Sonntag, 28. Juni 2015

Getestet: Jafra Vibe Kosmetikprodukte

Auf Facebook hatte ich euch erzählt, dass die liebe Monika Schmitt von www.familien-kosmetik.de mir wieder einige Jafra Produkte zum Testen zur Verfügung gestellt hat.

Heute möchte ich euch von diesen drei Produkten aus dem Testpaket berichten:


      • Jafra Vibe Make up
      • Jafra Vibe Puder
      • Jafra Vibe Nagellack

Die Jafra Vibe Kollektion ist von der Aufmachung her farbenfroh und macht somit einen jungen, fröhlichen Eindruck. Ich denke, das ist auch die Zielgruppe. Angesprochen werden hier die jungen, trendigen Mädels, die Abwechslung lieben. Und zudem sind die Preise im Vergleich zu dem übrigen Jafra Sortiment recht angenehm.

Starten wir aber mit unseren Testprodukten:


Make-up

Das Make-up wird auf der Verpackung als "Tinted Mosturizer" bezeichnet. Was mir persönlich den Eindruck gibt, dass es sich hier nicht um ein sehr deckendes Produkt handelt, sondern eher in Richtung getönte Feuchtigkeitscreme geht. Was ja natürlich für die jüngere Generation besser geeignet ist. 

Es stehen drei Farbvariationen zur Auswahl:

      • Air Guitar Light: ein heller, rosastichiger Ton
      • Disco Dream Medium: ein mittlerer, gelbstichiger Ton
      • Mystic Trance Deep: ein dunklerer Ton

Ich habe den Ton Mystic Trance Deep bekommen, der mir aktuell zu dunkel ist, aber hoffentlich nach meinem Sommerurlaub genau passt.


Die Konsistenz ist etwas fester, was eine wohldosierte Entnahme aus der Tube möglich macht. Das Produkt lässt sich sehr gut verteilen. Beim Auftragen fühlt man regelrecht die Pflege in dem Produkt. Es hinterlässt ein schönes Hautbild, deckt aber nur minimal ab. Ein mattierender Effekt ist nicht vorhanden.

Da ich es aufgrund der Farbe nicht den ganzen Tag lang testen konnte, freue ich mich schon auf meine gebräunte Haut, damit dieses Produkt zum Einsatz kommen kann. Denn ich denke, dass es bei unproblematischer Haut, gerade im Sommer, ein schönes Produkt sein könnte.

Preis: € 9,95 / 30 ml


Puder

Das gepresste Kompaktpuder befindet sich in einer transparenten Verpackung, aus dem die Puderquaste mit ihrem schönen Muster gut sichtbar ist.

Auch das Puder gibt es in drei Farbvarianten:

      • Air Guitar Light: hell
      • Disco Dream Medium: mittel
      • Mystic Trance Deep: dunkel

Ich habe den mittleren Ton bekommen, der mir aktuell auch noch einen Tick zu dunkel für ein Puder ist. Außerdem erscheint es mir ein wenig orangestichig. Es deckt leicht ab.


Mit der Puderquaste lässt sich das Puder gut entnehmen und auch auftragen. Wenn mann allerdings ein Pinsel nimmt, kann es eine etwas "pudrige" Angelegenheit werden.

Preis: € 9,95 / 9 g


Nagellack

Das Flaschendesign ist ganz schön, ganz anders, als meine bisherigen Nagellackfläschchen. Durch die etwas klobigere Form liegt es gut in der Hand und lässt sich auch gut öffnen.

Es gibt 4 Farben:

      • Hot: ein kräftiger Koralle-Rot Ton
      • Lucky: ein helles Grün
      • Chill: ein dunkles Blau
      • Mellow: ein kräftiges Gelb

Ich habe die Farbe Chill, also die blaue Version, erhalten. Es handelt sich hier um ein kräftiges Blau mit Schimmereffekt und unheimlich tollen Glanz. Die Farbe wirkt leicht metallisch. Der Pinsel ist recht kurz und schmal, es lässt sich damit sehr gut arbeiten.


Der Lack ist mit einer Schicht gut deckend. Und was mich sehr überrascht hat, war die schnelle Trocknungszeit. Innerhalb von 5 Minuten war er durchgetrocknet und ich konnte am Laptop sogar wieder tippen, ohne mir irgendwelche Dellen in den Lack zu hauen.

