Sonntag, 31. Januar 2016

Top und Flop im Januar 2016

Es gab schon länger kein Top und Flop Post, dabei hatte ich eigentlich vor, diese monatlich zu veröffentlichen. Manchmal läuft es halt anders als man plant, aber jetzt kommen wir langsam zu einem etwas ausgewogeneren Arbeits-Freitzeit-Verhältnis, dann klappt es mit dem Bloggen auch wieder besser :)



Kommen wir zu einem Produkt welches ich euch sehr empfehlen kann und zu einen, von dem ich euch abraten möchte.

Mein Top Produkt im Januar (eigentlich schon in den letzten Monaten) war:


Catrice Liquid Camouflage High Coverance Concealer

Schon lange bin ich auf der Suche, nach einem wirklich gut abdeckenden Concealer. Viel Positives habe ich von der "klassischen" Camouflage Creme von Catrice gehört, die als feste Creme im Tiegel daherkommt. Schlecht ist diese nicht, aber sie trocknet meine Haut aus und dann sieht es einfach unschön aus. Da habe ich mich über die flüssige Version sehr gefreut.

Versprochen wird hier eine hochdeckende und ultra-langanhaltende Wirkung. Augenringe, Pickel und sogar Tattoos sollen perfekt abgedeckt werden. Mit Hilfe des Applikators wird das Produkt aufgetragen und sanft eingeklopft. Es kann auch geschichtet werden. Und es soll wasserfest sein. Zwei Farbnuancen gibt es bereits im Sortiment: 010 Porcellain & 020 Light Beige. Eine dritte Farbe kommt mit der Sortimentsumstellung demnächst in den Handel: 005 Light Natural.

Schon beim Auftragen sieht man die Deckkraft. Die Creme lässt sich sehr gut verteilen und in die Haut einarbeiten. Das Ergebnis ist eine sehr gut abgedeckte Haut, ohne dass diese unnatürlich oder maskenhaft aussieht. Es braucht nur kurze Zeit, bis das Produkt trocknet und man entweder eine weitere Schicht oder weitere Produkte auftragen kann. Das tolle an diesem Concealer ist, dass es auch unter dem Auge aufgetragen werden kann, ohne dass dieser diese empfindliche Partie austrocknet oder in die Fältchen kriecht. Natürlich setzt das voraus, dass diese Partie auch gut gepflegt ist, denn eine pflegende Eigenschaft hat dieses Produkt nicht. Dafür hält es auch fast den ganzen Tag durch. Ich bin einfach begeistert, habe sogar schon einen Concealer aufgebraucht und mir diesen bereits nachgekauft. Wenn ihr also auf der Suche nach einem gut deckenden Concealer seid, dann schaut mal in der Catrice Theke vorbei (€ 3,45 im z.B. dm).

Und mein Flop Produkt war leider das....


Avon Skin So Soft Endless Touch Körperöl in Gelform

Als ich dieses Produkt im Avon Katalog entdeckt habe, war für mich klar, dieses muss ich haben. Ein Körperöl in Gelform findet man nicht überall, deshalb war meine Neugier groß. Die Skin So Soft sind normalerweise einfach toll. Sie pflegen die Haut wunderbar und halten ihr Versprechen zu 100%. Leider gehört dieses nicht dazu.

Es soll die Haut mit Feuchtigkeit versorgen und diese angenehm weich machen. Auch der zarte Duft wird als positive Eigenschaft erwähnt. Es soll großzügig auf die Haut aufgetragen werden. Die Großzügigkeit ist auch gar kein Problem, denn sobald man den Deckel öffnet kommt einem direkt ein Schwall Flüssigkeit entgegen. Von Gel kann man hier nicht sprechen, eher von einer wässrigen Konsistenz. Wenn man also nicht aufpasst, verschwendet man sehr viel von dem Produkt.

