Samstag, 11. Juli 2015

Meine Schminkbox # 6

Bei der Durchsicht meiner Post-Entwürfe bin ich noch auf zwei Schminkbox-Posts gestoßen, die ich euch nicht vorenthalten möchte. Schließlich geht es hier nicht nur darum, euch zu zeigen, was ich in ausschließlich in einer Woche getragen haben, sondern auch um Produktinformationen. Sobald es meine Zeit wieder zulässt, werde ich mit meinen wöchentlichen Schminkbox-Post weitermachen.

Heute zeige ich euch meine Schminkbox # 6:


Starten wir mit den Details...


Rival de Loop Natural Lift Make-up "03 Natural Sand"

Diese Foundation begegnet mir zur Zeit recht häufig im Netz, zu Recht muss ich sagen. Ich glaube, das hier ist entweder schon die 2. oder sogar 3. Flasche, die ich gekauft habe. Es verspricht einen glatten und ebenmäßigen Teint und eine optische Faltenreduzierung. Das liegt wohl an den enthaltenen lichtreflektierenden Pigmenten. Dank des Pumpspenders lässt sich die cremige Foundation sauber und einfach entnehmen. Auch das Verteilen und Einarbeiten in die Haut geht problemlos. Die Abdeckung würde ich als mittel bis stark bezeichnen und es hält recht lange auf der Haut. Eine solide Foundation zu einem günstigen Preis, nur das nächste Mal versuche ich mich an eine andere Farbe. Natural Sand war mir doch jetzt etwas zu dunkel.

Catrice Camouflage Cream "02 Light Beige"

Momentan kämpfe ich vermehrt mit Pickeln. Mein Hormonhaushalt scheint sich momentan total neu zu regulieren, was leider auch vermehrt Pickel zum Vorschein bringt. Von dieser Camouflage Cream habe ich so viel Positives gehört. Sie würde perfekt und langanhaltend abdecken. Leider hat das bei mir nicht so ganz perfekt funktioniert. Die Konsistenz ist fest, aber mit dem Finger aufgetragen entwickelt sie sich durch die Körperwärme zu einem cremigen Produkt, welches sich gut einarbeiten lässt. Für die Partie unter den Augen finde ich sie viel zu austrocknend, die Augenfältchen werden betont. Um Hautunregelmäßigkeiten abzudecken finde ich sie auch mittelmäßig. Zwar schaut es erst ganz annehmbar aus, aber bereit nach kurzer Zeit hat sich die abdeckene Wirkung verabschiedet. Schade...

p2 Perfect Eyes Base

Meine derzeitige Lieblings-Lidschatten-Base von Avon ist leer und ich habe nicht rechtzeitig nachbestellt. Deshalb musste Ersatz her. Normalerweise würde ich zu der Rival de Loop Young Base greifen, die ist nämlich auch wirklich sehr empfehlenswert. Ich kam aber nicht zum Rossmann, sondern nur zum dm. Also habe ich zu dieser hier gegriffen. Die Konsistenz ist cremig und erinnert mich stark an diese Silkonprimer gegen vergrößerte Poren. Sie lässt sich gut auftragen und auf dem Lid verteilen, aber ich finde, sie verschmilzt nicht wirklich mit der Haut um dem Lidschatten eine perfekte Basis zu liefern. Sie bleibt als Fettfilm auf dem Auge, was man auch schon 3 Stunden später sieht. Der Lidschatten ist verrutscht, das Lid wirkt nur noch fettig.



p2 Perfect Face Finish Powder "010 white brillance"

Meine erste Erfahrung mit diesem Produkt waren einfach grausam, ich habe einach zu viel verwendet und sah damit kurze Zeit später extrem caky aus, als hätte ich mich für das Theater geschminkt. Wenn man diesen aber wohldosiert verwendet, kommt die mattierende Eigenschaft direkt zum Vorschein. Dieser Effekt hielt ein paar Stunden, ich kann aber weder den strahlenden Teint, den das Produkt verspricht, noch die verlängerte Haltbarkeit des Make-ups bestätigen. Deshalb mag ich es auch nicht mehr als Puder für das Gesicht verwendet. Diese Woche habe ich einen Hauch auf meinen Concealer gegeben, und versucht diesen damit zu fixieren. Hat leider aber auch nicht funkioniert. Ausführlich habe ich hier über dieses Puder berichtet.