Über die Haltbarkeit mag ich kein Urteil fällen. Bei mir hält Nagellack in der Regel kaum länger als 2 Tage, bevor die ersten Stellen abblättern. Das liegt aber nicht am Lack, sondern an meinen Nägeln. Egal welchen Lack ich verwende, ob teuer oder günstig, die Haltbarkeit lässt immer zu wünschen übrig. 

Auf den Fingern sieht es wirklich sehr stylisch und trendy aus. Deshalb hat meine Tochter auch den Wunsch geäußert, den Lack zu bekommen. Gesagt, getan, dieser Lack bereichert nun ihre Sammlung, aber nur unter der Voraussetzung, dass ich auch mal zu dem Lack greifen kann. :) Denn gerade im Sommer, wenn er so schön in der Sonne glänzt, kommt er bestimmt zum Einsatz.

Preis: € 7,70 / 10 m. 

Abschließend möchte ich sagen, dass ich mir gut vorstellen kann, das das Make-up das ideale Sommer-Make-up sein kann. Das Puder könnte eine ideale Ergänzung sein, ich bin mir aber noch nicht sicher, da ich es aufgrund der Farbe noch nicht wirklich testen kann. Und der Lack ist der Hammer. Farbe und Trocknungszeit sind einfach top.

Und noch etwas möchte ich mitteilen: im Vibe Sortiment gibt es ein "Click-it" Modul, welches ermöglicht zwei Produkte (Lipgloss, Eyeliner, Mascara & Concealer) zusammenzustecken. Ich finde diese Idee toll, denn so kann man aus zwei Produkten eins machen, einfach in dem man sie miteinander verbindet.

Übrigens, die Jafra Produkte bekommt ihr nur bei einer Jafra Beraterin, wie z. B. Monika, die ihr entweder über ihre Facebook-Seite oder ihre Homepage erreichen könnt.

Danke an Monika für die Möglichkeit diese Produkte  zu testen, weitere Berichte werden noch folgen.

Freitag, 26. Juni 2015

Aus der marokkanischen Küche: Auberginensalat

In meinem Blogpost zu der Blogparade "Rund um die Zitrone" , in dem es um die eingelegte Zitronen nach marokkanischer Art ging, habe ich angekündigt, euch in Zukunft mehr Rezepte aus der marokkanischen Küche zu zeigen. Ich hoffe, diese Reihe kommt gut bei euch an und ich kann euch unsere wunderbare Küche näher bringen und animieren, das eine oder andere nachzukochen /backen.

Heute starte ich mit einem ganz einfachen Gericht, welches sich wunderbar als Beilage oder als Dip eignet, dem

Auberginensalat


Dieser Salat wird kalt gegessen, entweder man reicht Fladenbrot dazu oder man serviert es wie Bruschetta. Dazu tostet ihr Baquettescheiben und bestreicht diese mit diesem Dip. Es schmeckt einfach köstlich: der Geschmack von gegrillten Auberginen in Kombination mit den Tomaten, dem Knoblauch, den Gewürzen und dem guten Olivenöl ist einfach ein Vergnügen für unseren Gaumen.

Aber ich wäre ja nicht ich, wenn ich euch nicht empfehlen würde, diesen Dip im warmen Zustand mit z. B. Nudeln zu mischen und so eine leckere Nudelspeise zu bekommen. Das ist zwar nicht marokkanisch, aber schmeckt trotzdem :)

Zutaten für ca. 4 Personen:

Frische Zutaten sind das A und O

Die Gewürze, das Olivenöl und der Koriander verleihen dem Gericht die besondere Note
    • 4 Auberginen
    • 4 mittelgroße Tomaten, gerieben
    • 2 Knoblauchzehen, zerdrückt
    • Koriander, gehackt
    • Salz
    • Pfeffer
    • Paprikapulver, süß
    • Kreuzkümmel, gemahlen
    • Olivenöl

Man kann grob sagen, dass ihr für eine Portion 1 Aubergine und 1 Tomate benötigt. Die Gewürze werden nach Geschmack hinzugefügt.