Der Duft kann auch überhaupt nicht überzeugen. Ich vermisse hier den zarten Duft, von dem auf der Verpackung die Rede ist, ich nehme dafür aber Alkohol wahr. Und das ist ganz bestimmt nicht der Duft, den ich in meiner Nase haben möchte, wenn ich meine Haut pflege. Es erinnert mich stark an ein Desinfektionsmittel. Der einzige Vorteil dieses Gels ist, dass es sich gut und schnell auftragen und einmassieren lässt. Es wird von der Haut rasant schnell aufgenommen. Ich habe dabei nicht den Eindruck, dass meine Haut gepflegt wird. Eher, dass diese ausgetrocknet wird. Ein absolutes Flop Produkt - leider. Denn die anderen Skin So Soft Produkte aus dem Avon Sortiment sind wirklich Top. Der Normalpreis liegt bei € 8,00, es ist aber so gut wie immer im Angebot.

Was sagt ihr zu meinen Top und Flop Produkten? Kennt ihr eines dieser Produkte?


Freitag, 29. Januar 2016

Getestet: Astaxanthin Augencreme von Bärbel Drexel

Das Bärbel Drexel Team ist mit einer weiteren Koopeartionsanfrage auf mich zugekommen und da ich bis jetzt nur sehr gute Erfahrung mit ihren Produkten gemacht habe, habe ich gerne zugesagt. Ich habe mich für eine Augencreme entschieden, da ich momentan mit meiner Gesichtshaut einige Probleme habe und ungern meine aktuelle Gesichtspflegeroutine unterbrechen wollte. Diesmal konnte ich ein Produkt aus der

Astaxanthin Serie

testen.

Das Produkt habe ich schon vor einigen Wochen bekommen und habe es seitdem zweimal täglich verwendet. Leider konnte ich zeitlich bedingt nicht eher berichten, aber dafür habe ich es jetzt lange genug getestet um meine aussagekräftige Meinung wiedergeben zu können.




Hauptakteur in dieser Pflegeserie ist Astaxanthin. Aber was steckt hinter diesem Wort, welches mich persönlich eher an einem Wort aus der Maya-Sprache erinnert? Wir haben hier einen natürlichen Farbstoff, welcher mehrheitlich von Grünalgen produziert wird und z. B. Lachs und Krebstiere rötlich aussehen lässt. Bärbel Drexel verwendet Astaxanthin aus der Mikroalge "Haematococcus pluvialis".  Der Wirkstoff wird vom Körper gut aufgenommen und wirkt als Antioxidans (Antioxidantien schützen unsere Zellen vor freien Radikalen, die für die Haltalterung verantwortlich sind), was unsere Haut zuverlässig vor UV-Strahlen schützt und diese revitalisiert.

In der Axtaxanthin Serie werden folgende Produkte angeboten:

      • Reinigungsmilch
      • Gesichtstonic
      • Tagescreme
      • Nachtcreme
      • Augencreme
      • Intensiv Serum

Warum aber Anti-Aging Pflege? 

Ab ca. 30 Jahren lässt die Kollagen- und Elastanbildung der Haut nach, was leider zur Fältchenbildung führt, da die Haut weniger straff und elastisch wird. Noch dazu verringert sich die Fähigkeit Feuchtigkeit zu speichern. Auf der einen Seite machen Fältchen und Falten den Charakter eines Gesichts aus und können auch schön aussehen, auf der anderen Seite möchte man doch gerne lange auf diese verzichten :). Ich bin nach wie vor der Meinung, dass man Falten mit Cremes nicht wegzaubern kann, aber mit der richtigen Pflege kann die Haut so mit Feuchtigkeit versorgt werden, dass diese praller erscheint und die Fältchen sichtbar gemildert werden. Deshalb, sorgt so früh wie möglich für die richtige Hautpflege mit der passenden Portion Feuchtigkeitspflege und ihr werdet lange eine schöne Haut haben. Den genetischen Einfluss lassen wir außen vor, da kann man bzw. Frau mit Cremes nicht entgegen wirken.