L.A. Girl Blusher "Nectar"

Dieses Blush habe ich vor einer halben Ewigkeit für wenig Geld bei Douglas gekauft. Die billige Verpackung setzt sich auch beim Produkt fort. Dieses krümelt leicht bei der Entnahme und hat viele goldfarbene Glitzerpartikel, die aber sehr klein sind. Es gibt sehr gut Farbe ab, lässt sich aber auch nicht so einfach verblenden. Im Laufe des Tages verblasst die peachige Farbe des Blushes und die Goldpigmente bleiben aber auf der Haut. Vom ersten Anblick erinnert er mich an den Sleek Blush in Rose Gold, nur in einer schlechteren Qualität.



L´Oréal Volume Million Lashes Mascara "Excess Noir Extra Black"

Viel Informationen über diese Mascara findet man nicht auf der Verpackung, außer dass ein neues Bürstchen und ein Überschuss-Abstreifer hier zum Einsatz kommen. Diese Mascara soll jede einzelne Wimper erfassen und für ein exzessives Volumen sorgen. Trotz des integrierten Überschuss-Abstreifers befindet sich noch viel Produkt am Bürstchen. Auch mit der Form der Bürste komme ich ich nicht wirklich gut zurecht, und dabei mag ich Gummibürsten bei Mascaras sehr gerne. Die Mascara gibt eine intensive schwarze Farbe ab, aber sie verklumpt die Wimpern und es schaut einfach onordenlich aus. Ich werde sie noch etwas liegen lassen, vielleicht wird das Ergebnis besser, wenn sie etwas angetrocknet ist.

essence liquid ink matt eyeliner

Ich finde einen schön geschwungenen Lidstrich sehr schön, bekomme diesen aber nicht hin. Deshalb habe ich mal die Pinselform gewechselt und bin bei diesem Flüssigeyeliner von essence hängen geblieben. Und überraschenderweise bekomme ich damit einen relativ schönen Lidstrich hin, aber leider noch ohne Wing. Da muss ich noch weiter über, was bei meinem Schlupflid gar nicht so einfach ist. Der weiche Pinsel gibt ein sattes tiefschwarz ab, welcher nach dem Antrocknen ein mattes Finish hat.


Artdeco Soft Eye Liner waterproof "10 black"

Dieser Kajalstift soll nach dem Antrocknen wisch- und wasserfest sein. Die cremige Konsistenz macht einen angenehmen Auftrag möglich, allerdings ist die schwarze Farbe, die hier abgegeben wird, unregelmäßig und ich muss mehrmals über die selbe Stelle gehen um ein sattes Schwarz zu erhalten. Tatsächlich lässt er sich nach dem Antrocknen sehr schlecht verblenden, leider hält dieser Kajalstift kaum auf meiner Wasserlinie. Und da trage ich gerne schwarz :). Da ich nicht mehr viel von dem Produkt habe, werde ich es hoffentlich bald aufbrauchen und auch nicht mehr nachkaufen.

essence Wild Craft eyebrow set "01 Woobden Allen"

Leider stammt dieses Augenbrauen Set aus einer limitierten Edition. Es eignet sich perfekt um meine Augenbrauen schön und natürlich nachzuzeichnen, besonders die hellere Farbe. Manchmal, je nach gewünschten Effekt, mische ich die dunklere Farbe dazu. Und in dieser Woche habe ich den Highlighter unter der Augenbrauen verwendet, was auch ganz schön ausschaut.