Und so wird der marokkanische Auberginensalat zubereitet:

Auberginen im Backofen
  • Auberginen waschen und im Backofen rösten: Dafür legt ihr die Auberginen auf ein Backblech und röstet diese bei ca. 180° im Backofen. Zwischendurch immer mal wenden. Meine Auberginen haben ca. 45 Minuten gebraucht bis sie schön weich waren. 
Auberginen kommen gerade aus dem Backofen

  • Auberginen etwas ruhen lassen: Nachdem ihr die Auberginen aus dem Backofen genommen habt, könnt ihr diese noch etwas ruhen lassen. So garen sie noch etwas nach und sind auch nicht mehr so heiß, wenn ihr sie weiter verarbeitet. Am besten packt ihr diese in eine Kunststoffbox oder ein Gefrierbeutel
So schauen die gehäuteten Aubeginen aus
  • Auberginen häuten: dafür teilt halbiert ihr die Auberginen und mit Hilfe eines Löffels entfernt ihr das Fruchtfleisch von der Haut
  • Auberginen anbraten: das klein geschnittene Fruchtfleisch wird in einem Eßlöffel Olivenöl in einer Pfanne für ca. 3 Minuten angebraten, dabei immer wieder umrühren und mit dem Löffel die Stücke zerdrücken
  • Tomaten und Knoblauch hinzufügen: die Tomaten werden gerieben, da wir sowohl das Fruchtfleisch als auch den Saft verarbeiten möchten. Das könnt ihr ganz einfach mittels eines Reibeisens (feine Seite) machen. Die Tomaten müssen dann nicht geschält werden
  • Würzen: nun werden die Gewürze hinzugefügt: 1/2 TL Salz, 1 TL Paprikapulver, 1 TL gemahlener Kreuzkümme und 1/4 TL Pfeffer. Natürlich könnt ihr nachwürzen, wenn ihr mögt, aber dann bitte erst zum Schluss, da sich der Geschmack bis dahin noch verändert

  • Köcheln lassen: Jetzt schaltet ihr auf eine niedrige Temperatur runter und lässt das ganze köcheln, dabei immer wieder umrühren. Beim Umrühren immer wieder die Stücke zerdrücken um ein einheitliches Püree zu bekommen
Der Salat ist fertig, wenn sich überhaupt keine Flüssigkeit mehr in der Pfanne befindet. Das Geheimnis neben den Zutaten, ist hier die Geduld. Das kann auch mal 30 - 45 Minuten dauern. Das Püree muss etwas fester von der Konsistenz sein, nicht so fluffig wie zu Beginn.



Zum Schluss gibt ihr den fein gehackten Koriander hinzu, einmal umrühren und fertig.

Natürlich könnt ihr den Dip auch warm genießen. In Marokko lassen wir ihn aber abkühlen und servieren ihn mit Fladenbrot als Beilage zu unseren Speisen. Bon appétit!


Übrigens, wir Marokkaner nennen diesen Salat "Zaalouk"

Wie gefällt euch dieses Rezept? Wollt ihr noch mehr aus unserer wunderbaren Küche sehen? Ich freue mich über euer Feedback.

Sonntag, 21. Juni 2015

Getestet: Tolle Spielidee für Kinder mit Kinetic Sand von Spin Master

Normalerweise geht es auf meinem Blog um Beauty und Pflege, aber ihr habt vielleicht gemerkt, dass ich die Themen erweitert habe, um euch noch mehr Tipps und Erfahrungen weiterzugeben. Neben DIY, Rezepte und Tipps & Tricks möchte ich mich auch mit einer Zielgruppe beschäftigen, die mir sehr am Herzen liegt: unseren Kindern

Und was liegt da Nahe als mit einer Spielidee anzufangen. Über Facebook konnte ich mit Beate To in Kontakt treten, die Blogger gesucht hat, die Kinetec Sand von Spin Master testen und darüber berichten möchten. Und da meine Tochter schon seit einigen Wochen immer wieder von dem Sand erzählt hat, habe ich die Gelegenheit ergriffen mich für einen Test zu bewerben und bekam kurze Zeit später dieses Testpaket:

Spin Master Kinetic Sand Starter Set
Spin Master Kinetic Sand Starter Set
Spin Master Kinetic Sand Amethyst-Violett
Spin Master Kinetic Sand Amethyst Violett

Kinetic Sand ist die Erfindung des kanadischen Spielwarenherstellers Spin Master. In Nordamerika ist Spin Master um einiges bekannter als hierzulande. Dort vertreiben sie z.B. den Slushy Maker oder die Aqua Doodle Produkte, die man hier auch kennt, allerdings von anderen Herstellern. Auf www.spinmaster.com findet ihr alle Produkte, den deutschen Internetauftritt findet ihr auf Facebook.

Was ist denn nun Kinetic Sand?