Kommen wir aber zu der Augencreme. Diese verspricht "eine intensive Pflege", sowie eine "revitalisierende Eigenschaft", die für die Festigkeit der Haut sorgen soll. Sie wird morgens und abends sanft in die Augenpartie eingeklopft. Preislich liegt der Tiegel mit 15 ml Inhalt bei €29,90.

Die Inhaltsstoffe wären wie folgt (deutsche Übersetzung, Quelle ist die Bärbel Drexel Homepage):

"Wasser, Weingeist, Bio-Sheabutter***, Glyzerin, Mischung pflanzlicher Fette, Oliven Öl, Fettalkohol, Dicaprylyl Ehter, Fettsäureglukosid, Camelien Öl, Fettsäureester, Astaxanthin (aus der Alge Haematococcus pluvialis), pflanzliches Ceramide, Hyalurosäure, Feigenkaktus Extrakt, Zistrosen Extrakt, Unsterblichkeitskraut Extrakt, Dunaliella Salina Algen Extrakt, Vitamin E, Vitamin C Palmitat, Soja Glyceride, unverseifbare Anteile der Sheabutter, Bienenwachs, Xanthan, Squalan, Aminosäure-Fettsäureester, Fettsäureglukosid, Aminosäuren, ätherische Ölmischung, Phenethyl Alkohol, Limonene**, Distel Öl, Soja Öl, Linalool**, Dinatrium Phosphat, Geraniol**, Citronellol**, Benzyl Benzoate**, Zitronensäure, Levulinsäure, Natrium Levulinat"

** Bestandteil natürlicher ätherischer Öle
*** aus kontrolliert biologischem Anbau

Besonders interessannt finde ich das Unsterblichkeitskraut, von dem ich noch nie gehört habe. Es ist ein Kraut, welches in der traditionnellen chinesischen Medizin eingesetzt wird und z. B. das Immunsystem stärken und den Stoffwechsel anregen soll.



Die hellorange eingefärbte Creme (kommt das sogar von dem Wirkstoff Astaxanthin?) befindet sich in einem Glastiegel, der mit einem kleinen Spatel geliefert wird. So wird die hygienische Entnahme der Creme ermöglicht. Da aber nur ich die Creme verwendet habe und meine Hände eh vorher reinige, habe ich meine Fingerkuppe zur Entnahme verwendet. Die Creme hat den typischen Naturkosmetik-Duft, der aber schnell verfliegt und somit nicht störend ist. 

Sie lässt sich gut auftragen und in die Haut einarbeiten. Mit leichten Klopfbewegungen wird sie von der Haut schnell aufgenommen und hinterlässt ein weiche Haut, die sich sehr angenehm anfühlt. Als Make-up-Unterlage eignet sie sich perfekt und ist überhaupt nicht störend beim Auftrag von Foundation und / oder Concealer.

Und was kann ich über die Wirkung sagen?

Ich habe leichte Fältchen im Augenbereich, diese kommen aber hauptsächlich von der trockenen Hautpartie. Behaupte ich jetzt mal :). Und ich bezeichne diese auch als Lachfältchen, da ich nun mal sehr gerne lache und eher fröhlich als traurig durch die Welt gehe. Nach ca. einem Monat regelmäßigem Auftragen konnte ich schon die ersten Ergebnisse sehen. Die Fältchen waren zwar nicht verschwunden, aber diese Partie fühlte sich wesentlich praller und gut mit Feuchtigkeit versorgt an, so dass die Fältchen auch weniger aussahen. 

