unangenehmer Geruch in der Luft. Allerdings hat bei mir die Coloration getropft. Kaum hatte ich mit dem Auftrag angefangen, hatte ich das Produkt schon im Badezimmer verteilt. Das Ergebnis war auf den ersten Blick sehr schön, die intensive Farbe leuchtete richtig und die Haare fühlten sich auch nach der Nachbehanldung gut an. Aber kaum waren 2 Wochen vergangen, war von der Coloration auch nichts mehr zu sehen. Nachkaufen werde ich sie mir deshalb nicht. Nicht dass sie bei mir nicht lange gehalten hat, auch die Anwendung fand ich für mich unpraktisch.


L´Oréal Casting Crème Gloss "515 Chocolate Cookie" & "300 Dunkelbraun"

Diese Coloration verspricht einen Halt bis zu 8 Wochen mit einer leuchtenden Farbe und lebendigen (??) Reflexen. Dabei sollen die grauen Haare optimal abgedeckt werden. Übrigens, das erste Produkt, welches von einer "optimalen" und nicht von einer "perfekten" Grauabdeckung spricht. Das Pflegebalsam (Nachbehandlung) enthält Gelée Royale, welches die Haare geschmeidig machen und die Glanz-Reflexe verschönern soll. Der Auftrag ist dank der cremigen Konsistenz sehr einfach und es tropft nicht. Die Coloration duftet ganz angenehm, leicht fruchtig würde ich sogar behaupten. Das Ergebnis nach dem Auswaschen und der Nachbehandlung ist einfach fantastisch. Das Haar strahlt in einer satten Farbe, die grauen Haare sind perfekt abgedeckt und nicht mehr sichtbar. Und diese Coloration hält bei mir um die 4 Wochen (Ansatz ausgenommen), manchmal auch mehr. Natürlich hängt das auch von der Häufigkeit der Haarwäsche ab. Ich wasche meine 3 mal die Woche. Für mich ein absolutes Nachkaufprodukt.

Alle drei Colorationen habe ich sehr gut vertragen und ich werde auch weiterhin meine Haare zu Hause selber färben. Ab und an gönne ich mir dann auch die Luxusbehandlung beim Friseur.

Meine Lieblingscolorationen, von den drei gezeigten, ist eindeutig die Casting Crème Gloss von L´Oréal. Einfach in der Handhabung mit einem überzeugenden Ergebnis. Auf diese kann ich mich verlassen und werde mir sie deshalb immer wieder nachkaufen.

Aber zwischendurch probiere ich auch etwas anderes aus und hier kommt ihr ins Spiel. Welche Coloration könnt ihr mir empfehlen?

Freitag, 17. April 2015

Drogerie Haul im Februar & März 2015

Leider muss ich wieder ein Post mit dem Wort "Zeitmangel" anfangen. Deshalb habe ich meinen Drogerie Haul von Februar und März in einen Post zusammengefasst. Und nun ist es schon wieder Mitte April. Naja, zur Zeit ist es halt so, aber es kommen auch wieder bessere Zeiten. Ich möchte nun nicht klagen, sondern euch zeigen, was ich mir Schönes aus der Drogerie gekauft habe:


Alverde Feuchtigkeits-Spülung Aloe Vera & Hibiskus

Von dieser Spülung habe ich viel Positives gehört, da war es natürlich eine Frage der Zeit, bis sie bei mir einziehen durfte :). Ohne Silikone, aber mit Aloe Vera und Hibiskus, verspricht sie trockenes und strapaziertes zu pflegen und zu regenerieren. Die Konsistenz ist sehr fest, ich musste bei der ersten Anwendung einen zweiten Blick auf die Verpackung werfen, weil ich diese Konsistenz von einem Haaarprodukt nicht gewöhnt bin. Und ich kann jetzt schon bestätigen, dieses Produkt ist wirklich toll,. Es pflegt die Haare, macht sie weich und glänzend, sie schauen einfach gut gepflegt aus.

€ 2,25

ebelin Nagellack Entferner Acetonfrei

Zu diesem Produkt muss ich nicht viel sagen, ich kaufe es immer wieder nach. Es tut genau das, was es tun soll: zuverlässig Nagellack entfernen zu einem unschlagbaren Preis.

€ 0,65

CD Deo Roll-On Wasserlilie

Diese Mini-Version des aluminiumfreien Deos habe ich mir für die Handtasche gekauft. In der Vergangenheit war es nicht notwendig, solche Deos auch unterwegs mitzunehmen, aber zur Zeit teste ich einige Deos, die mehr schlecht als gut sind und dazu führen, dass ich mich im Laufe des Tages unwohl fühle. Die Wasserlilie-Version duftet sehr frisch und zaubert im Handumdrehen ein gutes Gefühl.

€ 0,95


ebelin Wattepads, 140 Stück

Wenn ihr auf der Suche nach guten Wattepads seid, dann kann ich euch diese empfehlen. Sie sind weich, fusseln nicht und fallen auch nicht auseinander. Und das zu einem sehr angenehmen Preis. Aber wahrscheinlich kennt ihr diese eh schon :)

€ 0,85

ebelin Feuchte Tücher, 25 Stück

Ich brauche so ein Mini-Pack Feuchtücher immer für meine Handtasche. Wenn man unterwegs ist, kommt man doch immer wieder mit Schmutz in Berührung, egal ob sichtbar oder unsichtbar (für das unsichtbare habe ich ein Desinfektionsgel bei mir). Da kommen solche Tücher gerade recht, erst recht, wenn man mit Kindern unterwegs ist.

€ 0,95


Balea Kräuter Bad Lavendel

Immer wenn ich mich nicht für ein Badezusatz entscheiden kann, greife ich zu dem hier von Balea. Mit Lavendel soll es beruhigen und entspannen, genau das was ich von einem Bad erwarte. Der Lavendelduft ist sehr intensiv, aber nicht unangenehm. Wer diesen nicht mag, dem wird das zu viel sein. Und die Schaumbildung ist einfach fantastisch.

€ 0,95

Balea Ultra Power Haarlack

Gekauft habe ich es, weil hier die Stufe 5 "Ultra Stark" augedruckt war. Meine ältere Tochter hat sehr frizziges Haar und überall fliegt es durch die Luft, gerade wenn sie sich einen Zopf macht, schaut das einfach unschön aus. Deshalb war die Idee, diese Härchen mit Haarspray / -lack in den Griff zu bekommen. Der erste Eindruck von diesem hier war schon mal nicht überzeugend. Es klebt und hinterlässt weiße Partikelchen im Haar.

€ 0,85


alverde Repair-Haarspitzenfluid

Überzeugt von der Haarspülung aus dem Hause alverde, habe ich gleich zu weiteren Produkten gegriffen. Mit Avocado und Sheabutter soll dieses Fluid strapazierte und brüchige Spitzen pflegen und glätten. Es duftet wie die meisten Naturkosmetikprodukte und der Pumpspender macht die Entnahme einfach und praktisch. Ich muss es noch etwas länger testen, damit ich etwas dazu sagen kann.