Inglot Lidschatte, diverse Farben mit Pearl-Finish

Hier hatte ich euch schon mal meine kleine Inglot Sammlung gezeigt. Und dabei wird es definitiv nicht bleiben. Gerade die Lidschatten überzeugen mit einer weichen Textur, die nicht krümelt, einer tollen Farbabgabe und super Verblendbarkeit. Ich bin einfach hin und weg. Den Rival de Loop Lidschatten im matten weiß kam nach der Base zum Einsatz, um diese zu setten und als Verblendfarbe. Alle Inglot Farben haben sehr gut mit diesem Lidschatten harmoniert.


Kaufmann´s Haut- und Kinder-Creme

Ursprünglich ein Pflegeprodukt für die zarte Kinderhaut, hat sich diese Creme zu dem idealen Lippenpflegeprodukt gewandelt. Zumindest für viele Menschen. Ich finde sie nur gut, wenn sie ganz leicht und in einer dünnen Schicht aufgetragen wird. Ansonsten hinterlässt sie einen unschönen weißen Film auf den Lippen. Aber eins muss man ihr sagen, sie pflegt die Lippen wirklich gut.

Oriflame lip Perfection Lippenkonturenstift "invisible touch"

Im Allgemeinen verwende ich meine Oriflame Lippenkonturenstifte sehr gerne. Sie geben gut Farbe ab, sind nicht allzu fest, so dass sie die Lippen nicht austrocknen, lassen sich gut auftragen und man kann sie auch solo tragen. Natürlich gilt das nicht bei dieser transparenten Version. Dafür ist dieser Stift aber für jede Lippenstiftfarbe geeignet. Oder man verwendet sie als transparente Base unter dem Lippenstift, der so viel besser und länger hält.


Catrice Ultra Shine Gel Colour Lippenstift "020 Red or Bad"

Diesen Lippenstift kann man ruhig als getönten Lippenpflegestift bezeichnen. Die Farbabgabe ist gut, aber nicht deckend. Er gehört zu den Lippenstiften, die ich ständig auf meine Lippen auftragen möchte. Nicht weil die Farbe nicht hält, sondern weil er sich einfach gut anfühlt. Und die Lippen werden gleichzeitig gepflegt. Red or Bad ist ein heller Rotton mit einem pinken Einschlag.

Revlon Lip Butter "025 Peach Parfait"

Leider meine einzige Lip Butter von Revlon. Aber hoffentlich nicht mein letztes Produkt dieser Art. Es ist wirklich ein Genuss diesen Lippenstift aufzutragen. Er fühlt sich sehr pflegend auf den Lippen an und dieses Gefühl bleibt auch nachhaltig. Peach Parfait ist ein schöner peachiger Ton mit feinen Glitzerpartikeln, die aber überhaupt nicht störend auf den Lippen sind. Auch über die Haltbarkeit kann ich mich absolut nicht beklagen. 

Artdeco Perfect Colour Lipstick "24 turkish rose"

Dieser Lippenstift befindet sich in einer Metallhülse, so dass der Lippenstift sogar an heißen Tagen gut geschützt wird und nicht weich werden kann und somit abbricht. Sie duften zwar nicht sehr gut, der Duft verfliegt aber sehr schnell. Die Konsistenz ist cremig, die Farbabgabe ist sehr gut und die Haltbarkeit auch. Sie trocknen die Lippen nicht aus, was mir bei einem Lippenstift sehr entgegen kommt. Die Farbe "turkish rose" ist eine Mischung aus einem Rosenholzton und einem Altrosa.

So, was sagt ihr zu meiner Auswahl? Diese Schminkbox hat mir auf jeden Fall geholfen, zwei Produkte "auszulisten": einmal das p2 Puder und der L.A. Girl Blush. Mit beiden Produkten kann ich leider nichts mehr anfangen.

Kennt ihr eines dieser Produkte? Und falls ja, freue ich mich über eure Meinung.

Sonntag, 5. Juli 2015

Aufgebraucht und Nachgekauft? Duschgele...

Duschgel verwenden die meisten von euch. Vielleicht greift der eine oder andere lieber zu einem Seifenstück, aber ich denke, der größte Teil greift dann doch zu der flüssige Variante. So wir wir auch. Deshalb kam in den letzten Wochen auch diese Menge zusammen. Man beachte: wir sind drei Personen, die mit diesen Produkten geduscht haben. Ich bin also kein Dusch-Junkie und habe alles alleine aufgebraucht.