Kinetic Sand ist eine Art Knete mit sehr feiner Textur, die sich fast wie echter Sand anfühlt. Es handelt sich um einen extrem geschmeidigen "Teig", den man einfach modellieren kann und der die Phantasie anregt.



Und woraus besteht Kinetic Sand?

Diese Modeliermasse besteht tatsächlich aus 98% reinem Sand. Der Trick liegt aber in den restlichen 2% . Ein spezielles Bindemittel, welches unbedenklich für unsere Kinder ist, da es nicht giftig oder schädlich ist, sorgt dafür, dass der Sand schön formbar wird. Es sei noch erwähnt, dass Kinetic Sand gluten-, weizen- und kaseinfrei ist, außerdem antimikrobiell und staubfrei und somit total unbedenklich. Damit es auch so bleibt, verpackt man den Sand nach dem Spielen am besten in ein Kunststoffbehälter mit Deckel.

Welche Vorteile hat Kinetic Sand?

Kinetic Sand ist ein haptisches Spielzeug, welches für Kinder schon ab drei Jahren geeignet ist. Wir wissen ja, dass die kleinsten Kinder schon Dinge in die Hand nehmen und diese ertasten, um ein Gefühl dafür zu bekommen. So erkundigen sie die Welt und machen sich mit den Dingen vertraut. Neben dem Spaß, den Kinetic Sand mitbringt, wird hier die Haptik, und auch die Phantasie, gefördert. Außerdem klebt er nicht an den Händen und kann nach dem Spielen schnell wieder zusammengeschoben und eingepackt werden.

In der Regel trocknet der Sand nicht aus und ist unendlich einsetzbar. Sollte das mal trotzdem passieren, weil man z. B. länger nicht damit gespielt hat, dann kann man einfach mit angefeuchteten Händen den Sand durchkneten und schon ist dieser wieder einsatzbereit.



Kinetic Sand gibt es:

  • in Kinetic Sand Brown
  • in sechs bunten Neonfarben: Lila, Orange, Pink, Grün, Rot und Blau
  • als Kinetic Sand Metallic Metals ´n´ Minerals Sand in Gold und Silber
  • als Kinetic Sand Gem Sand Asst: das ist Kinetic Sand in Edelsteinfarben wie Smaragdgrün, Saphierblau und Amethyst-Violett mit Schimmerpartikel

Auch gibt es ein "Starterset" mit Kinetic Sand (450 g), kleinem Sandkasten und Förmchen. Ihr bekommt dieses im Spielzeughandel für ca. € 29,99.

So viel aber zur Theorie, kommen wir zur Praxis. Das Warten auf das Paket war für meine Tochter richtig spannend und als der Postbote dann geklingelt hat, war die Freude groß. Es ging ans Auspacken.

Natürlich musste der Sand direkt in die Hände genommen werden, nicht nur meine Töchter waren neugierig, auch ich :)

Es fühlt sich weich und fein-sandig an, ein wenig wie feiner, feuchter Sand am Strand, aber elastisch. Er klebt nur minimal und lässt sich wunderbar und einfach formen. Ich habe an den ersten Spielversuchen meiner Töchter gesehen, die Spielmöglichkeiten sind enorm. Von Figuren formen, über den Einsatz der Förmchen bis zum "ich grabe meine Hand ein" ist alles möglich - und noch viel mehr.

Hier mal einige Reaktionen meiner Töchter:

  • mega toll
  • cool
  • mach so viel Spaß
  • macht viel mehr Spaß als mit normalem Sand oder Knete
  • die Farben sind wunderschön
  • man kann viel leichter damit bauen, als mit normalen Sand
  • klebt nicht so wie Knete

Und hier einige bildliche Impressionen:

Spin Master Kinetic Sand Starterset - Inhalt
Spin Master Kinetic Sand Starterset - Inhalt
liegt prima in der Hand
Förmchen lassen sich einfach befüllen
die Förmchen aus dem Starterset im Einsatz
Ich habe noch etwas sehr Interessantes beobachtet, als ich meinen Töchtern beim Spielen zugeschaut habe: das Spielen wirkte entspannend auf die Mädels. Sie sind einfach mit den Fingern durch den Sand gegangen, haben diesen zwischen den Fingern gleiten lassen, was sich sehr beruhigend angefühlt hat. Deshalb kann ich mir gut vorstellen, dass Kinetic Sand sehr aktiven Kinder hilt, etwas zu Ruhe zu kommen und zu entspannen.

