Mittwoch, 11. Mai 2016

Getestet: parodontax® Zahncreme "Extra Frisch"

Zahnpflege ist enorm wichtig und sollte von jedem praktiziert werden, egal ob groß oder klein. Zähne, die nicht gereinigt werden, werden mit Bakterien konfrontiert, die zu Entzündungen führen können. Und im schlimmsten Fall droht sogar Zahnausfall.

Am allerliebsten putze ich mir die Zähne mit einer Zahnpasta, die ein frisches Gefühl im Mund hinterlässt. Als ich von dem trnd-Test gehört habe, habe ich ich mich beworben, trotz dass ich die grüne Version der parodontax® Zahnpasta kenne, diese aber aufgrund ihres starken salzigen Geschmacks nicht mag.



Aber ich habe nichts gegen einen geringeren Salzgeschmack, dafür aber mehr Frische, denn diese Version, die ich jetzt testen konnte, trägt den Zusatz "Extra Frisch".



Was verspricht parodontax®?

Alle parodontax® Zahnpasten sind speziell auf die Bedürfnisse zur Vorbeugung von Zahnfleischbluten ausgerichtet. Das gelingt bei der blauen Version mit einer sogenannten malkron-Technologie. Hier wird eine hohe Konzentration an extra feinem Natriumbicarbonat, einem feinen Mineralsalz, eingesetzt, mit dem Ziel mehr Plaque zu entfernen. Das Ergebnis ist dann weniger Zahnfleischbluten, was ja ein Zeichen für eine Entzündung ist. Tests haben wohl ergeben, dass bei zweimal täglichem Zähneputzen mit dieser Zahnpasta, Zahnfleischbluten bis zu 50% reduziert wird. Und das alles ohne den Zahnschmelz anzugreifen.

Neben dem Mineralsalz findet man noch

      • Pfefferminze
      • Myrrhe
      • Kamille
      • Salbei
      • Rathania
      • Echinacea

in der Zahnpasta, die zum Glück den intensiv salzigen Geschmack leicht abschwächen.

Preislich liegt eine Tube dieser Zahnpasta bei etwa € 3,65 (75 ml).



Und was sage ich dazu?

Die altrosafarbene Zahnpasta duftet frisch, minzig und leicht salzig. Man spürt eine sehr fein gemahlene Konsistenz, was wohl das Natriumbicarbonat sein könnte. Und sie schmeckt wirklich recht salzig, aber nicht so extrem, wie die grüne (Flourid) Version. Man muss sich an den Geschmack gewöhnen, aber er ist auszuhalten. Abends z. B. fällt es mir leichter mir damit die Zähne zu putzen, morgens auf nüchternen Magen habe ich öfters Probleme, da mir der Geschmack zu intensiv salzig ist. Hat man es aber geschafft die Zähne komplett damit zu putzen, wird man mit einem sehr frischen, und vor allem sauberen, Gefühl belohnt. Dafür kann man 2 Minuten Zähneputen aushalten. Auch schäumt das Produkt so gut wie gar nicht. Das liegt daran, dass auf Schaumbildner verzichtet wird. Das enthaltene Mineralsalz ist für die Reinigung zuständig.

Außer der Frische und dem sauberen Gefühl konnte ich persönlich keine Veränderung feststellen, da ich momentan keine Zahnprobleme habe (zum Glück). Mein Mann hat allerdings eine andere Erfahrung gemacht. Er hatte eine Zeit lang Zahnschmerzen (kein Karies, sondern Zahnfleischprobleme), nach einem Tag Zähneputzen mit der parodontax® Zahncreme waren die Schmerzen so gut wie weg.



In meinem Testpaket befand sich noch eine parodontax® Zahnbürste, die ich jetzt regelmäßig verwendet habe. Meine elektrische Zahnbürste habe ich die letzten Wochen ignoriert. Der kleine Bürstenkopf hat Borsten in zwei unterschiedlichen Höhen und in Kombination mit dem ergonomischen Griff, der gut in der Hand liegt, lassen sich die Zähne gut und effizient reinigen. Gerade die Größe des Kopfes gefällt mir gut, damit erreiche ich auch die hinterste Ecke meines Gebisses. Auf der Rückseite haben wir einen Zungenreiniger, aber diese mag ich generell nicht. Ich mag das Gefühl auf der Zunge nicht, dann nehme ich lieber die Bürstenseite.

Auch waren Mini-Versionen der parodontax® Zahnpasta in meinem Testpaket. So gut wie alle Mittester, außer einer Ausnahme,  kamen mit dem Geschmack der Zahnpasta nicht zurecht und habe keine drei Tage ausgehalten, von zwei Wochen ganz zu schweigen. Ich sage nur, da habt ihr was verpasst ;)

Wer von euch kennt die parodontax® Zahncremes? Und wie findet ihr diesen extremen Geschmack? Ich freue mich über euer Feedback. 

Kommentare:

  1. Liebe Mimi!

    Danke für Deinen Bericht. Ich würde diese Zahnpasta nicht testen. Ich habe mal die "grüne" Variante von Parodontax ausprobiert und komme wegen dem salzigen Geschmack überhaupt nicht damit klar.

    Liebe Grüße,
    Natascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Natascha,

      ich kann deine Entscheidung verstehen, wobei ich auch sagen muss, dass diese hier nicht so extrem ist wie die grüne. Von der habe ich regelrecht einen Würgreiz bekommen. Zum Glück ist das bei dieser hier anders.

      Liebe Grüße
      Mimi

      Löschen
  2. Ich achte bei Zahnpasta vor allem darauf, dass meine Zähne weiß bleiben bzw aufgehellt werden. Ich trinke viel schwarzen Tee, da werden meine Zähne schnell gelb :D wie sieht es bei dieser Zahnpasta aus?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Zahnpasta hat einen tollen reinigenden Effekt, aber ich konnte und kann keine aufhellende Wirkung feststellen.

      Das Problem mit dem Tee kenne ich auch, allerdings habe ich noch keine Lösung gefunden. Kannst du denn eine Zahnpasta empfehlen?

      Liebe Grüße
      Mimi

      Löschen