€ 2,45

Alverde Feuchtigkeits-2-Phasen Sprühkur

Auch dieses Produkt habe ich gekauft, nachdem die Spülung aus der selben Serie so überzeugen konnte. Es wird in das feuchte Haar aufgesprüht und soll dieses reichhaltig pflegen. Wenn ich aber ehrlich bin, kann ich bis jetzt davon nichts feststellen. Aber vielleicht teste ich einfach ein wenig weiter.

€ 2,45


Catrice Camouflage Creme "020 Light Beige"

Mich ärgern in letzter Zeit einige Pickel im Gesicht. Meine Haut scheint sich neu zu orientieren, bzw. mein Hormonhaushalt meint mich ärgern zu müssen. Naja, da muss ich wohl durch. Aber die Pickel und Unebenheiten möchte ich zuverlässig abdecken. Ich musste mehrere dm Märkte anfahren, bis ich ein unangetastetes Produkt entdeckt habe. Wieso machen Menschen das? Wieso gehen sie an Produkte und patschen da rein, wenn diese doch für den Verkauf gedacht sind. Naja, anderes Thema. Die Creme ist recht fest von ihrer Konsistenz her, sie lässt sich aber trotzdem gut entnehmen und auftragen. Auf den ersten Blick deckt sie gut ab, aber dieser Effekt hält bei mir nicht lange. Außerdem trocknet sie die Haut aus, gerade unter den Augen kann ich sie überhaupt nicht empfehlen. Habt ihr vielleicht einen Tipp, wie ich diese länger und besser haltbar machen kann?

€ 2,95

p2 Perfect Eyes base

Nachdem meine geliebte Avon Lidschattenbase plötzlich leer war, musste schnell Ersatz her, denn auf eine Bestellung bei Avon musste ich noch etwas warten. Sie verspricht Augen-Make-up zu fixieren und das Absetzen von Lidschatten in der Lidfalte zu verhindern. Sie lässt sich gut entnehmen, fühlt sich an wie diese typischen Silikonprimer, die man auch für das restliche Gesicht verwenden kann. Auf dem Auge aufgetragen sehe ich erst mal keine wirkliche Grundierung. Es ist wie eine Creme, die ich aufgetragen habe. Enttäuschend war, dass sie auch weder den Lidschatten verstärkt hat, noch ihn länger haltbar gemacht hat. Ich habe eher das Gefühl, sie macht meine Lider noch öliger.

€ 2,65


Garnier Hautklar Anti-Pickel Thermo-Maske

Schon lange war ich neugierig auf diese Maske und jetzt wo ich doch ein paar Pickel bekommen habe, habe ich sie mir endlich gekauft. Sie soll die Poren sofort tiefenwirksam reinigen. Salizylsäure und Tonerde sorgen für diese Reinigung, Zink reguliert die Talgproduktion und hilft so die Neubildung von Mitessern und Pickeln vorzubeugen. Auch geeignet für Misch- oder fettige Haut. Beim Auftrag wird sie leicht warm, aber alles noch im angenehmen Bereich. Nach der Entfernung der Maske fühlt sich die Haut tatsächlich porentief sauber an. Das Hautgefühl ist wirklich sehr angenehm und weich. Ich bin begeistert und kann jetzt schon behaupten, dass ich mir die Maske bestimmt nachkaufen werde.

€ 0,75

ebelin Maxi-Pads

Genau so wie die kleinen Geschwister dieser Pads, bin ich von den großen auch begeistert. Sie fusseln nicht, sind weich und angenehm auf der Haut und helfen mit dem richtigen Reinigungsprodukt die Haut zu reinigen.

€ 0,65


ebelin Gesichts-Massagebürste

Diese Gesichtsbürste ist als Ersatz für meine alte ebelin Gesichtsbürste bei mir eingezogen. Diese habe ich aus hygienischen Gründen entsorgt. Mit so einer Bürste kann man das Gesicht während der Reinigung massieren und abgestorbene Hautschüppchen entfernen. Manchmal mag ich diese Anwendung recht gerne und bis ich mich für eine elektrische Bürste entschieden habe, kommt halt so eine Bürste zum Einsatz. Leider habe ich aber feststellen müssen, dass die Borsten hier viel härter sind, als bei meiner alten. Sie sind regelrecht unangenehm auf der Gesichtshaut. Ich werde mal versuchen, sie für Knie und Ellebogen zu verwenden, ansonsten habe ich leider keine Verwendung für dieses Produkt und werde es entsorgen.

€ 1,75

ebelin Nagelhautschneider und Hufstäbchen

Ab und an habe ich so abstehende Nagelhaut, die ich mit so einem Nagelhautschneider entfernen möchte. Das klappt mit diesem auch ganz gut. Es ist sehr scharf und man muss wirklich aufpassen, dass man sich nicht damit verletzt. Das Hufstäbchen ist allerdings ein Flop. Man kann mit dem Gummiaufsatz gar nicht arbeiten, es verbiegt sich und man kann damit nicht wirklich die Nagelhaut zurück schieben. Und von sanft sprechen wir erst recht nicht. Dann kehre ich doch lieber wieder zu den Hufstäbchen aus Holz zurück (ich glaube, das war Rosenholz).

€ 0,95


Balea Feuchtigkeits Spülung Pfirsich & Cocos

Immer wieder kehre ich zu der Feuchtigkeitsspülung aus dem Balea Sortiment zurück. Vorher war es die Version mit Mango und Aloe Vera, diese wurde nun durch Pfirsich & Cocos abgelöst. Es verspricht trockenes und strapaziertes Haar zu pflegen und es leicht kämmbar zu machen. Noch dazu ist es ohne Silikone. Der Duft ist eine Mischung aus Kokosnuss und etwas Fruchtigem. Es tut meinen Haaren gut, sie fühlen sich danach schön weich und gepflegt an, auch wenn nicht nachhaltig. Das einzige was mich an diesem Produkt stört, ist die für eine Spülung zu flüssige Konsistenz, ansonsten absolut empfehlenswert.

€ 0,65

L´Oréal Casting Creme Gloss "515 Chocolate Cookie"

Leider plagen mich schon seit meiner Teenagerzeit graue Haare, die ich von meiner Mutter so vererbt bekommen habe. Deshalb muss ich mir regelmäßig die Haare färben, wenn ich nicht damit durch die Weltgeschichte laufen möchte. Dafür jedes Mal zum Friseur zu gehen ist mir ehrlich gesagt zu teuer. Warum auch, wenn es zu Hause auch gut klappt. Diese Coloration verwende ich sehr gerne, die Anwendung ist einfach, sie tropft nicht, sie reizt meine Kopfhaut nicht und sie hinterlässt eine intensive Haarfarbe. Von grauen Haaren ist nichts mehr zu sehen.