Und jetzt nach 4 Monaten regelmäßigem Auftrag und fast aufgebrauchtem Tiegel kann ich ruhigen Gewissen sagen, dass diese Creme mich total überzeugt hat. Sie hat aus meiner trockenen Augenpartie eine gut mit Feuchtigkeit versorgte Haut gezaubert, mit der ich mich viel besser fühle. Es gibt immer wieder Tage, wo viel Computerarbeit oder Heizungsluft meine Haut ärgert, wenn ich dann aber abends diese Creme nach dem Abschminken auftrage, schaut sie direkt wieder besser aus. Dieser Effekt ist am nächsten Morgen noch sichtbar.

Kommen wir zu der Frage, ob ich diese Creme empfehlen kann. Ich sage ja. Auch wenn der Preis von knapp € 30,00 viel ist, aber nach 4 Monaten ist der Tiegel immer noch nicht komplett aufgebraucht und dann rentiert sich der Preis wieder. Gerade wenn ich einen positiven Effekt feststellen konnte.

Was sagt ihr zu dieser Augencreme? Kennt ihr Produkte von Bärbel Drexel, die ihr empfehlen könnt? Ich freue mich auf euer Feedback.



Sonntag, 24. Januar 2016

Brandnooz Box November 2015

Meine Neugier hat mich in einen ganz anderen Bereich als bisher geführt: in die Welt der Lebensmittel. Es geht mir nicht darum zu berichten, wie man sich besonders gesund ernährt, das können andere Blogger viel besser als ich. Mir geht es darum, neue Produkte zu entdecken und darüber zu berichten. Da kommt die Brandnooz Lebensmittelbox genau richtig. Aus diesem Grund bin ich auch diese Kooperation eingegangen. Die Novemberbox ist jetzt schon einige Wochen her, aber ich berichte trotzdem, denn die Produkte sind ja noch im Handel erhältlich und für den einen oder anderen interessant.

Bei Brandnooz könnt ihr verschiedene Boxen-Abos abschließen und erhaltet diese Überraschungsbox direkt nach Hause geliefert. Neben verschiedener Lebensmittelboxen gibt es auch eine Wohlfühl-Glanz-Box mit Pflege- und Wohlfühlprodukten und eine Glanz-Box mit Pflege- und Reinigungsprodukten für euer Zuhause. Alle weiteren Infos, wie z.B. Preis und Lieferung findet ihr hier.



Kommen wir nun zu der November Ausgabe (2015)


Lorenz Chips Naturals mit Olive

Lorenz Chips Naturals mit Olive

Ich mag die Naturals Chips sehr gerne, deshalb habe ich mich über diese hier in der Geschmacksrichtung "Olive" gefreut. Diese kannte ich nämlich noch nicht. Die Naturals Chips zeichnen sich dadurch aus, dass sie nur mit rein natürlichen Zutaten hergestellt werden. Künstliche Aromen, Konservierungsstoffe und Gluten findet man hier nicht. Wenn man sich die Inhaltsstoffe durchliest, versteht man sogar alles :). Aber wollen wir bei der Wahrheit bleiben, Chips bleiben Chips und sind nicht gerade das, was man als "gesunde Snacks" bezeichnet. Sie schmecken aber meist enorm lecker, so auch diese. Der Olivengeschmack kommt sehr gut zum Vorschein. Wenn man also keine Oliven mag, dann sind die Chips nichts, wenn man aber Oliven liebt (so wie ich), dann sind diese Chips eine willkommene Alternative zu Paprika und Co-Geschmack. Probiert auch die mit Rosmarin aus, sehr lecker sage ich euch... (€ 1,70 / 110 g)

Ragusa Friends Blond Caramilisé

Ragusa Friends Blond Caramilisé

Diese Marke ist mir total unbekannt, da hat sich die Box schon gelohnt :) Wir haben hier Pralinen, aus karamelisieter heller Schokolade, gefüllt mit einer leckeren Praliné-Creme und einer knackigen Haselnuss, vom Geschmack erinnern sie mich stark an Toffifee. Die Pralinen sind einzeln verpackt, was aber kein Hinderungsgrund ist, diese nacheinander zu vernaschen. Sowohl mein Mann, als auch meine Kinder lieben diese Leckereien - von mir ganz zu schweigen. (€ 4,50 / 12 Pralinen)