Wir, meine Töchter und ich, sind richtig begeistert. Als Elternteil setze ich mich gerne dazu und baue mit. Wie toll muss es sein, wenn man einen großen Sandkasten hat, der mit diesem Sand befüllt ist :) Jaja, da kommt das Kind in mir zum Vorschein.

Wir sind ein großer Fan von Kinetic Sand geworden und können das allen Eltern empfehlen. Auch habe wir schon drei Kinder, denen wir das gerne schenken würden, wenn die Eltern natürlich einverstanden sind. Der nächste Geburtstag kommt bestimmt.

Danke an Spin Master und speziell an Beate für diese tolle Erfahrung. Meine Töchter haben sich auch schon die nächsten Farben ausgesucht, die sie gerne haben möchten.

Wer hat Kinetic Sand zu Hause und wie ist eure Erfahrung damit? Wie findet ihr generell solche Spielmöglichkeiten für Kinder?


Sonntag, 14. Juni 2015

Aufgebraucht und Nachgekauft... Haarshampoos

Lang ist mein letzer Aufgebraucht - Nachgekauft Post her. Heute geht es weiter und zwar mit einer Menge Haarshampoos. Keine Sorge, die habe ich nicht alleine aufgebraucht, sondern über Monate zusammen mit meiner Familie. Mein Mann und meine Tochter verwenden die Shampoos auch, nur meine jüngereTochter verwendet ein eigenes Kindershampoo.

Und damit der Post nicht zu lang wird, starten wir gleich...



Avon Naturals: "healthy Hydration", "super Straight" & "strand Strenght"

Durch meine Tätigkeit als Avon Beraterin greife ich natürlich auch gerne mal zu den Avon Produkten, wie z.B. zu diesen Shampoos. Sie sind sehr ergiebig, reinigen die Haare gut ohne sie auszutrocknen. Sie fühlen sich nach der Wäsche schön weich und gepflegt an. Deshalb greife ich immer wieder gerne zu diesen Shampoos. Noch dazu duften sie gut. Preislich sind sie ständig im Angebot, wie zur Zeit für € 1,99 (statt € 3,50). Ich habe hier jetzt folgende Versionen aufgebraucht:
        • healthy Hydration: mit Mandel & Avocado für trockenes und strapaziertes Haar. Die Avocado regeneriert das Haar und spendet der Kopfhaut Feuchtigkeit. Mandelöl pflegt das Haar und  macht es geschmeidig
        • super Straight: mit Honigextrakt und Jojobaöl für trockenes und strapaziertes Haar. Honig spendet intensive Feuchtigkeit, noch dazu pflegt und glättet es das Haar. Jojobaöl schenkt dem Haar ebenfalls Feuchtigkeit und hilft es zu kräftigen
        • strand Strength: mit Aprikose und Sheabutter für trockenes und strapaziertes Haar. Sheabutter ist reich an Vitamin A und E und spendet dem Haar Feuchtigkeit. Noch dazu sorgt es dafür, dass das Haar leicht kämmbar wird und weniger splissanfällig wird. Aprikose hilft ebenfalls dem Haar gesund auszusehen. Es handelt sich hier um ein 2in1 Produkt, also Shampoo und Spülung in Einem.


Avon Naturals "essential Balance"

Auch dieses Avon Shampoo aus der Naturals Serie leistet, wie die anderen auch, einen tollen Job. Als 2in1 Produkt (Shampoo und Spülung) und mit Mango und Ingwer ist es für alle Haartypen geeignet. Mango soll dem Haar Geschmeidigkeit schenken und Ingwer spendet Feuchtigkeit und beruhigt die Kopfhaut. Auch dieses Shampoo ist sehr ergiebig und reinigt die Haare schön ohne sie auszutrocknen. Auch dieses würde ich mir nachkaufen. Ich habe hier die große Version, die aktuell für € 3,99 (statt 6,50) im Angebot ist.