€ 4,95


alverde Planzen-Ölseife "Lavendel"

Bei diesem Haul war mir sehr nach Lavendel, nach dem Badezusatz, kommt nun diese Seife in mein Badezimmer (dabei ist es aber nicht geblieben). Ohne tierische Fette, dafür aber mit pflanzlichen Inhaltsstoffen und Glycerin verspricht diese Seife die Haut zu reinigen, ohne sie auszutrocknen. Ätherisches Lavendelöl sollen beruhigen und die Sinne sanft verwöhnen. Feine Pflanzenteilchen aus Bio-Lavendel entfernen dazu noch sanft die abgestorbenen Hautschüppchen. Wenn das mal kein Versprechen ist.

€ 1,35

Handsan Flüssigseife "Natural Lavender"

Und hier hätten wir das dritte Lavendelprodukt im Bunde. Diese Seife soll die Hände wirksam von Bakterien befreien und gleichzeitig die Hände intensiv pflegen. Sie soll so sanft sein, dass sie sogar für die Gesichtsreinigung geeignet ist. Das werde ich aber nicht austesten. Ein Produkt, welches Bakterien entfernen soll, möchte ich lieber nicht an meine Haut lassen. Oder hat jemand schon diese Erfahrung gemacht? Auf jeden Fall duftet es lecker nach Lavendel und hat meine Hände nach der Wäsche auch nicht ausgetrocknet.

€ 1,35


Balea Teint Perfektion Optischer Sofort-Zauber

Dieses Produkt ist ein typischer Primer. Es verspricht Fältchen, Poren und Hautunebenheiten zu kaschieren. Außerdem wird die Haut mattiert. Da ich doch sehr sichtbare Poren und auch Hautunebenheiten habe und diese nicht einfach so hinnehmen möchte, versuche ich mich nun an Primern. Mein erster Eindruck ist noch etwas gespalten. Die Creme lässt sich gut verteilen, aber ich habe das Gefühl, es liegt auf der Haut und lässt meine Foundation hin und her rutschen. Ich werde noch etwas weiter üben und euch dann erst berichten.

€ 6,95

Balea Kräuterbad Eukalyptus

In den letzten zwei Monaten waren wir oft erkältet. Da tut der Duft von Eukalyptus beim Baden sehr gut. Die Balea Kräuterbäder duften in der Regel recht intensiv und je nach Duftrichgung auch angenehm. Eukalyptus kommt hier gut zum Vorschein und hilft tatsächlich das Näschen zu befreien. Außerdem bildet es viel Schaum, ideal für ein Bad also :).

€ 0,95

 
treaclemoon Duschcreme "blueberry memories"

Ihr habt ja alle schon mitbekommen, dass es neue Duftrichtungen bei treaclemoon gibt. In der Regel duften diese prima, sind ohne Silikone und Parabene, wurden nicht an Tieren getestet und sind somit ein veganes Produkt. Dieses Duschprodukt duftet genau wie ein leckerer Blaubeer-Joghurt. Mal schauen, ob wir uns noch die große Flasche kaufen werden, oder ob wir den Duft nach dieser Mini-Version satt haben.

€ 0,95

ebelin Kosmetikstäbchen

80 Stäbchen befinden sich in dieser Box. Sie haben eine breite, flache und eine spitze Seite. Ich verwende sie sehr gerne um am Augen-Make-up Verbesserungen durchzuführen. Sie gehören sozusagen zu meiner Grundausstattung und werden immer wieder nachgekauft.

€ 0,65

tetesept Badesalz "Breeze of Summer"

Ich muss zugeben, hier hat mich die Farbe als erstes angesprochen. Das Badesalz verspricht Urlaubsfeeling pur. Mit Zypressenöl und Meeresalge wird nicht nur der Körper gepflegt, auch Geist und Seele bekommen ihre verwöhnende Portion ab. Silberglitzer sorgt für einen optischen Hingucker. Der Duft ist sehr frisch und leicht seifig. Natürlich habe ich schon damit gebadet und das Wasser wurde wunderbar blau eingefärbt. Der Glitzer ist nur leicht sichtbar und stört damit nicht dieses "ich bin gerade im Meer-Feeling". Ich würde jetzt nicht sagen, das Produkt ist pflegend, aber es ist auch nicht austrocknend. Ich habe es so sehr gemocht, dass ich es mir nachkaufen werde.

€ 1,15

So, das waren meine Einkäufe. Ganz schön viel, aber bedenkt, dass ich diese Produkte in den letzten zwei Monaten gekauft habe und einige davon für eine vierköpfige Familie sind.

Kennt ihr eines dieser Produkte? Ist etwas so interessant, dass ich ausführlich darüber berichten kann?

Montag, 13. April 2015

Tipps & Tricks: Was mache ich mit Lotions, Cremes und Ölen, die ich nicht aufbrauchen möchte?

Ich eröffne hiermit eine neue Reihe auf meinem Blog. Ich möchte euch in Zukunft mehr an meinen Tipps & Tricks, die entweder sehr praktisch sind, den Geldbeutel schonen oder einfach nur hilfreich sind, teilhaben lassen.

Heute fange ich mit der Frage "Was mache ich mit Lotions, Cremes und Ölen, die ich nicht aufbrauchen möchte / kann?" anfangen. Damit meine ich nicht die Produkte, die wir so sehr lieben, dass wir sie nicht aufbrauchen möchten. Dafür habe ich noch keine Lösung :). Es geht mehr um die Produkte, die wir gekauft, geschenk oder sonst wie bekommen haben, und nicht mögen. Sei es von der Konsistenz, vom Wirkversprechen oder vom Duft her.

Es ist viel zu schade, diese Produkte zu entsorgen. Mann kann sie natürlich entweder verschenken oder eine andere Einsatzmöglichkeit dafür suchen. Ich verwende Lotions, Cremes etc. sehr gerne in einem ultra-leichten DIY Körperpeeling wieder.

Zum Beispiel diese drei Produkte:


Die Handcreme gefällt mir vom Duft her nicht, genau so wie die treaclemoon Bodylotion. Im Gegensatz zu dem coconut Duschgel duftet mir die Bodylotion zu künstlich und aufdringlich. Und dann haben wir zu guter Letzt das Diadermine Gesichtsöl. Das vertrage ich im Gesicht einfach nicht. Ich habe zwei Anläufe mit langen Pausen dazwischen gewagt und bei beiden war das Ergebnis gleich: mega trockene und juckende Haut.