Hochwald Sahnewunder Schoko

Hochwald Sahnewunder Schoko

Viel zu Sahne gibt es nicht zu sagen, diese ist jedem bekannt. Was ich aber nicht wusste ist, dass es diese auch in verschiedenen Geschmacksrichtungen zu kaufen gibt. Hochwald hat z. B. Sahne mit Schokolade und Vanille, oder auch Eierlikör. Ich bin eigentlich kein großer Fan von Sprühsahne, außer bei frischen Erdbeeren oder in der Eisdiele (je nach Eis). Diese Sahne hier schmeckt schön fluffig und die feine Schokoladennote kommt gut zum Vorschein. Erinnert mich an ein Mousse au Chocolat mit Vollmilchschokolade. Seit November befindet sich das Produkt in meinem Kühlschrank, habe aber noch keine Verwendung dafür gehabt. Vielleicht sollte ich eine Torte backen und diese Sahne hier als Deko zum Einsatz bringen. Was meint ihr? (€ 1,69 / 250 ml)

Leibniz Minis Vollkorn

Leibniz Minis Vollkorn

Wie die meisten Menschen liebe ich auch so richtig leckere Butterkekse. Warum nicht mal welche aus Vollkorn testen. Nur weil hier Vollkorn zum Einsatz kommt, sind sie nicht gleich gesünder als die anderen Butterkekse. Zucker ist auch hier reichlich enthalten. Diesen schmeck man auch deutlich heraus. Mir kommt es sogar vor, als würden diese Kekse süßer schmecken, als die ursprünglichen. Für Zwischendurch ein leckerer und handlicher Snack, aber kein Ersatz für die Originalen :) (€ 1,49 / 125 g)

 Nature Valley Crunchy Riegel: Oats & Honey / Canadian Maple Sirup

 Nature Valley Crunchy Riegel: Oats & Honey / Canadian Maple Sirup

Für Zwischendurch, wenn es mal schnell gehen muss und man einen kleinen Energieschub braucht, kommt ein Vollkornriegel genau richtig. Diese hier haben mindestens 55% Vollkornanteil, dicht gefolgt von Zucker. Deshalb auch hier der Hinweis, es kann sich nicht um einen regelmäßigen Snack handeln. Aber immerhin besser als ein Schokoriegel. Die Haferflocken kommen geschmacklich sehr gut zum Vorschein, was mir sehr gut gefällt. In der Honigversion schmeckt man den Honig gut raus, bei der Ahornsirupversion ist der Geschmack etwas herber, aber auch süß und sehr lecker. In einer Verpackung sind zwei Riegel enthalten. Für den kleinen Hunger zwischendurch reicht sogar nur ein Riegel (€ 0,69)

Ti Schwarzer Tee & Heidelbeere Granatapfel

Ti Schwarzer Tee & Heidelbeere Granatapfel

Als bekennender Teetrinkerin liebe ich heißen Tee und greife sehr selten zu kaltem Tee. Aber manchmal ist das doch besser als zu einer Limonade zu greifen - gerade wenn der Tee eisgekühlt ist. Ich mache mir meinen Eistee im Sommer oft gerne selber. Deshalb finde ich es gut, dass bei Ti  echter Tee zum Einsatz kommt und kein Aromastoff. Die Basis bildet Schwarzer Tee, welcher in diesem Fall mit Heidelbeer- und Granatapfelsaft angereichert wurde. Leider ist auch wieder Zucker mit im Spiel. Diesen schmeckt man aber nicht so sehr, dafür aber den schwarzen Tee. Gepaart mit einer leichten furchtigen Note - eisgekühlt sehr lecker. (€ 0,89 / 0,5l)