Los geht´s...


Avon Senses "Tropic" & "Moroccan Delight"

Als Avon Beraterin kaufe ich mir natürlich auch immer wieder Avon Produkte für den Eigenbedarf, genau wie diese Duschgele. Sie reinigen die Haut gut, ohne sie auszutrocknen. Und das ist für mich persönlich sehr wichtig. Ein Duschgel muss nicht unbedingt Feuchtigkeit spenden, dafür darf dann die nachfolgende Pflege sorgen. Aber es darf meine Haut auf keinen Fall austrocknen. Manchmal konnte ich sogar das Eincremen auslassen, ohne dass meine Haut gemeckert hat. Es gibt aus der Senses Serie auch Cremeduschen, die sind dann etwas pflegender. Tropic duftet frisch und nach Zitrusfrüchten, das ideale Sommerduschgel. Moroccan Delight hingegen war wärmer und würziger im Duft, mit einem herben Touch. Die Senses Duschprodukt kaufe ich mir immer wieder nach, vor allem wenn es wieder neue Duftrichtungen gibt (immer wieder im Angebot, wie aktuell für € 1,99 / 250 ml)


Balea Relax Dusche "Abendrot"

Dieses Duschgel hatte ich in einem Tauschpaket, deren Motto "Lieblingsfarbe" war. Und da meine Lieblingsfarbe Rot ist, hat meine liebe Tauschpartnerin zu diesem Duschgel gegriffen. Der Verpackung entnehme ich, dass es nicht nur die Haut reinigen soll, sondern sie auch pflegt. Das kann ich nicht wirklich unterschreiben, aber meine Haut neigt auch zu Zickereien. Die Konsistenz war sehr gelig, das Produkt flutscht so schnell aus der Hand. Der Duft war fruchtig blumig, ganz angenehm also. Ich weiß gar nicht, ob es genau diese Version noch käuflich erwerbbar ist, aber ein Balea Duschgel würde ich mir jederzeit nachkaufen. Nicht wegen der Pflege, aber wegen des Duftes. Noch dazu ist der Preis unschlagbar (€ 0,55 / 300 ml).

Synergen Soft Shower "dream catcher"

Auch meine Tochter sucht sich ab un an ein eigenes Duschgel aus, gerade dann, wenn sie keine Lust hat unsere Duschprodukte mitzuverwenden. Das Synergen Duschgel gibt es im Rossmann. Neben der Reinigungswirkung soll dieses die Haut pflegen und sie vor dem Austrocknen schützen. Der Duft ist warm, sinnlich mit einer ganz leicht schweren Not. Für mich ist das kein Lieblings-Duschgel (vom Duft her), aber meine Tochter hat es geliebt. Vor allem die intensive türkisfarbene Farbe hat es ihr angetan. Ich persönlich würde es nicht nachkaufen, wenn meine Tochter aber wieder den Wunsch äußert es haben zu wollen, so kaufe ich es ihr natürlich gerne nach. (€ 0,79 / 300 ml)


Sagrotan profresh Duschcreme "Crème & Honig"

In meinem Sagrotan Testpaket befand sich auch dieses Duschgel. Die Duschgele aus dieser Serie versprechen Bakterien zu vermindern, die für die Entstehung von Körpergeruch verantwortlich sind. Bis heut kann ich das noch nicht bestätigen. Ich weiß nur, wenn man sich regelmäßig wäscht und pflegt, kann es auch gar nicht so sehr zu Körpergeruch kommen. Voraussetzung: man findet das richtige Deo. Denn diesen Schutz bietet dieses Duschgel nicht. Dafür duftet die Duschcreme aber frisch, mit einem Touch von Koriander. Und sie pflegt die Haut schön. Ich musste meistens meine Haut danach gar nicht mehr eincremen. Einen ausführlichen Bericht über die profresh Produkte von Sagrotan findet ihr hier. Ich bin noch recht unentschlossen, ob ich mir dieses Duschgel nachkaufen würde (ca. € 2,99 / 250 ml)