Diese Produkte vermische ich mit weiteren Zutaten, die jeder im Haus hat:


      • Kaffeesatz (nach dem Aufbrühen, ihr könnt auch den Inhalt von Kaffeepads nehmen)
      • Zucker
      • Salz

Für das Gesicht sind diese Bestandteile zu grob, außer vielleicht der Zucker, wenn man ihn ganz vorsichtig anwendet. Für ein Lippenpeeling ist dieses aber perfekt. Nur würde ich keine Creme dazu empfehlen, damit man nichts ausversehen davon runterschluckt. Da gibt es ganz andere Möglichkeiten, die ich euch auch bald vorstellen werde.

Kaffeepeeling
Kaffeepeeling mit Handcreme hergestellt

Aber für den Körper, gerade wenn man ein etwas gröberes Peeling bevorzugt, kann ich euch alle drei Zutaten in Kombination mit einem der oben genannten Produkte empfehlen. Dafür mixt ihr eine Creme mit Kaffee, Zucker oder Öl bis ihr eine angenehme Konsistenz bekommt. Diese Mischung nimmt ihr dann mit unter der Dusche.


Zuckerpeeling
Zuckerpeeling mit Bodylotion hergestellt
Die Haut sollte feucht sein, dann tragt ihr dieses Peeling auf euren gesamten Körper auf. Dabei könnt ihr mal mehr, mal weniger Druck ausüben und z. B. Stellen wie Ellebogen oder Knie intensiver peelen. Ich verspreche euch, danach habt ihr so gut wie alle abgestorbene Hautschüppchen entfernt und zurück bleibt eine samtweiche, babyzarte Haut.

Salzpeeling
Salzpeeling mit Gesichtsöl hergestellt
 Der Vorteile bei diesem DIY Peeling liegen auf der Hand:
      • Es werden keine unnötigen Produkte verschwendet: Produkte, die einem vom Duft her nicht zusagen, werden nicht einfach entsorgt. Und wenn man Kaffeesatz nimmt, hat man diesen sogar doppelt verwendet
      • alle Zutaten hat man in der Regel zu Hause, man kann auch spontan ein Körperpeeling ohne großen Aufwand machen
      • Neben der peelenden Wirkung bekommt eure Haut eine Portion Feuchtigkeit, in dem ihr Öle oder Cremes einsetzt
Natürlich könnt ihr diese peelenden Zutaten auch mit eurem Duschgel mischen. So habt ihr gleich ein Duschpeeling gezaubert. Auch Meersalz oder brauenr Zucker können zum Einsatz kommen.

Habt ihr noch Ideen, welche peelende Zusatzstoffe verwendet werden können?

Ich hoffe, mein heutiger Tipp gefällt euch und ihr werdet diese tolle Idee auch nachmachen. Oder macht ihr schon eure Peelings selber? Ich freue mich auf euer Feedback.

Sonntag, 12. April 2015

Meine Schminkbox # 4

Auch in der Kalenderwoche 7 habe ich mich ausschließlich mit Produkten aus meiner Schminkbox geschminkt. Ich weiß, das ist jetzt etwas her, aber ehrlich gesagt, habe ich mir dieses Projekt etwas anders vorgestellt: ich wollte euch jede Woche von meiner Schminkbox berichten, das habe ich zeitlich nicht geschafft, deshalb kommen diese Post jetzt peu à peu online. Ich mache auch erst wieder weiter, wenn ich alle abgearbeitet habe.

Manchmal stellt diese begrenzte Auswahl wirklich eine Herausforderung dar, aber es ist nicht so, dass diese Herausforderungen nicht zu meistern sind. Und so kommen tatsächlich Produkte zum Einsatz, die ich entweder ignoriert habe oder schon sehr lange nicht verwendet habe.
Los geht´s...


Flormar Pretty Compact Blush-on, P111 Peach Coral Rouge

Ich glaube, dieses Rouge gibt es in dieser Verpackung gar nicht mehr. Es ist butterweich und krümelt nicht. Außerdem gibt es gut Farbe ab. Die Nr. P111 ist ein zarter Pfirsichton, welche mit einem weiteren Auftrag intensiviert werden kann. Das Blush schimmert zart und ist ein ideales Sommer-Rouge.

Dr. Pierre Ricaud Compact Powder Matte Finish

Vor längerer Zeit habe ich mir dieses Puder im Online Shop von Dr. Pierre Ricaud gekauft, etwas benutzt und dann "vergessen". Und jetzt nach einer Woche Auftragen weiß ich auch warum: direkt nach dem Auftrag schaut die Haut schön mattiert aus. Das Puder verändert auch den Hautton nicht, was ich eigentlich positiv finde. Auch hat es keine eigene Deckkraft. Alles passt, wenn nur das Puder die Haut etwas länger als einen Viertel Tag mattieren könnte, dann würde ich es viel lieber verwenden. Trotz dass ich mich sehr gerne schminke, gehöre ich nicht zu den Personen, die sich ständig das Näschen nachpudern möchten.

Flormar Aqua Stay-on Foundation, 06 Soft Beige

Auch diese Foundation habe ich schon eine ganze Weile in meiner Sammlung, sie ist aber noch gut, so dass ich sie noch verwenden kann. Sie ist speziell für die Mischhaut, hat einen LSF von 10 und einen Anti-Aging Effekt. So zumindest die Beschreibung auf der Verpackung. Die Farbe Soft Beige ist ein idealer Ton für mich, der sich sehr gut meiner Haut anpasst, wenn auch ein Ticken zu dunkel für den Winter. Die Konsistenz ist sehr angenehm, das Produkt lässt sich deshalb gut verteilen und in die Haut einarbeiten. Die Deckkraft würde ich als Mittel bezeichnen. Sie hinterlässt ein schönes, natürliches Finish auf der Haut.


Avon Big & Daring Mascara, Black

Diese Mascara verspricht explosives Volumen, dass die Augen erstrahlen lässt. Ein spezielles Bürstchen soll dafür sorgen, dass jede einzelne Wimper vom Ansatz bis zur Spitze erfasst wird. Die Farbabgabe ist gut, nicht zu viel Farbe auf einmal, dafür aber ausreichend um ein erstes Ergebnis nach dem ersten Tuschvorgang zu sehen. Entgegen meiner Erwartung habe ich mir das Auge nicht vollgeschmiert und es gab keine Patzer, die es im Anschluss zu korrigieren gilt, da das Bürstchen doch recht groß ist. Einen ausführlichen Bericht inkl. einem Vorher-Nachher Vergleich gibt es hier.

essence eyebrow set aus der Wild Craft LE

In diesem Kit sind zwei verschiedene Augenbrauenpuder, sowie ein Highlighter enthalten. Für mich kommt die helle Nuance in Frage, manchmal vermische ich sie auch mit der dunklen Nuance. Die Augenbrauen lassen sich gut damit nachzeichnen und ich verwende es sehr gerne. Den Highlighter habe ich diese Woche auch verwendet. Zu Beginn schaut er recht gut aus, aber verblasst doch recht schnell wieder.