Old El Paso Stand`N Stuff

Old El Paso Stand`N Stuff

In meinem Leben war ich nur zweimal mexikanisch essen und die vegetarischen Speisen haben mir ganz gut geschmeckt. Fleisch habe ich dort nie gegessen. Vielleicht jetzt die Gelegenheit es zu Hause selber zu probieren. In dieser Packung befinden sich 8 Weizentortillas in Form von Schalen, 1 Beutel milde Taco Salsa und ein Beutel Würzmischung. Man muss also nur noch das Hackfleisch, Salat, Tomaten und Käse hinzufügen. Ich stehe nicht so sehr auf fertige Würzmischungen, wenn diese aus lauter E- und anderen chemischen Inhaltsstoffen bestehen. Diese findet man zum Glück nicht in dieser Würzmischung, deshalb kann ich mir gut vorstellen, dass diese Tortillas wirklich mal so auf den Tisch kommen. Lassen wir uns überraschen (€ 4,99)

reis-fit 8 Minuten Risotto

reis-fit 8 Minuten Risotto

Risotto ist zwar sehr lecker, aber so zeitintensiv in der Herstellung. Ob der Inhalt in den Beuteln aus dieser Packung eine Lösung ist, werden wir noch sehen. Die Zubereitung soll recht einfach sein und das Endprodukt kann man - wie das herkömmlich zubereitete Risotto  auch - verfeinern. Die Inhaltsstoffe finde ich nicht auf der Verpackung, ich gehe aber davon aus, dass hier nicht nur Reis zum Einsatz kommt. Auch auf der Homepage finde ich keine Information. Ich werde noch ein weig weiter recherchieren und mich dann entscheiden, was ich damit mache. Aber mit großer Wahrscheinlichkeit werde ich es mal testen, einfach um zu schauen wie es schmeckt (€ 2,79)

Zusammenfassend kann ich folgendes festhalten: die Naturals Chips haben mich, wie erwartet, total überzeugt. Die Pralinen finde ich etwas zu teuer für 12 Stück und bei den Leibnizkeksen bleibe ich bei den Orginal-Butterkeksen. Das Teegetränk werde ich mir im Sommer sicherlich nachkaufen. Die Vollkornriegel schmecken mir sehr gut und ich kann mir gut vorstellen, diese ab und an nachzukaufen. Die Schokosahne wird mit großer Wahrscheinlichkeit auch kein Nachkaufprodukt.  Bei den beiden anderen Gerichten (Risotto und Tortilla) muss ich mal schauen, was das Ergebnis sein wird. Ich halte euch auf Facebook und Instagram auf dem Laufenden.


Sonntag, 17. Januar 2016

Aufgebraucht und Nachgekauft? Badezusätze....

Momentan habe ich leider wenig Zeit für meinen Blog. Beruflich ist es die arbeitsreichste Zeit für mich und deshalb muss ich hier wesentlich mehr Zeit investieren. Aber auch das ist irgendwann vorbei und dann werde ich mich hier wieder mehr blicken lassen - versprochen :)

Kommen wir heute zu einigen aufgebrauchten Produkten aus der Badekategorie. Ich bade sehr gerne, im Winter mehr als im Sommer. Und da ich mit dieser Leidenschaft nicht alleine bin, haben wir (meine Familie und ich) folgende Badezusätze in den letzten Wochen aufgebraucht:


Balea Kräuter Bad Lavendel

Wer auf der Suche nach einem günstigen Badezusatz ist, welcher viel Schaum bildet und angenehm nach Lavendel duftet, dem kann ich dieses Produkt hier empfehlen. Ihr bekommt es nur im dm. Lavendel ist für seine entspannende und beruhigende Wirkung bekannt und da der Duft während der ganzen Badedauer gut wahrzunehmen ist, steigt man auch richtig entspannt aus der Badewanne. Meine Haut verträgt das Produkt ganz gut, was für mich ein Pluspunkt ist. Von den Inhaltsstoffen her ist es nicht das beste, da muss ich mich mal näher mit beschäftigen und dann entscheiden, ob ich es in Zukunft weiter verwenden möchte. Bis dahin habe ich es erst mal nachgekauft (€ 0,95 / 500 ml).