Fa Frozen fruities "Himbeer Daiquiri"

Das besondere an diesem Duschgel soll die kühlende Wirkung sein, die mit Minze erreicht wird. Fa Duschgele mag ich gerne, die Duftauswahl ist groß und sie trocknen meistens meine Haut auch nicht aus. Wir haben hier ein Produkt, welches süß duftet, mit einem Hauch Himbeerduft. Die Konistenz ist angenehm und es lässt sich gut auftragen und wieder abwaschen. Die kühlende Wirkung am Körper bliebt allerdings aus. Außer im Intimbereich: ich weiß, man wäscht sich im Intimbereich nicht mit Seife oder Duschel, aber wenn man den Körper damit einseift und wieder abspült, fließt doch etwas in diesen Bereich. Und hier war die kühlende Wirkung tatsächlich spürbar. Nachkaufen würde ich mir genau diese Duftrichtung nicht, aber eins der anderen Fa Duschgelen schon (ca € 1,30 / 250 ml)


Yves Rocher Duschgel "Kakao & Orange" und "Green Tea"

Kommen wir zu zwei Schätzchen, die ich wirklich gerne mochte. Die Kakao-Orange Verison an kälteren Tagen und die Grüne Tee Version an warmen Tagen. Beide Produkte sind ohne Parabene, sollen sanft reinigen und die Haut mit Feuchtigkeit versorgen. Ich hatte auch schon über die Kakao-Orange Produkte und die Grüne Tee Variante berichtet. Kakao-Orange duftet lecker nach Orange, gepaar mit Schokolade. Kennt ihr vielleicht diese Schoko-Stäbchen, die mit einer Flüssigkeit gefüllt sind, die nach Orange schmeckt? Genau so duftet das Duschgel. Und die grüne Version duftet einfach frisch, grün und nach Frühling. Ich bin ein großer Fan der Yves Rocher Duschprodukte und würde sie mir jederzeit wieder nachkaufen (zur Zeit für ca. € 3,00 im Angebot / 200 ml)

Kennt ihr eins oder mehrere dieser Duschgele? Welches ist euer allerliebstes Duschprodukt?

Samstag, 4. Juli 2015

Getestet: Be different Produkte von Ada Cosmetics

Ich liebe Hotelaufenthalte, da ist immer alles schön für einen vorbereitet. Natürlich interessiert mich das Zimmer sehr, aber einer meiner ersten Blicke geht oft auch ins Badezimmer :). Warum? Neben den hygienischen Aspekten, freue ich mich immer auf die kleine Pflege- und Reinigungsprodukte, die im Bad stehen. Und ich muss zugeben, ich gehöre auch zu den Leuten, die diese Mini-Versionen auch mitnehmen, wenn ich sie nicht verwendet habe und sie mir gefallen.

Ich als Gast freue mich immer über diese kleinen Aufmerksamkeiten und erst recht, wenn diese auf das Hotel abgestimmt sind. Ada Cosmetics ist hier genau der richtige Lieferant. Mit einem großen Angebot kann hier individuell auf Hotels eingegangen werden, um genau das richtige Produkt den Gästen zur Verfügung zu stellen. Das Tolle an Ada Cosmetics ist aber auch, dass wir als Endverbrauer diese Produkte kaufen können. Alle, die also den Hotelflair ins Badezimmer bringen möchten, sind hiermit aufgefordert den Online-Shop zu besuchen :).



Nachdem ich vor längerer Zeit schon mal etwas von Ada Cosmetics getestet habe, habe ich nun einige Mini Versionen plus ein "all in one" Full Size Produkt aus der neuen Serie "Be different" zugeschickt bekommen.