p2 100% black Khol Kajal long-lasting

Tiefschwarzes Carbon Black soll für einen dramatischen Look sorgen und noch dazu soll dieser Stift langhaftend sein. Ich muss sagen, er gibt wirklich toll Farbe ab. Mit nur einmal Malen bekommt man eine tiefschwarze Linie, die wirklich super ausschaut. Leider hält dieser Stift nicht den ganzen Tag durch und neigt dazu nach ca. 5 Stunden auszulaufen und zu verwischen. Ich verwende ihn trotzdem ganz gerne, da er so einfach in der Anwendung ist.

p2 perfect Look! Kajal, 100 green

Die perfect Look Kajalstifte von p2 mag ich sehr gerne, habe auch verschiedene Farben zur Auswahl. Am besten hält immer noch die schwarze Version. Dieses Grün ist eher ein Lindgrün mit Schimmer, aber ohne Glitzer. Auf dem oberen Lid gibt er gut Farbe ab, wenn auch etwas hell, hält aber auch gut den Tag durch.  Auf der Wasserlinie funktioniert er bei mir nicht.

p2 smokey eye stylist waterproof, 080 put on the light

Mit diesem Produkt kann man einen dünnen oder auch einen dicken Lidstrich ziehen, oder man verwendet ihn gleich großflächig als Lidschatten für z. B. ein Smokey-Eye Make-up. Er ist butterweich im Auftrag, gibt sehr gut Farbe ab und lässt sich gut verblenden, solange er nicht angetrocknet ist. Die Farbe "put on the light" ist ein dunkles Tannengrün, welches auf dem Auge richtig schön aussieht. Das Produkt schlägt sich, was die Haltbarkeit anbetrifft, gut durch den Tag. Ich kann mir auch vorstellen, dass man es als farbige Lidschatten Base verwenden kann. Muss ich mal austesten.


Manhattan 2in1 Concealer & Fixing Powder, 30 warm beige

Im oberen Teil des Tiegels befindet sich ein sehr cremiger Concealer, der sich sehr gut auftragen und verblenden lässt. Er deckt auch recht gut ab. Egal ob Hautunebenheiten oder auch Augenringe. Da er so cremig ist, neigt er dazu im Laufe des Tages zu verrutschen. Wahrscheinlich soll das Fixierpuder im unteren Teil dafür sorgen, dass dies nicht passiert. Aber bei mir klappt es leider nicht. Ob ich etwas falsch mache?

NYX Jumbo Eye Pencil, 604 Milk

Ich habe häufig gelesen, dass man diesen Stift auch als farbige Base für Lidschatten verwenden kann. Deshalb habe ich mir ihn auch gekauft und ihn diese Woche ausschließlich als Base verwendet. Er funktioniert ganz gut, wenn auch nicht perfekt. Er bildet zwar eine gute Base für Lidschatten und die Farben kommen auch gut zum Vorschein, aber leider hält der Lidschatten nicht den ganzen Tag, so wie ich es mir von einer Base wünschen würde. Demnächst versuche ich diesen Stift vielleicht doch lieber als Highlight im Augeninnenwinkel, um das Auge wacher erscheinen zu lassen.


diverse essence Lidschatten, zum größten Teil nicht mehr im Sortiment

Diese Lidschatten habe ich wirklich sehr lange nicht mehr verwendet. Schade eigentlich, denn sie geben recht gut Farbe ab, besonders das Quad. Zum Teil krümeln sie etwas, man kann aber trotzdem gut mit ihnen arbeiten. Es war nicht einfach sich nur auf diese kleine Farbauswahl zu konzentrieren, aber dank des hellen matten Lidschattens in der Farbe "Blockbuster" konnte ich gut mit diesen Farben spielen.


Avon Care Lippenbalsam

Mit diesem Lippenpflegestift bin ich sehr zufrieden. Er duftet gut, fühlt sich sehr gut auf den Lippen an und diese werden auch gepflegt. Er eignet sich sehr gut als Unterlage unter einem Lippenstift, aber auch solo ein Top-Produkt.

essence longlasting lipstick "07 natural beauty"

Wenn ihr auf der Suche nach guten und günstigen Lippenstiften seid, kann ich euch diese hier absolut empfehlen. Ich habe 4 Stück, eigentlich viel zu wenig und ich sollte meine "Sammlung" auf jeden Fall erweitern. Sie sind problemlos im Auftrag, fühlen sich sehr gut auf den Lippen an, trocknen diese nicht aus und halten gut mehrere Stunden (ohne Essen). Die Farbe "natural beauty" ist ein natürlicher, rosenholzfarbener Ton, mit einem Hauch von Mauve, der sehr schön zu meiner Lippenfarbe passt und immer eingesetzt werden kann.

Avon Ultra Colour Absolute Lippenstift "Creamy Melon"

Ich hatte in dieser Woche Lust auf eine frühlingshafte Farbe, deshalb durfte dieser peachige Lippenstift von Avon in die Box. Generell versprechen die Lippenstifte aus dieser Serie eine gute Farbabgabe mit einer tollen Pflege. Auf den Lippen fühlt sich dieser Lippenstift richtig gut an. Die Konsistenz ist irgendwie fest, aber auch cremig. Er hält jetzt auch nicht lange auf den Lippen, vielleicht 2 - 3 Stunden, wenn man nichts isst. Aber diese Farbe lässt sich schnell und problemlos zwischendurch auftragen, auch ohne Spiegel.

essence Lipgloss matt "02 Smooth Berrry"

Diese Lipglosse sind schon länger nicht im essence Sortiment. Es ist kein typische Lipgloss mit viel Glanz. Es ist eher eine Lippencreme, die kurz nach dem Auftrag ein mattes Finish bekommt. Dieses Gloss gibt enorm gut Farbe ab, ein knalliges Pink. Und die Farbe schaut auf den Lippen richtig toll aus. Aber leider trocknet das Produkt die Lippen aus und bereits nach ca. einer halben Stunde schaut er einfach unschön aus. Dem entgegenwirken kann man, in dem man regelmäßig eine Lippenpflege über das Gloss aufträgt.

So, das waren meine Produkte aus der Schminkbox # 4. Die Flormar Foundation ist so gut wie aufgebraucht und deshalb hat sich diese Aktion auf jeden Fall schon mal gelohnt :)

Kennt ihr eines dieser Produkte? Wünscht ihr euch zu einem Produkt mehr Informationen? Ich freue mich über eure Kommentare.

Freitag, 10. April 2015

Aufgebraucht und Nachgekauft? Körperpflege...

Schon länger gab es keinen Aufgebraucht-Post mehr von mir. Das liegt aber eher an Zeitmangel, denn aufgebraucht habe ich mal wieder eine Menge und meine Box hier zu Hause quillt schon über. Heute berichte ich euch von meinen aufgebrauchten Körperpflegeprodukten. Meine Haut (außer am Gesicht) ist recht trocken und muss nach dem Duschen und Baden sehr regelmäßig zusätzlich gepflegt werden. Ob die nachfolgenden Produkte dazu beitragen konnten?