Avon Badezusatz Juicy Mango

Avon Badezusatz Juicy Mango

Auch hier haben wir ein Badezusatz, welcher sehr gut Schaum bildet und dazu noch sehr gut duftet. Ich habe hier die Version mit Mango, der in der ganzen Familie gut angekommen ist. Das liegt mit großer Wahrscheinlichkeit an dem recht authentischen Mangoduft. Auch hier hat meine Haut nicht gemeckert. Was die Pflege anbetrifft, darf man hier keine großen Ansprüche stellen. Aber diese habe ich an ein Schaumbad eh nicht. Dafür setze ich das bei einem Ölbad voraus. Ich freue mich, wenn ein Schaumbad meine Haut nicht austrocknet, gut duftet und schönen und festen Schaum bildet. All diese Punkte werden hier erfüllt und deshalb sind die Avon Badezusätze für mich auch Nachkaufprodukte (€ 6,00 / 500 ml - Originalpreis, aber fast immer im Angebot)

tetesept Erkältungsbad

tetesept Erkältungsbad

Fast jeder von uns weiß um die befreiende Wirkung von Eukalyptus bei einer Erkältung. Neben dem Öl aus dieser Pflanze kommen noch Thymianöl, Kiefernnadelöl und Kampfer in diesem Gesundheitsbad zum Einsatz. Es befreit tatsächlich die Atemwege und sorgt für eine Linderung, so dass man sich danach ins Bett legen und erholsam schlafen kann (meistens zumindest und je nach Fortschritt der Erkältung). Es gehört bei uns - gerade im Herbst und Winter - zur Standardausstattung im Badezimmer, aber nur für uns Erwachsene. Meine Töchter baden nicht damit, obwohl sie älter als 6 sind und laut Verpackung dieses möglich ist. Es gibt aber auch ein spezielles Erkältungsbad für Kinder im tetesept Sortiment. Wer hier viel Schaum erwartet, wird enttäuscht, dafür wird das Badewasser aber leicht grün eingefärbt :). Nachkauf ist hier garantiert (€ 4,95 / 125 ml)

tetesept Muskel Vital Bad

tetesept Muskel Vital Bad

Leider gehöre ich auch zu den Menschen, die oft an Muskelverspannungen leiden. Das mag an meiner Büroarbeit liegen, aber auch am Mangel an sportlicher Bewegung. Deshalb steige ich auch oft in die Wanne, wenn meine Nacken- und Schulterpartie wieder verspannt ist. Da hilft mir dieses Badezusatz gut meine Muskeln zu lockern und somit Verspannungen zu lösen. Dafür sorgen wohl Japanisches Minzöl, Zitronenöl, Rosmarinöl, Eukalyptusöl, Kampfer und Salicylat. Das Minzöl nimmt man sehr gut wahr. Wer diesen Duft also nicht mag, wird dieses Produkt auch nicht mögen, denn der Duft liegt während der ganzen Badedauer (empfohlen werden 10 - 15 Minuten) in der Luft. Für mich ein ständiges Nachkaufprodukt (€ 4,95 / 125 ml).

Dresdner Essenz Provence

Dresdner Essenz Provence

Ich liebe Lavendelduft, deshalb musste ich natürlich zu diesem Produkt greifen. Es duftet so authentisch nach Lavendel aus Südfrankreich und erinnert mich somit auch an unsere Urlaubszeit in dieser wunderschönen Gegend unserer französischen Nachbarn. Schon während des Badens fühlte ich mich entspannt und ausgeglichen und konnte danach in einen erholsamen Schlaf fallen (in meinem Bett, nicht in der Badewanne ;) ). Und dann wird das Wasser leicht violott eingefärbt, was zusätzlich beruhigen wirkt und noch mehr an ein Lavendelfeld in der Provence erinnert. Positiv bei diesem Produkt ist auch, dass es ohne PEG- Emulgatoren, Alkaliseifen, Sodium Laureth Sulfate, sowie ohne Mineral- und Silikonöle auskommt. Da werde ich mich mal näher im Dresdner Essenz Sortiment umschauen. Dieses Lavendelbad wir auf jeden Fall nachgekauft (€ 0,95 / 60 g - Portion für ein Vollbad)