Avon Advance Techniques "Marokkanisches Arganöl Shampoo"

Das ist das letzte meiner aufgebrauchten Avon Shampoos :). Dieses hier stammt aus einer Serie, die mit Arganöl angereichert ist und von der es verschiedene Produkte gibt. Das Haar wird hier mit einem feinen und festen Schaum gut gereinigt. Das Resultat sind weiche und geschmeidige Haare, die gesund ausschauen. Und das Shampoo ist wirklich mega-ergiebig. Eine kleine Menge reicht aus um das komplette Haar zu reinigen und es lässt sich trotz des festen Schaums gut auswaschen. Der Duft ist frisch und typisch Shampoo, recht angenehm also. Es ist für jedes Haar geeignet. Ich werde es mir auf jeden Fall nachkaufen (habe ich auch schon getan). Zur Zeit ist dieses Shampoo mit 400 ml Inhalt für € 2,99 (statt € 5,50) im Angebot.


head & shoulders Anti Schuppen Shampoo "classic clean"

Gerade in der kälteren Jahreszeit kann es vorkommen, dass unsere Kopfhaut (die meiner Tochter und von mir) mit Schuppen reagiert. Das head & shoulders Shampoo ist hier ein zuverlässiger Partner. Es ist für normales Haar und verspricht mit einer speziellen Hydra-Zinc Formulierung die Ursache von Schuppen effektiv zu bekämpfen. Und das stimmt. Nicht nur die Schuppen werden ausgespült, die Kopfhaut wird tatsächlich beruhigt und das Shampoo hilft ihr zu ihrem normalen Zustand zurück zu gelangen. Schon nach wenigen Anwendungen ist das Haar so gut wie schuppenfrei. Ein Top Produkt, welches immer nachgekauft wird, wenn es notwendig ist. (Preis: ca. € 3,50)

Garnier Fructis Anti Schuppen Shampoo "Citrus Pure"

Diesmal hat die Neugier gesiegt und wir haben uns das Anti Schuppen Shampoo von Garnier gekauft, bevor wir zu dem heald & shoulders Shampoo gegriffen haben. Dieses Shampoo ist für das schnell fettende Haar (bei uns nicht der Fall), soll alle sichtbaren Schuppen entfernen, die Kopfhaut klären und das Haar von innen kräftigen. Und die Ursache von Schuppen soll bekämpft werden. Leider kann ich das nicht bestätigen. Es duftet gut, reinigt gut, aber die Schuppen werden nicht effektiv beseitigt. Deshalb kein Nachkauf (Preis: ca. € 2,00)


John Frieda Frizz Ease "Unendliche Geschmeidigkeit Shampoo"

Ein Shampoo, welches besonders für widerspenstiges Haar konzipiert wurde. Mit einem "Frizz Resistance Komplex" soll es von innen heraus wirken, in dem es die unebene Haarstruktur bekämpft. Im Duft und in der Anwendung ist es sehr angenehm. Gut finde ich auch, dass es in einer Tube daher kommt. Die Haare fühlen sich nach der Haarwäsche weich und gepflegt an. Widerspenstig sind meine lockigen Haare trotzdem weiterhin. Von einer Bändigung ist hier nichts zu sehen. Als Pflegeshampoo okay, aber für den Preis von knapp € 10,00 viel zu teuer und deshalb kein Nachkaufprodukt.

Garnier Fructis Aufbau-Shampoo "Schadenlöscher"

Dieses Shampoo habe ich von der Garnier Blogger Academy zum Testen zugeschickt bekommen. Den kompletten Bericht über das Shampoo, der Spülung und dem Wunderöl findet ihr hier. Spezielle Detektoren sollen bei diesem Shampoo sogar feinste Schäden im Haar aufspüren und beseitigen. Das sehr ergiebige Shampoo duftet gut und lässt sich gut im Haar aufshampoonieren und auch wieder auswaschen. Die Haare fühlen sich danach einfach nur sauber an. Von Pflege war nichts zu spüren, deshalb werde ich mir dieses Shampoo auch nicht nachkaufen (Preis ca. € 2,00).

Ich weiß, alle gezeigten Produkte arbeiten mit Silikonen, was ja viele von euch ablehnen. Aber solange es meinen Haaren gut tut, bin ich auch nicht komplett gegen Silikone im Haar. Nachkaufprodukte sind für mich die Avon Shampoos und das head & shoulders Anti-Schuppen Shampoo. Die Garnier und John Frieda Shampoos haben bei mir leider keine Begeisterungsrufe ausgelöst.

Mich interessiert nun, welches Shampoo ihr verwendet. Schön wäre, wenn ihr gleich euren Haartyp dazu schreibt. Vielleicht hat ja eine von euch auch eine Lockenpracht auf dem Kopf und hat den ultimativen Tipp für mich :)

Freitag, 12. Juni 2015

Yves Rocher Speaking Colors Blogparade: Mein #Mood lautet #pastell_sommer...