Avon Planet Spa India Intensity Körpermousse

Die Serie (bestehend aus Körpermousse, einem Körperpeeling und einer Gesichtsmaske) enthält Sandelholz und Sesamöl und soll langanhaltende Feuchtigkeit spenden und uns eine samtweiche Haut bescheren. Dieses Mousse ist gar nicht so "schaumig" wie man sich ein Mousse vorstellt, es geht eher in die Richtung fluffige Körperbutter. Sie lässt sich gut entnehmen, auftragen und einmassieren. Schon hier fühlt man die enthaltene Pflegestoffe. Das enthaltene Öl konnte ich sehr gut fühlen und es hat meine Haut einfach nur samtweich gemacht. Und das allerbeste ist die nachhaltige Wirkung, die auch 2 Tage später noch fühlbar ist. Der Duft ist warm, cremig und leicht orientalisch. In der kalten Jahreszeit war es nicht nur ein Genuss für meine Haut, sondern auch für mein Näschen. Nachkaufen würde ich mir generell das Produkt schon, nur vielleicht mit einem Duft, der eher in den Frühling / Sommer passt (Originalpreis: € 12,50, aber fast immer im Angebot)

Badefee Körperbutter Relax

Ehrlich gesagt war dieses Produkt in der Versenkung verschwunden, ich habe es aber bei einer Aufräumaktion wiedergefunden und zum Glück war es noch in Ordnung. Es sei dazu gesagt, dass Badefee Produkte aus hochwertigen, natürlichen Inhaltsstoffen und nur in kleinen Chargen produziert werden. Da ist das Mindesthaltbarkeitsdatum doch recht limitiert. Noch dazu schauen die Badefee Produkte (gerade das Badekonfekt) richtig toll aus. Dieses Produkt soll mit Gartenminze und Grapefruit vitalisieren und zur Stärkung der körperlichen und seelischen Verfassung beitragen. Die Körperbutter schaut aus wie ein Seifenstück und damit geht man dann über die Haut. Gerade nach dem Duschen, wenn die Haut noch leicht warm ist, ist es wirklich ein Vergnügen sich mit diesem Produkt über die Haut zu fahren. Auf der Haut bleibt ein zarter, öliger Film, den man im Anschluss noch einmassieren kann. Es braucht zwar ein wenig, bis es komplett eingezogen ist, aber dafür hinterlässt es eine sehr gut gepflegte Haut. Den Duft würde ich als typisch ölig mit einer zitronigen Note beschreiben. Ich werde mich bei den Badefeeprodukten (gibt es z.B.  bei Douglas) näher umschauen und bestimmt noch das eine oder andere tolle Produkt kaufen. Preislich liegt ein Produkt zwischen € 4,00 und € 5,00.


The Body Shop Körperbutter Chocomania & Sheabutter

Muss ich eigentlich noch viel zu den The Body Shop Körperbuttern sagen? Wahrscheinlich nicht, kaum einer, der sie nicht kennt. Sie versprechen alle intensive Feuchtigkeitsversorgung und einen himmlischen Duft. Die Konsistenz ist etwas fester, wie eine richtige Butter. Sie lassen sich gut entnehmen und in die Haut einmassieren. Das Produkt verschmilzt regelrecht mit der Haut und wird von ihr aufgenommen. Chocomania duftet intensiv nach leckerer Schokolade und Sheabutter duftet nussig warm. Was mir neben der Pflege auch sehr gut gefällt, ist die Nachhaltigkeit des Duftes. Dieser bleibt mehrere Stunden auf der Haut. Zum Preis von € 16,00 für 200 ml (bzw. € 6,00 für 50 ml - wie in der Abbildung) wird hier viel versprochen, aber auch eingehalten. Für mich immer wieder Nachkauf Produkte (Wie war das nochmal mit der Glamour Shopping Week? ;) ).


Luvos Regeneriernder Körperbalsam

Über dieses Körperpflegeprodukt habe ich ausführlich hier berichtet. Heilerde, Marulaöl und Pflanzenmilch kommen hier zum Einsatz. Auch rissige, spröde Fußhaut kann damit gepflegt werden. Die Creme duftet cremig, leicht zitronig, und ganz viel nach Babycreme. Die Reichhaltigkeit des Produktes spürt man schon beim Auftragen. Die enthaltenen Öle konnte ich gut fühlen, trotzdem zieht es schnell ein. Die Pflegewirkung ist wirklich toll. Bei regelmäßiger Anwendung kann man diese noch Tage später fühlen. Preislich liegt das Balsam bei knapp € 9,00, ein Nachkauf ist, gerade wenn meine Haut extrem trocken ist, auch nicht ausgeschlossen.

Alterra Körperöl Limette & Olive

Kaltgepresstes Bio-Jojobaöl und natives Olivenöl gepaart mit Mandel-, Traubenkern- und Süßorangenöl machen aus diesem Produkt ein Pflegeprodukt, wie es besser kaum geht. Naturreine Öle versorgen die Haut nachhaltig mit Feuchtigkeit, Limettenöl sorgt dabei für die nötige Energie und Vitalität. Am besten trägt man das Öl auf die noch feuchte Haut nach dem Duschen auf. So lässt es sich leichter verteilen. Für ein öliges Produkt zieht es relativ gut ein, hinterlässt eine mega-zarte Haut. Die Pflege ist noch einen Tag später sehr gut fühlbar, man kann hier sogar von Nachhaltigkeit sprechen. Auch der Duft ist erfrischend, angenehm und verfliegt nicht gleich nach dem Anziehen. Insgsamt ein sehr gelungenes Produkt, welches ich sehr schnell aufgebraucht habe. Ich war doch etwas sehr großzügig bei der Anwendung. Ihr bekommt hier 100 ml für € 3,85.

Wie ihr sehen könnt, bin ich diesmal mit allen Körperpflegeprodukten mehr als zufrieden und würde mir auch alle wieder nachkaufen. Das eine oder andere Produkt wir sicherlich in einer anderen Duftrichtung in den nächsten Aufgebraucht Posts wieder auftauchen, denn was überzeugt soll man auch weiter verwenden, oder?

Wie schaut es bei euch aus, welches ist euer allerliebstes Körperpflegeprodukt?

Sonntag, 5. April 2015

Getestet: Yves Rocher "Un matin au jardin" Green Tea

Die liebe Michelle von Yves Rocher hat mich wieder mit diesem wundervollen Päckchen ganz nach meinem Geschmack überrascht.