tetesept Schaumwelten Traumstunde

tetesept Schaumwelten Traumstunde

Dieses Produkt stammt aus meinem Tausch-Adventskalender (über eine Facebook Gruppe), den ich einfach geliebt habe. Ich freue mich schon auf nächstes Jahr, damit ich wieder teilnehmen kann. Ich wusste gar nicht, dass tetesept auch solche Einmal-Portionen eines Schaumbades anbietet. Bis jetzt hatte ich immer nur Badesalze in diesen Sachets. Hier kommt Acaibeeren- und Brombeerenduft zum Einsatz, dessen fruchtige Duft sehr gut wahrzunehmen ist. Auch während der ganzen Badedauer. Und für alle Schaumfreunde, dieses Produkt wird euch sehr gefallen. Denn es bildet sich ein sensationeller Schaum, der auch nicht so schnell zusammenfällt. Der Verpackung entnehme ich noch, dass reines Jojobaöl enthalten ist, welches die Haut pflegen soll. Davon habe ich nichts gemerkt, aber auch hat es meine Haut nicht ausgetrocknet. Ich habe mich auf der tetesept Homepage umgeschaut und habe noch ein Schaumbad entdeckt, welches ich mir auf jeden Fall kaufen werde: Goldschatz. Kennt das jemand von euch? (€ 0,85 / 40 ml - Portion für ein Vollbad).

Ihr seht, ich hatte nur Badezusätze, die ich sehr gemocht habe und die ich mir auch nachkaufen würde. Wenn auch in anderen Duftrichtungen. Die beiden Gesundheitsbäder von tetesept gehören zur regülaren Badezimmerausstattung bei uns und werden deshalb immer wieder nachgekauft.

Wie schaut es bei euch aus? Badet ihr gerne oder seid ihr doch eher der Dusch-Typ? Welche sind eure Lieblings-Badezusätze? Ich freue mich über euer Feedback.

Samstag, 9. Januar 2016

Manchmal klappt es einfach nicht mit der Zeit...

Bildquelle: www.pixabay.com

Ihr Lieben,

in meinem Kopf schwirren viele Ideen, die ich auf meinem Blog verwirklichen möchte. Auch habe ich viele Produkte, über die ich berichten werde.

Aber manchmal klappt das leider nicht so mit der Zeit, wie man möchte. So wie gerade bei mir. Ich bin momentan beruflich sehr eingespannt, das wird bis ca. Ende Januar so bleiben. Deshalb hört ihr hier leider gerade nicht viel von mir. Auch mit dem Netzwerken komme ich nicht so voran, wie ich möchte.

Ich bin aber sicher, das wird alles besser werden und dann bin ich auch wieder aktiver auf meinen Blog und liefere euch dann ganz viele interessante Posts.

Bis dahin, habt ein wenig Nachsehen mit mir und drückt mir bitte die Däumchen, dass diese stressige Phase bald vorbei ist und ich wieder mehr Zeit für die schöneren Dinge im Leben habe.

Bei dieser Gelegenheit habe ich auch eine Frage an euch: Wie geht ihr mit Stress um? Was sind eure Tipps und Tricks, um damit gut zurechtzukommen?

Als Belohnung für eure Antworten bekommt eine von euch Anfang Februar ein kleines Anti-Stress-Päckchen von mir zugeschickt :)

Liebe Grüße
Mimi