Michelle von Yves Rocher hat zur Speaking Colors Blogparade aufgerufen. Wir durften uns drei Nagellacke aus der neuen Nagellackserie aussuchen, mit denen wir dann unseren individuellen #Mood kreieren.

"Mood" bedeutet soviel wie Laune / Stimmung und da ich gerade in Sommerlaune bin, habe ich mich für den #pastell_sommer #mood entschieden. Diese Drei Lacke habe ich mir ausgesucht:


        • 31 Lilas
        • 01 Magnolia
        • 61 Blue Nigelle

Die Herausforderung bei dieser Nailart-Blogparade ist die, dass man keine Nailart-Tools verwenden darf. Und da ich überhaupt kein Nageldesign-Spezialist bin, war diese Parade eine wirkliche Herausforderung, die ich sehr gerne angenommen habe. Es hat viel Spaß gemacht, mir einen Mood und das passende Design dazu auzudenken, auch wenn ich drei Anläufe gebraucht habe, bis ich der Meinung war, ich kann es euch abfotografieren :)

Bevor ich zu dem Design an sich komme, möchte ich kurz von den Nagellacken berichten. 40 neue Lacke ergänzen das Yves Rocher Sortiment. 5 ml Inhalt befinden sich in diesen schmalen, länglichen Flaschen. Der Pinsel ist recht breit, was gerade einen großflächigen Auftrag einfach macht. 

Ich habe mich für drei pastellige Töne entschieden. Der fliederfarbene Ton hat einen feinen Schimmer, der auf den Nägeln schön im Sonnenschein schimmert. Er deckt in zwei Schichten sehr gut. Der nudefarbene Lack in der Farbe "Magnolia" braucht auch zwei Schichten um schön und deckend zu werden. Der hellblaue Ton in "Blue Nigelle" deckt in einer Schicht sehr gut und erinnert so richtig schön an einen blauen Himmel im Sommer. Aber Vorsicht, ein Unterlack ist ein Must.

Und jetzt zeige ich euch mein Ergebnis :), achtet bitte nicht auf  die trockene Nagelhaut. In den letzten Tagen fehlte mir die Zeit für Nagelpflege:



Und so habe ich es aufgetragen:

Eine Farbe auf den kompletten Nagel auftragen

Mit der zweiten Farbe wird  ein treppenähnliches Design aufgepinselt

Mit der dritten Farbe wird wieder eine weitere Treppe aufgepinselt
    Zuletzt habe ich einen Topcoat aufgetragen, was die Übergänge der einzelnen Farben weicher macht.

    Mein #pastell_sommer #mood erinnert mich an Sommer und gute Laune. Und das ist genau das, was ich jetzt gerne möchte. Und zwar bis mindestens Oktober :)

    Wie findet ihr mein erstes Nageldesign? Ich hoffe, nicht allzu katastrophal. Ich freue mich auf euer Feedback und auch auf eure Tipps, was ich hätte besser machen können.



    Und danke an dieser Stelle nochmal an Michelle für diese tolle Blogparade.

    Übrigens, alle Informationen zu der Aktion findet ihr hier.

    Montag, 1. Juni 2015

    Getestet: Bärbel Drexel Gesichtsöl "Tamanu"

    Wisst ihr eigentlich was Tamanu ist? Ich bis vor einigen Wochen auch nicht. Bis das Team von Bärbel Drexel auf mich zugekommen ist, und mich fragte, ob ich eins der neuen Gesichtsöle testen möchte. Und da ich Gesichtsöle in meiner Pflegeroutine liebe, habe ich nicht lange gezögert und zugesagt.



    Bärbel Drexel bietet fünf nachfolgende naturreine Gesichtsöle im Sortiment an:

        • Acai, für feuchtigkeitsarme Haut
        • Nachtkerze, für trockene, irritierte Haut
        • Tamanu, bei öliger, unreiner Haut
        • Argan, für anspruchsvolle Haut
        • Schisandra, für sensible, gereizte Haut

    Da ich momentan mit unreiner Haut zu kämpfen habe, musste ich nicht lange überlegen und habe mich für das Gesichtsöl Tamanu entschieden.

    Dieses bekommt ihr im Bärbel Drexel Online Shop zum Preis von € 29,90 (30 ml Inhalt).

    Was ist denn nun Tamanu?