Yves Rocher Green Tea Serie

"Un matin au jardin" bedeutet übersetzt "ein Morgen im Garten" und somit sind alle Duftrichtungen sehr blumig. Diese hier stehen zur Auswahl:

      • Kirschblüten
      • Rosenblüten
      • Zitrusblüten
      • Fliederblüten
      • Maiglöckchen
      • Grüner Tee (ganz neu)

Jede einzelne Serie besteht aus einem Duschgel, einer Bodylotion und einem Eau de Toilette. Ich kann euch heute nur über die Duftrichtung "Grüner Tee" berichten, ich habe es in letzter Zeit nicht geschafft in ein Yves Rocher Store zu gehen und dort mal an den anderen Düfte zu schnuppern. Wie ich aber Yves Rocher einschätze, werden diese doch auch recht authentisch und natürlich duften.

Grüner Tee ist eine Duftrichtung, die ideal in den Frühling passt. Der frische, grüne Duft zieht sich durch alle Produkte und mach gute Laune. Das ist so ein Duft, der einen gleich ein Lächeln auf den Lippen zaubert und an Sonne, Blumen und grüne Wiesen erinnert. Man bekommt Lust diesen aufzutragen und raus zu gehen, um das schöne Wetter und das Leben zu genießen. Wer vielleicht den Duft "Green Tea" von Elisabeth Arden kennt, weiß wovon ich spreche. Ein idealer Frühlingsduft.

Der hier eingesetzte grüne Tee kommt aus Asien und transportiert die belebende Frische der grünen Hügel in die Yves Rocher Produkte.

Yves Rocher Green Tea Duschgel und Bodylotion

Das Duschgel ist ohne Farbstoffe und Parabene. 98 % der Inhaltsstoffe sollen natürlichen Ursprungs sein. Natürlich ist das hier kein reines Naturprodukt und deshalb finden man schon ein Tensid auf der Inhaltsstoffenliste. Für mich persönlich ist das kein Problem. Weder reagiere ich allergisch, noch habe ich irgendwelche anderen Probleme. Für mich muss ein Duschgel schäumen und da lässt sich der Einsatz von Tensiden kaum vermeiden. Ich weiß, es gibt auch natürliche Tenside, aber ich weiß nicht, ob diese dann auch so schön schäumen.

Beim Duschen bildet sich ein feiner Schaum und ein frischer Duft, der das Duschen angenehm begleitet. Der Schaum lässt sich auch einfach wieder abwaschen, zurück bleibt eine Haut, die ausreichend gepflegt erscheint. Dieses Gefühl bleibt auch gut einen Tag zurück, ich kann sogar das eine oder andere Mal auf das Eincremen meiner trocknen Haut nach dem Duschen verzichten. Leider bleibt der Duft nicht lange auf der Haut, aber dafür kann dann die Bodylotion sorgen.

Das Duschgel (200 ml Inhalt) ist aktuell für € 3,99 im Angebot (statt € 5,90)


Die Bodylotion soll mit ihrer cremigen Formel schnell einziehen und die Haut streichelzart pflegen. Auch dieses Produkt ist ohne Parabene und Farbstoffe und 97 % der Inhaltsstoffe sollen natürlichen Ursprungs sein. Wenn ich so durch die Inhaltsstoffe schaue, fällt mir auf, dass ein Silikon in diesem Produkt ist. Auch hier habe ich kein Problem damit, solange es meine Haut nicht reizt oder gar austrocknet.

Sie hat genau die richtige Konsistenz um ein schnelles und einfaches Auftragen zu ermöglichen. Beim Einmassieren fühlt man regelrecht die Feuchtigkeit. Das Produkt zieht schnell ein und hinterlässt ein weiches Hautgefühl. Der frische grüne Duft begleitet mich mehrere Stunden durch den Tag, bzw. wenn ich diese Abends auftrage, duftet mein Schlafanzug am nächsten Morgen lecker nach der Bodylotion.

Die Körpermilch (200 ml Inhalt) ist aktuell für € 4,99 im Angebot (statt € 8,90) 

Yves Rocher Green Tea Eau de Toilette

Das Eau de Toilette kommt in einem schlichten, aber schönen Flakon mit abgerundeten Ecken und einem Metalldeckel daher. Ich habe die kleinere Version mit 20 ml Inhalt bekommen. Es gibt auch eine Flasche mit 100 ml Inhalt. Der kleine Flakon ist aber ideal für meine Handtasche, wo er auch direkt hingewandert ist. Der frische Duft von grünem Tee wir von Zitrus- und einer holzigen Note begleitet  und macht aus diesem Duft einen sehr angenehmen Duft, der überhaupt nicht aufdringlich und ideal für den Alltag ist. Ich bin kein Fan von schweren oder allzu warmen Düften, ziehe lieber die frischen, zarten Düfte vor. Und somit passt dieses genau in mein Beuteschema.

Es ist kein Duft, der besonders langanhaltend ist, aber aufgrund der angenehmen Größe des kleinen Flakons kann dieser bequem in der Handtasche mitgenommen werden und kann somit jederzeit zum Einsatz kommen. Ganz leicht erinnert mich dieser Duft auch an die sogenannten Unisex-Parfums, die sowohl von Männern, als auch von Frauen getragen werden können.

Das Parfum (20 ml) ist aktuell für € 6,99 im Angebot (statt € 11,90). Der Flakon mit 100 ml Inhalt kostet € 12,99 (statt € 24,00).

Wenn ihr also auch auf frische Düfte steht und euch den Frühling damit versüßen möchtet, kann ich euch diese Produkte aus dem Yves Rocher Shop empfehlen. Und wenn ihr lieber andere blumige Noten vorzieht, dann kann ich euch den Shop ebenfalls empfehlen. Ich habe auch wieder eine neue LE entdeckt, die mein Interesse geweckt hat. Die Rede ist von den Zitrone-Basilikum Produkten... :)

Danke nochmal an Michelle für diesen gut duftenden Test :)

Mögt ihr auch solche frischen Düfte wie ich? Welche Duftrichtung ist eure Lieblings-Duftrichtung?

Freitag, 3. April 2015

Ist es den Hype wert? Das Garnier Mizellen Reinigungswasser

Wahrscheinlich seid ihr schon übersättigt, was Posts über das Garnier Mizellen Reinigungswasser angeht. Aber ich muss euch meine Erfahrung und meine Meinung zu diesem Wässerchen mitteilen :)


Das Mizellen Reinigungswasser habe ich mir nicht selber gekauft, sondern es wurde mir von der Garnier Blogger Academy zum Testen zugeschickt. Und an dieser Stelle möchte ich nochmal betonen, nur weil ein Produkt mir zugeschickt wurde, heißt das nicht, dass ihr automatisch eine positive Bewertung bekommt. Ich lasse mir viel Zeit beim Testen der Produkte und bei mir bekommt ihr meine ehrliche Meinung.