Die "Be different" Serie ist jung, fröhlich und macht Spaß. Sowohl das Design, als auch die einzelnen Produktnamen, vermitteln einen unbeschwerten und lebenslustigen Eindruck. Hinter Be different verbergen sich folgende Motti:

      • Be Fun
      • Be Happy
      • Be Cool
      • Be Smart
      • Be Smooth

verpackt in diese Produkte:

      • Hand-, Haar- und Körpershampoo
      • Haarshampoo
      • Duschgel
      • Körpercreme
      • Haarspülung
      • Cremeseife

Und bevor ich auf die einzelnen Produkte eingehe, möchte ich euch auf die eigens für die Be different Fans eingerichtet Homepage www.bedifferent.club aufmerksam machen. Hier findet ihr nicht nur Informationen zu den Produkten, sondern ein tolles Gewinnspiel. Verlost wird ein Wochenend-Trip für zwei in eine europäische Metropole.

Kommen wir zu den einzelnen Produkten, die in meiner Box waren. Ich fange mit der Full Size Größe an...


Be Fun All in One Hand-, Haar- und Körpershampoo

Der Name sagt schon alles. Dieses Muti-Tasking Produkt ist sowohl für die Handwäsche, als auch für den Körper und die Haare geeignet. Ein Parfum auf Basis von Limettenöl sorgt bei diesem Produkt für den erfrischenden und belebenden Duft, der gleich gute Laune macht. Das Produkt schäumt nicht stark, was ich aber nicht weiter schlimm finde.

Be Fun Hair & Body Wash + Body Wash

Die Hair & Body Wash hat mein Mann in seine Sporttasche gepackt und war ganz begeistert von dem Duft. Das Duschgel habe ich selber verwendet und finde es - genau -wie das All-in-One Produkt auch, sehr erfrischend, was gerade bei warmen Temperaturen gut tut.



Be Smart Haarshampoo

Fruchtig frische Wassermelone ist der Duft-Hauptakteur bei diesem Produkt. Als Shampoo macht es mit einer relativ dünnflüssigen Konsistenz einen guten Job: es reinigt die Haare. Für die Pflege ist dann die Spülung zuständig.

Be Happy Haarspülung

Sommerliche Beeren lassen diese Haarspülung zu einem Erlebnis für die Sinne werden. Als Spülung selber konnte sie überzeugen. Die Haare haben sich nach dem Ausspülen schön weich angefühlt und sie waren gut kämmbar. Für einen längeren Test hat die Menge leider nicht gereicht.


Be Cool Körpercreme

Bei diesem Produkt kommt die Minze zum Einsatz. Sie erfrischt und schenkt der Haut die richtige Pflege. Die angenehm leichte Konsistenz macht ein Auftragen zum Kinderspiel. Die Creme lässt sich gut einmassieren und die Haut nimmt sie auch gut auf. Sie fühlt sich danach gepflegt an, auch Stunden später, was mich wirklich überrascht hat.



Be Smooth Cremeseife

Lasst mich nur eins vorneweg nehmen, diese Seife duftet herrlich nach Orange. So lecker, dass ich am liebsten reinbeißen möchte. Zum Glück hielt der Duft etwas länger auf der Haut, so dass die Hände auch länger nach diesem leckeren Duft gerochen haben. Die Haut wurde nicht ausgetrocknet und ich hatte nicht dieses Gefühlt, ich müsste meine Hände dringend eincremen, was bei vielen Seifen der Fall ist.

Insgesamt konnten die Produkte überzeugen und ich hoffe, ich konnte euch einen Einblick in die Welt der Hotelkosmetik geben. Diese muss nämlich nicht immer langweilig oder Standard sein. Hotelkosmetik kann auch hipp und modern sein, wie die "Be different" Kollektion.

Wenn ich mir ein Produkt nachkaufen könnte, würde ich entweder zu der Cremeseife oder der Körpercreme greifen. Oder einfach beides mitnehmen :) Im Moment interessiert mich aber auch die Hammam Spa Serie...

Wie steht ihr eigentlich zu Hotelkosmetik? Gehört ihr auch zu denen, die diese im Hotel (oder auch zu Hause) verwenden? Und wie findet ihr die Idee des großen Spenders im Hotelbadezimmer, der für mehrere Anwendungen reicht?