    Es gibt einen immergrünen Tamanubaum, der im südostasiatischen Raum wächst. Zweimal im Jahr trägt dieser Baum Früchte, die in ihrem Inneren die Tamanu-Nuss beinhalten. Diese werden 2 Monate lang getrocknet und aus diesen wird dann ein dunkelgrünes und nussig-bitter duftendes Öl gewonnen - das Tamanu Öl. Das Öl wirkt antioxidativ, entzündungshemmend und heilend und wird in der Hautpflege mit großem Erfolg eingesetzt.



    Was verspricht dieses Bärbel Drexel Gesichtöl?

    Das Gesichtsöl Tamanu wirkt ausgleichend auf die ölige, unreine Haut. Ein spezieller Wirkstoffkomplex (siehe Inhaltssoffenliste) aktiviert die Selbstheilungskräfte der Haut und hilft ihr zu ihrem gesunden Zustand zurück. Das Abheilen von Entzündungen wird unterstützt. Außerdem hilt es der Haut ihre Talgproduktion zu normalisieren und somit Unreinheiten vorzubeugen. Das Ergebnis soll dann ein ausgeglichenes und ebenmäßiges Hautbild sein.

    Was ist da drin?

    Bärbel Drexel bietet reine Naturkosmetik, deshalb ist die Inhaltsstoffenliste übersichtlich und leicht verständlich. Hier die deutsche Bezeichnung der Inhaltsstoffe:

    Distel Öl, Hanf Öl, Tamanu Öl, Sonnenblumen Öl, Karotten Extrakt, Vitamin E, Parfum**, Limonene**, Citral**, Linalool**, Garaniol**, Citronellol** (**aus naturreinen ätherischen Ölen)

    Wie wird es angewendet?

    Es kann sowohl morgens, als auch abends aufgetragen werden. 2 - 4 Tropfen reichen aus. Es kann auf das leicht feuchte Gesicht aufgetragen werden, um den Effekt noch zu verbessern. Auch kann es unter der Tages- oder Nachtcreme aufgetragen werden.



    Und wie finde ich das Gesichtsöl?

    Erst mal, finde ich die Verpackung sehr gelungen. Das Öl befindet sich in einem weißen, nicht durchsichtigen Glasflakon mit Pipette, die die Entnahme des Öls einfach und hygienisch macht. Der Duft ist zu Beginn etwas gewöhnungsbedürftig. Es riecht bitter, etwas moderig mit einem zitronigen Hauch. Aber ich habe mich schnell daran gewöhnt, erst recht, als ich diesen Duft mit einer bestimmten Wirkung in Verbindung gebracht habe.

    Ihr könnt das Öl entweder zuerst auf die Hände geben und dann auftragen oder mittels Pipette direkt auf die Haut auftragen. Und dann wird es einmassiert, was bei einem Öl ja recht gut klappt. Es wird gut von meiner Haut aufgenommen, und es zieht nicht komplett ein. Auf der Haut bleibt eine leicht ölige Schicht. Deshalb habe ich das Öl auch überwiegend als Nachtpflege angewendet. Ab und an habe ich es auch Sonntags aufgetragen, wenn ich nicht mehr raus musste. Nach ca. 15 Minuten war es aber fast komplett eingezogen.

    Und das Wunder erlebte ich direkt nach den ersten Anwendungen. Die Haut fühlt sich gut gepflegt und weich an, die Unreinheiten wurden deutlich weniger, die entzündeten Pickel waren verschwunden und meine Haut sah einfach besser aus. Ich muss jetzt wirklich mal zugeben, dieses Öl hat deutlich zur Verbesserung meiner Gesichtshaut beigetragen. Meine Pickel und Unreinheiten wurden besser und sind zum Teil ganz verschwunden.

    Ich bin einfach nur begeistert und möchte dieses Öl nicht missen, solange meine Haut meint mit Unreinheiten um sich zu schmeißen. 

    Wenn ihr also auch mit Unreinheiten zu kämpfen habt, dann versucht diese mit diesem Gesichtsöl in den Griff zu bekommen. Die natürlichen Inhaltsstoffe werden eurer Haut nicht schaden, ganz im Gegenteil

    Ich schreibe das nicht, weil mir das Öl kostenfrei zur Verfügung gestellt wurde, sondern weil es tatsächlich überzeugen konnte. Deshalb möchte ich mich an dieser Stelle bei dem Bärbel Drexel Team für dieses wunderbare Produkt bedanken.

    Wer von euch kennt Bärbel Drexel? Und wie steht ihr generell zu dem Thema Naturkosmetik?