Momentan sind ja alle sozielen Plattformen inklusive Blogs und Youtube voll von dem Garnier Mizellen Reinigungswasser. Es wird in den Himmel gelobt und bis jetzt habe ich kaum einen Beitrag gelesen / gesehen, welcher negativ über das Produkt spricht. Ob ich wohl auch zu dieser Gruppe gehöre? Dazu später mehr, kommen wir erst zu ein paar allgemeinen Informationen.

Was ist eigentlich ein Mizellenwasser?

Bei Mizellen handelt es sich um Wirkstoffe, die wie ein Magnet Unreinheiten, Make-up und überschüssigen Talg anziehen und so die Haut sanft reinigen. Man muss nicht großartig reiben, noch reizen die Mizellen die Haut. Sie sollen praktisch sanft wie Wasser sein, aber effektiv wie ein Reinigungsprodukt. Der große Vorteil ist, neben der schonenden Reinigung, die Einsatzmöglichkeit: es kann sowohl für die Augen, die Lippen als auch für die Gesichtshaut verwendet werden. Und es muss nicht abgespült werden.

Bei Garnier gibt es drei Versionen des Mizellen Reinigungswassers, die auch alle drei für die empflindliche Haut geeignet sind:

      • für normale Haut
      • für trockene Haut
      • für Mischhaut

Preislich liegt eine Flasche mit 400 ml Inhalt bei € 4,99.

Ich habe das Reinigungswasser für die normale Haut bekommen. Die Flüssigkeit befindet sich in einem transparenten Kunsstoffbehälter mit einem rosafarbenen Deckel und erinnert stark an das Bioderma, von dem ich persönlich nicht so begeistert bin. Insgesamt macht die Verpackung zusammen mit der Schrift einen etwas puristischen, aber schönen Eindruck. Alle Informationen findet man auf der Rückseite. Hier steht auch, dass die 400 ml Inhalt für ca. 200 Anwendungen reichen. Ich habe jetzt nicht mitgezählt, deshalb kann ich das nicht beurteilen. Ich verwende das Produkt drei Mal pro Tag (1 x morgens, 2 x abends) und sollte somit 66 Tage damit auskommen. Was ja etwas mehr als 2 Monate sind, da ich das Reinigungswasser jeden Tag verwende. Mal schauen, wann ich es ausbrauchen werde und ob die Schätzung passt.

Was die Inhaltsstoffe angeht, kann man sich natürlich ausgiebig darüber auslassen, ob diese gut oder schlecht sind. Da es sich hier aber nicht um ein Naturkosmetik-Produkt handelt, kann man auch nicht erwarten, dass man hier ohne "Chemie" auskommt. Genau sind folgende Stoffe enthalten:

Aqua, Hexylene Glycol, Glycerin, Disodium Cocoamphodiacetate, Disodium EDTA, Poloxamer 184, Polyaminopropyl Biguanide

 Laut Codecheck ist das Konservierungsmittel Disodium EDTA und das Tensid Poloxamer 184 entweder nicht oder nur eingeschränkt empfelenswert. Mich persönlich hat beides jetzt nicht gestört. Das Tensid kann man übrigens deutlich sehen, wenn man die Flasche schüttelt. Was mir aber sehr gut gefällt, ist, dass hier kein Alkohol zum Einsatz kommt.



 Wie wird es angewendet?

Die Anwendung ist wirklich sehr einfach. Die Flasche liegt sehr gut in der Hand und der Deckel lässt sich einfach öffnen. Man gibt sich etwas von der Flüssigkeit auf ein Wattepad und streicht damit über die zu reinigende "Fläche". Wenn man die Augen abschminken möchte, dann hält man am besten das Wattepad für einige Sekunden auf dem Auge. Dabei kann man ganz vorsichtig minimale Bewegungen nach rechts und links machen, um das Make-up zu lösen. Zum Abschluss muss es nicht mehr abgewaschen werden.

Und so habe ich es angewendet:

Zuerst nehme ich mir ein großes Wattepad, welches ich mit dem Mizellenwasser befeuchte. Damit reinige ich meine Augen. Ein großes Wattepad reicht vollkommen, um mein Augen-Make-up vollständig zu entfernen. Dann habe ich ein weiteres Wattapad (groß) befeuchtet und habe damit mein Make-up von meiner Gesichtshaut abgenommen. Danach habe ich mein Gesicht mit meiner aktuellen Reinigungsmilch gereinigt. Auch Morgens, nach dem Waschen, kommt das Garnier Reinigungswasser zum Einsatz. Hier befeuchte ich nur ein kleines Wattepad und gehe damit nochmal über mein Gesicht und meinen Augen. 




Und wieso mache ich das so?

Als erstes habe ich festgestellt, dass das Garnier Mizellen Reinigungswasser sehr gut das Augen-Make-up entfernt. Es ist tatsächlich fast so wie in der Werbung mit dem Küchentuch: man legt das Wattepad aufs Auge, wartet kurz und streicht es dann vorsichtig zur Seite. An dem Wattepad hängt dann fast die komplette Schminke, die man auf dem Auge hat. Noch zwei bis dreimal vorsichtig übers Auge gehen, und es ist komplett sauber. Meine Augen habe es sehr gut vertragen, es hat überhaupt nicht gereizt oder sich unangenehm angefühlt.

Bei der Gesichtsreinigung reicht es mir alleine nicht aus. Nach der Anwendung auf dem Gesicht fühlte sich meine Haut noch nicht komplett sauber an. Mir fehlt da auch der Einsatz von Wasser. Ich verwende das Mizellenwasser aber sehr gerne, um das Make-up erst mal grob abzunehmen, und danach kommt noch ein Reinigungsprodukt zum Einsatz. Danach fühlt sich meine Haut aber wirklich sauber an und noch besser, sie wird nicht gereizt. Vor dem Einsatz des Reinigungswassers habe ich immer feuchte Reinigungstücher verwendet, um das Make-up vor der Reinigung erst mal abzunehmen. Darauf kann ich nun verzichten.

Mein Fazit:

Das Garnier Mizellen Reinigungswasser ersetzt für mich die feuchten Reingungstücher und den separate Augen-Make-up Entferner. Es leistet, gerade im Augenbereich, einen tollen Job und das ohne die Haut aus dem Gleichgewicht zu bringen. Und ich kann es meiner Tochter zum Abschminken ihrer Mascara anbieten, denn so langsam geht es bei ihr los, dass sie sich ab und an die Wimpern tuscht.

Und nun der berühmten Frage, ob ich mir das Produkt nachkaufen würde: Ich behaupte zum jetzigen Zeitpunk "ja". Es ersetzt gleich zwei Produkte (mehr Platz für andere Dinge ;) ), ist effektiv und gut verträglich. Ich glaube, beim nächsten Mal wird es sogar das für die Mischhaut, die ich ja eigentlich habe.

Was sagt ihr zu dieser Art von Produkten? Wie schminkt ihr euch am liebsten ab? Und kennt ihr das Garnier Mizellen Reinigungswasser schon?